Donnerstag, 2. April 2015

Krups Prep and Cook - Pizza Muffins

Ich habe es schon mal in einem Bericht erwähnt, aber ich sage es gerne noch mal. Beim kochen und backen sind Minis doch irgendwie immer niedlicher und sehen besser aus. Mini Muffins, Mini Guglhupf oder Mini Donuts....alles mache ich gerne und meine Gäste finden es immer wieder niedlich.

Kochen in Mini ist etwas schwieriger, aber da greife ich oft auf ein Backblech zurück. Meine Muffinform. Da drin kann man so vieles machen. Die Toastmuffins mit Bacon und Ei mache ich ganz oft. Nachdem der Hefeteig so toll im Preppie geworden ist, habe ich nun mal Pizza Muffins gemacht.

Der Hefeteig ist diesmal ein bissl anders. Der Rühraufsatz kommt in den Preppie und dann 125ml Milch, 40ml Öl und 1/2 Würfel Hefe. Eingestellt wird 40 Grad auf Stufe 1 für 5 Minuten, so das die Hefemilch entsteht.

Nun kommen 400g Mehl, 1 TL Zucker und 1 TL Salz dazu. Wieder das Hefeteig P2 angemacht und es laufen lassen. 3.30 Minuten mischt es und dann 40 Minuten in der der Teig aufgeht. Auch diesmal war am Ende wieder ein schöner Hefeteig da.
Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und dann mit einem Glas Kreise ausstechen. Die Muffinform entweder mit Papier auslegen oder mit etwas Öl einfetten. Ich finde letzteres einfacher, da es doch eine fummelige Arbeit ist den Teig in den Papierförmchen in Form zu bringen. Den Teig in die Muffinform geben und so zurecht drücken das man überall Teig hat.

Nun zur Füllung. 2 Tomaten in Würfel schneiden. 2 Mozarella Kugeln ebenfalls würfeln. Dazu kommen 250ml passierte Tomaten, 3 EL Tomatenmark, 1 TL Salz und 1 EL Pizzagewürz. Nun kommt rein was ihr gerne in der Pizza mögt. Schinken, Salami, Ananas, Fisch, Paprika...egal was. In meinem Fall Thunfisch und Mais. :)

Die Masse gut vermischen und in die Teigformen geben. Bei mir haben Teig und Masse für 18 Stück gereicht.
Der Ofen wird auf 180 Grad vorgeheizt und das Muffinblech kommt ca. 20 Minuten rein. Schaut zwischen drin einfach mal rein. Es kommt drauf an wie dick der Teig war und wie brauch ihr die Muffins mögt. Nach dem backen ruhig noch einige Minuten stehen lassen, bevor ihr sie aus der Form nehmt.  
Fertig sind ein Haufen kleine Pizza-Muffins. Sie sehen süß aus und man kann sie einfach essen. Das praktische finde ich ist das man so net eine ganze Pizza essen muss, sondern nur ein paar hat.  Die kleinen Dinger kann man nämlich super auch kalt am Tag danach essen oder einfrieren. Nach dem auftauen einfach noch mal 5 Minuten in den Ofen.
 

1 Kommentar:

  1. man bei dir sieht es wieder gut aus!!!
    ich wünsche dir frohe ostertage! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen