Donnerstag, 19. Oktober 2017

Darf es ein Cheeseburger Muffin sein? #Fingerfood #Schnell #Lecker

Wer mich kennt, weiß das ich für niedliches ein totales Opfer bin. Das ist nicht nur bei Sachen zu kaufen so, sondern auch in der Küche. Ich backe und koche gerne süße kleine Dinge, denn die sehen einfach so putzig auf dem Tisch aus.

Fingerfood mag ich besonders gerne. Das kann man schnell zwischendrin essen, man spart sich Besteck und oft auch Teller und man kann aus fast allem Fingerfood machen. Heute gibt es Cheeseburger in der Fingerfood Variante....nämlich als Muffin.
Am schönsten an den Cheeseburger Muffins ist das sie schnell gehen und total leicht sind. Es gibt viele verschiedene Rezepte, aber das folgende mag ich am liebsten. 
Zutaten

- 1 Rolle Sonntagsbrötchen
- 250g Hackfleisch
- 50g Sauce
- 1/2 TL Tomatenmark
- 1 EL Senf
- 1 1/2 Scheiben Scheibletten-Käse
- Essiggurken
- Salatblätter
- Tomaten

Bei der Sauce kann man ganz nach Geschmack variieren. Im Original-Rezept hieß es BBQ-Sauce. Die mag ich aber nicht so gerne. Man kann auch einfach nur Ketchup nehmen oder wer es ein bisschen würzig mag, kann auch Curry-Ketchup nehmen. Für die ganz scharfen darf es dann auch eine Chili-Sauce sein. Am besten probiert man aus, was einem am besten schmeckt.

Das Hackfleisch wird mit etwas Öl scharf angebraten, bis es schön braun und krümelig ist. Dazu kommen Tomatenmark, Senf und die ausgesuchte Sauce. Alles wird gut miteinander vermischt. 

Die Sonntagsbrötchen werden einzeln mit einem Nudelholz etwas flach gerollt. Damit die nicht kleben, etwas Mehl oder Grieß auf die Oberfläche geben. Sie sollten auch nicht komplett flach sein, sondern etwas Handflächen-Groß. 
Mein Rezept reicht für 6 Muffins. Das hat damit zu tun, dass ich einen kleinen Ofen habe und so auch nur ein kleines Muffinblech. Für einen normalen Ofen mit einem normalen Muffinblech werden die Zutaten einfach verdoppelt. Man kann nun Muffinformen nehmen, aber besser ist es die Muffins direkt im Blech zu machen. Dazu die Form etwas ölen und leicht mit Grieß bestreuen. Dadurch bekommt man die Muffins nachher perfekt raus aus der Form. 
In jedes Loch kommt nun eines der flach gemachten Sonntagsbrötchen. Innen eine schöne Kuhle, in die das Hackfleisch kommt. Es reicht genau aus, um in jede Kuhle gut was zu tun. Bei 200° C kommt das ganze  10-15 Minuten in den Backofen.
Wenn der Rand schön braun ist, holt man das Blech wieder raus und packt ein Viertel von dem Scheibletten-Käse obendrauf. Dann geht es für ca. weitere 10 Minuten wieder in den Ofen, bis der Käse schön geschmolzen ist.
Am besten die Muffins nun ein bisschen abkühlen lassen, bevor der Salat, eine Scheibe Tomate und eine Scheibe Essiggurke darauf kommt. Wenn der Muffin noch heiß ist, bekommt das dem Salat nicht so gut. :P 
Fertig sind die kleinen Cheeseburger Muffins. Entweder so auf einem Teller servieren, in eine Muffintulpe stecken (damit sie schöner aussehen) oder mit einigen Pommes als kleinen Fingerfood Teller servieren. 
Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen