Donnerstag, 7. September 2017

Leckere Gelee-Schnitten aus Daenemark #Rezept #Food #NjamNjam

Müssen Plätzchen immer schlicht sein? Nein! Vor einigen Jahren habe ich mal das Rezept zu Gelee-Schnitten aus Dänemark gefunden und mache diese seit dem immer wieder. Schön ist das man sie schnell machen kann und das man sie auch super abwandeln kann.

Ich mache sie eigentlich immer als klassische Schnitten, aber für das Bloggertreffen werde ich sie wohl mal mit Plätzchenformen ausstechen. Ich glaube das wird auch ganz hübsch aussehen.

Das Rezept ist ganz einfach und braucht auch nicht wirklich viel dafür. Da ich einen kleinen Backofen habe, mache ich meine etwas anders, als jemand der einen normalen Backofen hat. Da müsst ihr dann einfach etwas anpassen. :P

- 350g Mehl
- 1/2 TL Backpulver
- 300g Puderzucker
- 1 Ei
- 200g Butter
- Fruchtgelee 
- 4 - 5 EL Milch
- bunte Streusel
Mehl, Backpulver, 125g Puderzucker, die weiche Butter und das Ei in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten. Daraus eine Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und in den Kühlschrank legen. Dort sollte er mindestens eine Stunde bleiben.

Ich teile den Teig in 3 Teile...für ein normales Backblech nur in 2 Teile. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche rolle ich jede Teigkugel so groß aus, dass sie perfekt auf das Backblech passt. Backpapier auf das Blech und dann den Teig drauf.

Den Ofen auf 180°C Grad vorheizen und dann das Backblech rein. Nach ca. 20 Minuten ist der Teig leicht bräunlich und somit fertig. Ich backe ein Blech nach dem anderen, aber wenn man einen großen Ofen hat und nur 2 Bleche macht, dann geht es wohl auch gleichzeitig.

Sobald das Blech aus dem Ofen kommt, muss man den Teig schneiden. Wenn er kalt ist, bricht alles viel zu einfach. Für die klassischen Schnitten schneide ich einfach Rechtecke. Wenn man mit Plätzchenformen arbeitet, dann einfach ausstechen.

Auf eine Schnitte kommt nun Gelee....viel Gelee. :D Dann die zweite Schnitte oben drauf. Danach wird der restliche Puderzucker mit der Milch zu einem Guss angerührt und man gibt es oben auf die Schnitte. Zur Deko dann nur noch die bunten Streusel.
Wenn man 2 Blecke zeitgleich macht, dann kann man es sich etwas leichter machen. Den gebackenen Teig einfach ganz lassen und komplett mit Gelee bestreichen. Dann den zweiten gebackenen Teig drauf legen. Guss oben drauf verteilen und dann die bunten Streusel dazu. Zum Schluss dann schneiden.

Hier muss man allerdings etwas zügig arbeiten, denn auch hier sollte der Teig nicht kalt werden. Da man nun 2 Schichten hat, ist die Gefahr, dass es Brüche gibt nämlich noch größer.
Sehr süß und sehr lecker! Hier isst jeder sie gerne und ich mache sie öfters im Laufe des Jahres. Das nächste Mal zum Bloggertreffen in 3 Wochen. ;)

Wäre das was für euch?

Kommentare:

  1. Zuckerschock pur, sieht aber dennoch verlockend aus :)

    LG

    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja lecker! Ich liebe alles mit Zuckerguss. Direkt mal gespeichert!

    LG Ilka

    AntwortenLöschen