Freitag, 19. August 2016

Brot und Wurst aus der Dose #Food #Praktisch #Lecker


*sponsored Beitrag mit einem Schuss Werbung*

Der Vorteil an einem kleinen Dorf ist das der Bäckerwagen öfters kommt. Bei uns 4 mal die Woche. Wir haben also immer frisches Brot und Brötchen im Haus. Ich bin allerdings meist arbeiten wenn der kommt und manchmal ist Schatzi´s Mama nicht schnell genug. Damit trotzdem immer Brot im Haus ist kaufe ich gerne mal eingeschweißtes Brot und habe das als Reserve in der Speise.

Früher gab es Brot in Metalldosen. Der Vorteil da dran war das es lange haltbar war, praktisch zum Mitnehmen war und man nachher mit der Dose noch was anfangen konnte. Ich habe nun mal gegoogelt ob es so etwas noch gibt und bin auf Dauerbrot gestoßen.  

Dort gibt es Dosenbrot so wie das kenne, aber noch so viel mehr. Ich kenne Dosenbrot schon in Scheiben...man bekommt hier aber auch ganze Laibe in der Dose. Dazu noch Kuchen, Wurst, Fisch, Fleisch, ganze Gerichte und sogar Kartoffelsalat! Produkte wie Wurst und Brot finde ich perfekt für sie Speise und alle Produkte sind extrem praktisch für einen Campingtrip, Backpacker oder alle die unterwegs sind. Es gibt sogar selbst erhitzende Mahlzeiten. Man muss also nicht überlegen wie man ein Feuer macht um warm zu essen.

Das Brot kommt in lackierten Weißblechdosen mit einem Inhalt von meist 500g. Es gibt auch kleine Dosen mit 250g. Es gibt welche mit einem einfachen Papierlabel oder schön bedruckte. Sie sind oben wie eine normale Dose zu und werden mit einem Ring nach hinten gezogen zum Öffnen. Danach schließt man sie einfach mit einem Plastikdeckel. 
Das Brot ist natürlich rund und in schöne Scheiben geschnitten. Es gibt Roggen-Vollkornbrot in hell und dunkel, Sonnenblumen-Vollkornbrot, Basis-Kraft-Korn, Pumpernickel und einige andere. Man kann die Scheiben schön entnehmen und sie brechen nicht.

Die Dosen stehen einfach in der Speise und da sie bis zu 2 Jahren haltbar sind, habe ich immer eine Reserve im Haus. Man kann das ganze sogar als Abo bestellen. Entweder bekommt man 12 oder 24 Dosen in einem selbst gewählten Zeitabstand zugeschickt. z.B. alle 3 Monate oder alle 6 Monate ein Paket bekommen. Finde ich recht praktisch, da man das Einkaufen so nicht vergisst.

Dosenwurst ist etwas das wir immer im Haus haben. Wenn ich mal zu wenig Wurst gekauft habe oder wir ungeplant Besuch zur Brotzeit bekommen, dann will ich nicht immer noch mal einkaufen gehen. Genau da ist Dosenwurst sehr praktisch.
Hier gibt es 125g und 400g Dosen mit verschiedenen Leberwurst Sorten und normalen Wurst Sorten. Schinkenwurst, Lyoner, Jagdwurst und einige mehr findet man hier im Sortiment. Man zieht den Deckel wieder am Ring auf und kann dann die Wurst entnehmen. Die Leberwurst kann man einfach direkt aus der Dose auf das Brot streichen. Die normale Wurst schneidet man am besten in der Dose in Scheiben. Sie raus zu bekommen am Stück ist etwas schwieriger.

Geschmacklich fanden wir die Sorten bis jetzt immer gut. Da auch hier eine Haltbarkeit von bis zu 2,5 Jahren besteht, kann man auch wieder gut auf Reserve kaufen und es sich in den Schrank oder die Speise stellen.

Früher habe ich ganz oft in der Mittagspause auf der Arbeit nur einfach eine Dose Fisch in Tomatensauce mit einem Brötchen gegessen. Leider vertrage ich die heutzutage nicht mehr so gut und habe tagelang aufstoßen davon. Schatzi dagegen isst so eine Dose Fisch immer noch gerne.

Auch hier gibt es eine echt riesige Auswahl. 100 oder 200g Dosen kann man im Shop kaufen. Ganz klassische Sorten wie Heringsfilet in diversen Saucen, aber auch geräucherten Fisch, Lachshappen, Garnelen oder Filets in ungewöhnlichen Saucen.
Die Portionsgrößen sind recht gut und die Mischung aus Fisch, Sauce und teilweise Gemüse ist sehr ausgewogen. Man kann den Fisch einfach so für sich essen, aber am besten ist es mit einer Scheibe Brot oder einem Brötchen.
Für mich wird es öfters eine Bestellung geben, denn ich mag einfach Reserve haben. Ich habe eine schöne große Speise und Platz für so etwas. So muss ich mir nie Sorgen machen, dass ich kein Brot oder Wurst im Haus habe.

Habt ihr auch so eine Reserve in der Speise oder einem Schrank?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen