Montag, 20. April 2015

Blaues Wasser in meinem Wasserkocher

So einige Produkte findet man eigentlich in jedem Haushalt. Dazu gehört ein Wasserkocher. hat doch echt jeder oder? Ich brauche meinen net ganz so oft, aber ohne ginge es auch net. Als meiner nun anfing zu zicken, wusste ich das es Zeit wurde einen neuen zu holen.

Bei vielen Produkten gehe ich immer erst auf Amazon schauen und dort war die Auswahl echt riesig. Die meisten bieten das selbe. Kabellos, Abschaltautomatik, Kalkfilter, etc. Wie entscheidet man sich also für einen? Beim letzten war es die Farbe. Er war rot und passte zu meiner Küche. Auch diesmal hat die Optik gesiegt und ich habe mir den Klarstein Tiefblau ausgesucht.

Ich fand die Optik echt toll und sehr edel. Im Gegensatz zu den meisten anderen hat man hier einen Glas-Wasserkocher.

Die Basis hat eine Standfläche von 16cm und nimmt so etwas weniger Platz weg als der alte Wasserkocher. Die Höhe beträgt 22,5cm. Mit einem Gewicht von ca. 1,2kg ist er ein bissl schwerer, aber das ist klar bei dem Glas. Für mich ist das ein positives Zeichen, denn so ist das Glas net dünn und die restlichen Materialien auch net. 

Die Basis ist rund, was zulässt das man den Wasserkocher 360° drehen kann. Das fand ich die erste praktische Sache. Ich kann ihn also jederzeit drehen, wenn ich z.B. mal mit der linken Hand zugreifen muss aber der Griff rechts ist.
Die Basis ist mit einem silbernen Ring umgeben, was zu dem unteren Teil des Wasserkochers passt. Auch dieser ist Silber und sieht dadurch sehr edel aus.
Der Griff ist ergonomisch und ein so genannter Cool-Touch Griff. Er bleibt also immer kalt und man geht keine Gefahr sich zu verbrennen. Er geht komplett von oben bis nach unten. Unten ist dann auch der Schalter um den Wasserkocher an zu schalten.
Oben am Griff findet man einen weiteren Knopf. Dieser ist dazu da um den Deckel zu öffnen, für die Befüllung.
Sobald man auf den Knopf drückt springt der Deckel auf. Auch mit einem breiterem Wasserstrahl hat man genug genug Platz zum befüllen. Mit einem leichten Druck geht der Deckel wieder nach unten und rastet ein.
An dem Wasserkocher sind 3 Markierungen. Das Minimum, 1 Liter und 1,7 Liter (und das Maximum). Ich finde speziell das mit dem 1 Liter sehr praktisch, da man sehr oft einen Liter braucht und so muss ich keinen Messbecher holen.
Jetzt kommt das besondere an dem Wasserkocher. Wenn man ihn einschaltet leuchtet er blau! Durch kleine LED´s leuchtet das Wasser
Speziell beim kochen sieht das echt genial aus. Das übrigens geht echt schnell. Wenn der Wasserkocher ganz voll ist dauert es ca. 4 Minuten bis es kocht und bei 1 Liter sind es ca. 3 Minuten.
Ich nutze den Wasserkocher echt gerne, speziell da er dabei so toll aussieht. Auch ohne An zu sein, sieht er toll aus. Das Glas ist einfach edel. Leider bringt es auch einen kleinen Nachteil mit sich. Unten setzt sich sehr schnell eine weiße Schicht ab und die sieht man natürlich durch das Glas immer. Das ist für mich allerdings nur ein ganz minimales Minus.

Mir gefällt der Wasserkocher unglaublich gut und ich werde immer wieder drauf angesprochen. Ist schon ein kleiner Blickfang. :P

Kommentare:

  1. Ich habe auch einen Wasserkocher aus Glas. Und hier im Beitrag wurde dieser Nachteil erwähnt - Es setzten sich unten Kalkablagerungen ab, es mag jetzt im Mement ein ganz minimales Minus sein, aber nach allen zwei Wochen entkalken und schrubben ist es echt nervig. Dennoch mag ich das Durchsichtige und das blaue Läuchten =)
    Viel Spass damit!

    www.zeitzumkochen.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  2. der sieht ja absolut stylisch aus!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Wow schaut der toll aus,ich wäre ja für grün :)
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen