Freitag, 20. März 2015

Krups Prep and Cook - Tzatziki

Nachdem ich euch gestern den Krups Prep & Cook vorgestellt habe, kommt heute das passende Kochbuch dazu. Dieses Kochbuch ist mal etwas ganz anderes....das merkt an schon wenn man es in der Hand hat und den Titel liest. 1 Millionen Menüs sind darin enthalten. Welches Kochbuch hat das schon drin....ohne Mini Schrift zu haben oder 5 mal so dick wie ein normales Kochbuch zu sein. ;)
Der Trick daran ist das jede Seite in 3 Streifen geteilt ist. Ganz oben hat man Vorspeisen, in der Mitte Hauptspeisen und unten Nachspeisen. Pro Kategorie sind 100 Rezepte vorhanden. Man hat also 300 Rezepte. Wie kommen aber nun 1 Millionen Menüs zu Stande?

Ganz einfach. Man kann Rezept 1 nun mit 100 Hauptspeisen kombinieren. Rezept 1 und 101 dann mit 100 Nachspeisen. So entstehen Millionen verschiedene Kombinationen. Natürlich bleibt es bei 300 Rezepten, aber die Mischungen sind so vielfältig.
Jedes Rezept hat ein tolles Bild und darüber steht genau welches Zubehör und welche Einstellungen man benötigt. Darunter die benötigten Zutaten. Daneben dann für wie viele Personen das Rezept ist, wie lange die Zubereitungszeit ist und wie lange die Kochzeit ist. Natürlich steht dann auch dort wie man es zubereitet. Was tut man wann rein, wie lange, die Temperatur, die Stufe...alles wird ganz genau angegeben. Wie auch beim Thermomix ist das kochen sehr leicht und man kann wenig falsch machen.

Wie ich gestern schon sagte, habe ich viele Post-Its verteilt....wie ihr auf den Bildern sieht. Ich möchte einiges ausprobieren das ich generell gerne machen, denn so kann ich vergleichen....es ist aber auch einiges neues dabei, das mich einfach reizt zu machen.

Heute wurde nur etwas sehr simples gemacht. Von gestern war noch Nudel-Hack-Auflauf da, also nur etwas als Beilage. Rezept Nr. 07 ist ein Tzatziki und das hat mir gleich zugesagt. Es ist kein Klassisches Tzatziki, da der Knoblauch fehlt, aber genau das war gut da Schatzi das net so mag.

In 5 Minuten ist alles gemacht...Vorbereitung und Zubereitung. Sehr einfach und mit net all zu viel Zutaten.  
125g Gurke wird geschält, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. 250g Quark, 6 Stiele Schnittlauch, 6 Stiele glatte Petersilie, 2 Prisen Salz und der Saft einer halben Zitrone gehören auch noch rein.

Das Universalmesser kommt in den Topf und dann alle Zutaten rein. 20 Sekunden auf Stufe 8 und fertig.
Das Resultat war enttäuschend. Überall noch unvermischter Quark und noch einiges an Gurkenstücken. Ich habe alle mit dem Spachtel nach unten geschoben und die Gurkenstücke nah ans Messer. Nochmal 10 Sekunden auf Stufe 10. Es war nun alles klein.....teilweise sogar schon zu klein. Ab in eine Schale und erst mal ziehen lassen. 
Das Tzatziki hat leider überhaupt net überzeugt. Man schmeckte nur Petersilie. Ich habe noch etwas Salz und Pfeffer dazu gegeben, aber es blieb der Petersilie Geschmack.

Ich werde es nochmal probieren, allerdings einiges abändern. Es kommt nur 1/2 von der Petersilie rein. Mehr Salz und Pfeffer. Mischen werde ich es etwas länger, aber Stufe 8 bleibt. Mal sehen wie es dann wird. ;)


Kommentare:

  1. Naja...hoffentlich sind die anderen Rezepte besser :)

    Wünsche dir ein schönes Wochenende! LG

    AntwortenLöschen
  2. Tzaziki ohne Knoblauch, für mich undenkbar :)

    AntwortenLöschen
  3. naja knoblauch gehört da für mich aber rein :)
    und dann richtig !
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen