Freitag, 27. März 2015

Krups Prep and Cook - Kabeljau-Kroketten und Dip

Gestern habe ich mit einigem in der Küche gestanden und mal ausprobiert. Dann kam der Echo und ich war danach zu faul noch zu bloggen. Heute bekommt ihr also ein doppeltes Rezept für den Preppie. :P

Wir probieren einmal die Woche mindestens Fisch zu essen. Ich mag Fisch am liebsten so das keine Gräten mehr drin sind. Fischstäbchen sind da natürlich toll und auch Fischfrikadellen mache ich öfters. Ich habe da vor Jahren mal ein Rezept von einer Freundin bekommen das echt toll ist. Gestern habe ich dann mal ein Rezept aus dem Kochbuch probiert. Los ging es aber mit der Beilage.

Ich liebe Schafskäse total und habe da einen Dip in einem meiner Kochbücher entdeckt. (Jaaa....ich habe jetzt 2 Krups Kochbücher. :P) Ich habe es mal wieder etwas angepasst, also net mehr ganz so wie im Buch.

Schafskäse ist immer im Haus also kein Problem. Dann sollte 500g Quark rein. Der war aber leer, also habe ich Joghurt und etwas Saure Sahne genommen. Frühlingszwiebeln, Schnittlauch und milde Peperoni habe ich ganz weg gelassen und statt dessen etwas Petersilie rein. Salz, Pfeffer und etwas Kräutersalz haben es abgerundet.

Das machen ist ganz einfach. Das Universalmesser rein. Den Schafskäse in Würfeln und den Joghurt rein. 90 Sekunden lang auf Stufe 6 zerkleinern und verrühren. Die Petersilie habe ich ganz fein geschnitten und dann zusammen mit den Gewürzen dazu gegeben. 30 Sekunden auf Stufe 4 unter mischen und schon ist man fertig.

Dann ging es an den Fisch. Ich habe Kabeljau-Kroketten gemacht.
300g Kartoffeln werden geschält und gewürfelt. Diese kommen in den Dampfkorb. In den Behälter kommen 700ml Wasser und der Korb rein. Das Dampfgarprogramm einstellen und die Kartoffeln 20 Minuten garen.

Den Korb danach aus und das Wasser ausgießen. Jetzt kommt das Universalmesser rein. Da ich fertig geschnittene Zwiebelwürfel nehme konnte ich den ersten Schritt auslassen. Zwiebelwürfel in den Topf, Kabeljau dazu. 10 Sekunden bei Stufe 11 zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln, 70g Mehl, 2 Eier und etwas Petersilie dazu geben. 1 Minute auf Stufe 7 verschmischen.

Jetzt sollte man kleine Bälle machen, aber meine Masse war einfach noch zu weich. Ich habe also Semmelbrösel dazu gegeben, bis die Masse genau die richtige Konsistenz hatte. In der Zeit hatte ich schon die Fritteuse angemacht. Anstatt kleiner Bällchen, habe ich Nocken gemacht und diese im Fett frittiert, bis sie schön braun waren.
Zusammen mit Salat und dem Schafskäsedip war es ein ein echt leckeres Abendessen und beide Rezepte sind in meinem Rezeptbuch gelandet zum nachmachen. Die Menge hat locker für 3 Personen gereicht und wir waren richtig satt nachher.

1 Kommentar:

  1. Wäre natürlich der Knaller, wenn man in der Prep auch noch frittieren könnte :-D

    AntwortenLöschen