Mittwoch, 7. Februar 2018

Wenn man ständig zum Washi Tape greift #Folia #DIY #KreativSein

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Ich glaube ich habe da so ein "kleines" Sucht-Problem. Ich stehe total auf Washi-Tapes und mir fällt es sehr schwer nicht ständig neue zu kaufen. Es gibt einfach so viele schöne und ständig fällt mir neues ein, dass ich damit machen kann.

In den letzten 6 Monaten habe ich aber auch gelernt, dass man nicht alle kaufen sollte. Richtig billige reißen leicht und kleben schlecht. Ich bleibe also lieber bei den mir bekannten und meine meisten stammen von Folia.
Die kenne ich nun schon seit Jahren und weiß wie gut die Qualität ist. Ich habe mittlerweile schon einen ganzen Haufen der Washi Tapes hier und trotzdem gibt es noch sehr viele im Sortiment, die ich gerne hätte. Speziell nachdem ich die Neuheiten auf der Creativworld gesehen habe, freue ich mich darauf meinen Bestand aufzustocken.

Als ich die ersten Washi Tapes hatte, war es eigentlich nur um meine Exploding Boxes damit zu dekorieren. Was sollte man damit auch sonst machen außer auf Papier basteln? Mit der zeit ist mir so viel mehr eingefallen und überall im Haus findet man nun etwas aus/mit Washi Tapes.
Das Arbeiten mit Washi Tapes ist so schön einfach, da es ja nur ein dünnes Reispapier ist. Man benötigt keine Schere, sondern reißt es einfach ab. Man klebt es auf und wenn es schief klebt oder doch nicht gefällt, dann zieht man es vorsichtig wieder ab.

Immer wieder gerne nutze ich es für Karten. Entweder integriert in das Design oder als Hingucker auf einer schlichten Karte. Bei einer weißen Karte z.B. schneide ich das aus, was ich haben möchte. Da Ostern bald kommt, habe ich vor einiger Zeit die Osterkarten gemacht.
Mit Keks-Ausstechern habe ich Häschen auf die Karte gemalt und dann ausgeschnitten. Ein weiteres Stück Bastelkarton wird in der Größe der Karte ausgeschnitten und dort wird Washi Tape aufgeklebt. Wenn man dieses Stück nun hinter das mit den ausgeschnittenen Häschen klebt, hat man eine schön bunte Karte.

Auch auf meine anderen Hobbys hat das Washi Tape Auswirkungen. Ich lese ja sehr viel und Eselsohren sind ein Pfui bei mir. In meinen Büchern liegen also Boardingkarten, Servietten, Post-it´s und etliche andere Dinge, die ich gerade zur Hand hatte, als ich pause beim Lesen machte.
Lesezeichen sind da halt doch etwas schöner und deshalb habe ich mir davon einige gebastelt und auch dabei kamen meine Washi Tapes ins Spiel. Mit Bastelpapier und Wolle habe ich ein paar eher klassische Lesezeichen gemacht. Das Bastelpapier in lange Stücke geschnitten und dann mit dem Tape beklebt. Danach die Ecken noch abgerundet und eine Bommel aus Wolle dran.

Für unterwegs ziehe ich etwas anderes vor, denn in der Handtasche ist dann meist wenig Platz und die Bommel unten klemmt sich zwischen all dem Kram ein. Wenn ich das Buch aus der Tasche hole, ziehe ich das Lesezeichen dann oft aus dem Buch.
Da nehme ich einfach eine Büroklammer. Die waren ganz schnell mit etwas Tape dekoriert. Ein kleines Stück abreißen und an einem der Seiten der Büroklammer festkleben. Als kleine Fahne schneiden und schon ist es fertig.

Auch beim Geschenke verpacken nutze ich sehr viel Washi Tape. Das fing an, als ich mal spontan ein Geschenk verpacken musste und kein Geschenkpapier mehr da hatte. Ich habe das Geschenk dann einfach in schlichtes Packpapier gewickelt. Sah halt etwas schlicht aus.
Mit einigen zusammen passenden Tapes habe ich also einfach ein Muster auf das Geschenk geklebt. So sah das schlichte Paket dann richtig toll aus und seit dem verpacke ich ganz oft meine Geschenke mit Packpapier und Washi Tape.

Alles was schlicht ist kann man mit Tape etwas aufpeppen. Ich habe für die Jahreszeiten Schriftzüge aus Holz hier stehen, die einfach weiß sind. Ich stelle die immer mit dem passenden Schriftzug auf den Schrank, aber teilweise gehen sie unter.
Da es ja für jede Jahreszeit auch die passenden Washi Tapes gibt, konnte ich die Schriftzüge nun etwas aufpeppen. Vorsichtig bekleben und mit einem Skalpell sauber die Ränder wegschneiden. Teilweise habe ich sie mit mehreren Tapes gemacht und teilweise mit nur einem. Ganz nach Lust und Laune halt. Ich kann das Tape auch jederzeit wieder abmachen und dann mit einem neuen dekorieren.

Was ich euch schon einmal gezeigt habe sind die Bleistifte. Die sind ja meist einfarbig und da habe ich meine einfach mit dem hübschen Hotfoil Tape beklebt. So sehen sie ganz anders aus und durch das Gold auch sehr hochwertig.
Das Gute an dem Tape ist das man es mit in den Anspitzer geben kann. Es spitzt sich einfach mit an und so kann ich den Bleistift ganz normal weiter benutzen.

Auch die nächste Idee habe ich euch schon einmal gezeigt. Die Deckel von alten Gläsern damit bekleben und so hübsche Gläschen bekommen. (Hier habe ich von Freunden gesagt bekommen, dass das Tape teilweise nicht hält. Ist mir noch nie passiert, aber probiert es dann mit leichtem anschleifen der Deckel vor dem Bekleben).
Es muss ja auch nicht bei dem Deckel bleiben. Auch das Glas selbst kann man sehr schön bekleben. Ich habe mir z.B. aus einem Glas mit Korken einen Seifenspender gemacht. In den Korken ein Loch und dort den Pumpspender von einem billigen Dosierteil rein. Das Glas hat dann Washi Tape mit Flamingos drauf als Deko bekommen. Das passt schön ins Badezimmer und jeder spricht mich drauf ab.

Auch meine neueste Idee ist super angekommen und hat meine "Ich nutze kein Washi Tape" Freundin in einen Washi Tape Fan verwandelt. Ich habe einfach meine Lichtschalter damit verändert. Das schlichte weiß hat mich einfach gelangweilt.
Die Schalter einfach abnehmen und dann bekleben. Mit einem Skalpell die Reste sauber abschneiden und die Schalter wieder drauf stecken. Mehr als die Schalter wollte ich persönlich nicht machen, da es sonst wieder Too much ist. Auch mit verschiedenen Tapes war es nicht so ganz mein Fall. Das wirkte sehr wirr aufs Auge. Mit einem Tape sieht es einfach angenehmer aus.

Speziell das Gold gefällt mir sehr und passt sehr schön in unser Wohnzimmer. Unsere schlichten weißen Fensterbretter habe ich mit einem schmalen Washi Tape etwas verändert und wenn wir fertig sind mit dem renovieren kommt bestimmt noch einiges mehr dazu.

Langweilige Türen könnten auch sehr gut mit Washi Tape verändert werden. Ich stelle mir eine ganz bunte Deko vor für ein Kinderzimmer oder etwas Edles mit Hotfoil für eine Bürotür. Bei uns sind die Türen entweder aus Glas, mit einem Aufkleber oder mit einer Gravur und so konnte ich das nicht testen.
Meine kleine Sammlung wird immer größer, obwohl ich sehr oft zu den Tapes greife. Ein Stück auf einem Brief, einen Bilderrahmen neu gestalten, etwas damit umwickeln....es gibt unendlich viele Möglichkeiten für Washi Tapes.

Ich hoffe ich habe euch ein paar süße Ideen gezeigt und vielleicht werdet ihr nun auch zu Washi Tape Fans. Ich mache euch schon noch alle süchtig. :P ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen