Mittwoch, 20. Dezember 2017

Schnell und lecker - Weihnachtsmuffins mit Zimt #RuckZuck #Sternförmchen #Rezept

Ich liebe es Kuchen und Torten zu backen, aber Plätzchen backe ich nur einmal im Jahr...zu Weihnachten. Dieses Jahr ist das erste Mal seit vielen Jahren, das ich wirklich nicht ein Plätzchen gebacken habe. Ich hatte einfach nicht die Zeit und auch die Lust fehlte mir.

Heute habe ich mich dann doch in die Küche gestellt, aber zu Plätzchen hat es nicht gelangt. Ich habe mich für kleine Weihnachts-Muffins entschieden. Schnell gemacht, sehen niedlich aus und schmecken unglaublich lecker.

Passend zu Weihnachten habe ich auch etwas andere Muffinförmchen genommen. Die habe ich die Tage beim dm entdeckt und als typisches Opfer musste ich die kaufen. :D Kleine Sterne! Das passt doch so schön zu Weihnachten.

Zutaten

- 100g Butter oder Margarine
- 80g Honig
- 2 Eier
- 100g Mehl
- 2 TL Backpulver
- eine Prise Salz
- 100g zarte Haferflocken
- 80g gemahlene Nüsse
- 125ml Milch
- 1 TL Zimt
- etwas weihnachtliches Gewürz (Anis, Lebkuchengewürz, etc)
Die weiche Butter oder Margarine mit dem Honig gut verrühren. Die Eier kommen dann nacheinander dazu. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen und nach und nach dazu geben. Dann kommen die Haferflocken und die gemahlenen Nüsse dazu.

Zum Schluss kommen die Milch und die Gewürze dazu. Da kann man ganz nach eigenem Geschmack anpassen. Ich habe ein bisschen mehr Zimt rein. Im Original Rezept wurden noch Rosinen dazu gegeben, aber die mag ich absolut nicht. Ich habe lieber noch 3 Haselnüsse in die Mitte gedrückt.
Der Ofen wird auf 200°C vorgeheizt und dann kommen die Muffins für gut 30 Minuten rein. Wenn sie eine leicht braune Kruste haben, sind sie fertig. Man kann sie nun essen oder noch mit Kuvertüre bestreichen. Bei mir blieben sie ohne Schokolade.

So leicht warm fand ich sie am besten. Ich bin aber jemand der generell am liebsten Muffins oder Hefezopf noch leicht warm isst. Die Muffins sind innen schön weich und haben oben eine leicht knusprige Kruste.
Ein bisschen Bourbon Vanille Sauce passt wirklich toll dazu. Hätte ich noch einen Apfel da gehabt, hätte ich den noch leicht eingekocht. Ich denke das schmeckt bestimmt auch gut zusammen.

Ich befürchte nur das sich die Muffins nicht bis zum Wochenende halten, denn sie sind wirklich sehr lecker. Gut ist, dass sie echt schnell und einfach zu machen waren. Ich werde dann einfach nochmal eine Ladung (oder zwei) machen.
Wenn man die weihnachtlichen Gewürze weglässt, hat man ein super Muffin Rezept für das ganze Jahr. Statt Milch vielleicht mal Apfelmus und dazu dann Apfelspalten. Stelle ich mir auch echt gut vor und werde ich ganz sicher mal machen.

Wenn ihr also zu Weihnachten noch etwas backen wollt, dann macht doch mal Muffins. ;)

Kommentare:

  1. Tolle Idee! Werde ich morgen mal ausprobieren.
    LG,
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Ui, die sehen ja lecker aus und auch noch in so einer schönen Form :).
    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine schöne Weihnachtszeit!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen