Dienstag, 24. Oktober 2017

Auf dem Cumulu ist guter Schlaf sicher #Wolkenkissen #ChristineLenz #Fair

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Ich habe letzte Woche mal wieder gemerkt, dass es nichts Wichtigeres gibt als guten Schlaf. Ich hatte eine schlechte Woche und habe jede Nacht wenig geschlafen und immer nur kurze Zeiten am Stück. Freitag war ich dann total schlapp, der Kopf konnte nicht richtig denken und es endete damit, dass ich auf der Couch platt lag und den ganzen Tag nichts tat.

Viele Menschen schlafen schlecht und das aus verschiedenen Gründen. Stress, Ärger oder Aufregung geht meist nach einigen Tagen vorbei. Eine falsche oder schlechte Matratze lässt einen allerdings dauerhaft schlecht schlafen. Mit Kissen, Decke und Bettwäsche sieht es aber genauso aus. 

Wir haben ein Wasserbett und gute Decken für jede Jahreszeit. Bei den Kissen habe ich nur so ein kleines Kissen und Schatzi hat ein etwas größeres gefüllt mit Perlen. Eigentlich war ich recht zufrieden mit meinem Kissen, aber wer nichts Neues ausprobiert, weiß nicht, ob es nicht etwas Besseres gibt.

Als das Cumulu Kissen bei uns eingezogen ist, habe ich also mein kleines raus aus dem Bett und angefangen damit zu schlafen. Cumulu ist nämlich etwas ganz besonderes. Es sieht im ersten Moment nur aus wie ein Kissen das eine Wolkenform hat, aber alles an dem Kissen ist sehr gut durchdacht.

Christine Lenz ist Schlafexpertin und sie hat das Kissen entwickelt um optimal zu jedem Schläfer zu passen. Die Form sieht zwar süß aus und Wolken passen auch schön zu schlafen, aber das ist nicht zufällig so. Auch die Form hat eine Funktion.

Ganz toll finde ich auch, dass das Kissen selbst komplett in Deutschland produziert wird zu fairen Bedingungen. Innen gibt es ein kleines Kräuterkissen, das aus Österreich stammt, aber auch hier wird sehr auf Herkunft und Herstellung geachtet. Selbst der Beutel, in dem das Kissen kommt ist etwas Besonderes. Zu den Einzelteilen aber weiter unten etwas.
Das Kissen ist aus Nicki-Bio-Baumwolle, die ganz weich und angenehm ist. Man benötigt also keinen Kissenbezug, sondern kann direkt auf dem Cumulu schlafen. Durch drehen kann man das Kissen so optimal positionieren, wie es die Schlaflage erfordert. Ich schlafe entweder auf dem Bauch oder auf der Seite. Ich drehe es einfach so, dass z.B. eine der Kuhlen über meiner Schulter liegt. Der Kopf liegt dann gut auf dem Kissen, aber meine Schulter ist nicht erhöht.

Da sich das Wasserbett stark an einen anpasst, ist das sehr gut so. In Hotelbetten ist wieder alles ganz anders, denn sie passen sich nicht an meinen Körper an. Hier kann ich das aber auch wieder durch das Cumulu angleichen. Ich schiebe es etwas zusammen und der Kopf liegt höher. Auch im Auto ist es ganz toll, denn ich kann es zwischen die Scheibe und meinen Kopf packen und so bequem lesen oder etwas dösen.

Durch das kleine Gewicht und die Möglichkeit es klein zusammen zu knüllen, ist es ein optimaler Begleiter für jeden, der viel unterwegs ist. Wenn wir das nächste Mal fliegen wird das Cumulu im Handgepäck sein. Auch für Pendler stelle ich es mir echt super vor. Man kann so morgens noch ein kurzes Nickerchen in der Bahn halten, ohne das es unbequem wird.
Um es immer dabei zu haben, kann man den Beutel, in dem es geliefert wird nutzen. Normalerweise kauft man sich ein Kissen, das in einem Plastikbeutel kommt. Dadurch müffelt das Kissen meist erst einige Tage und man schmeißt den Beutel doch nur weg. Das Cumulu kommt in einem Stoff-Rucksack aus Baumwolle.

Dieser wird in Indien hergestellt. Dort gibt es Frauen, die früher gezwungen waren sich zu prostituieren. Jetzt arbeiten sie Fair und bekommen ein gutes Gehalt. Mit diesen Rucksäcken wird auch noch ganz vielen Frauen geholfen, die sonst keine Chance hätten. Ich finde den Rucksack toll, denn er ist ganz stabil und die Seile sind schön breit und fest.
Unten am Cumulu ist ein Loch im Stoff. Auch dieses Loch ist sehr durchdacht und hat etwas mit gutem Schlaf zu tun.

Aber nicht nur. Wenn man in das Loch greift, kann man ein Stück Stoff raus ziehen. Wenn alles innen ist, entsteht so ein kleiner Hohlraum. In dem Stoff ist aber auch noch eine zusätzliche Öffnung. Diese ist extrem clever! 
Warum schlafen viele nicht in der Bahn oder dem Bus? Weil man Angst hat, dass man aufwacht und Geldbörse, Schlüssel und Handy sind weg! All das steckt man in diese Tasche und schiebt alles wieder in das Kissen. Beim Schlafen kann man nun auch seine Hand in die Öffnung packen und schon kann man sich ganz sicher fühlen. Die Wertsachen sind gut verstaut und da man die Hand drin hat, bekommt man mit, wenn jemand ran will. Total genial, oder?

Auch im Bett hat diese Öffnung aber einen Sinn. Mit dem Kissen wird ein Hot/Cool Pack und ein Kräuterkissen geliefert. Diese passen in die Öffnung und so kann man seinem Schlaf noch etwas Gutes tun. In dem Kräuterkissen sind ausgewählte Kräuter, die für guten Schlaf sind. Natürlich zählt dazu Lavendel, dass ich persönlich nicht mag. Für mich war das Kräuterkissen also nichts. Man kann aber natürlich auch jedes andere rein tun oder ein Tuch mit etwas Öl im Lieblingsduft. 
Das Hot/Cool Pack hat gleich 2 Funktionen. An kalten Tagen erwärmt man es und an heißen Tagen kommt es vorher in den Kühlschrank. Mit den kalten Tagen habe ich nicht so das Problem durch das Wasserbett, aber an heißen Tagen schlafe ich oft schlecht ein. Da hilft eigentlich nur ein Ventilator und den hat man ja nicht direkt auf den Körper und Kopf. Das Pack kann eiskalt sein und trotzdem gibt es eine angenehme Kühle ab, denn es ist ja noch das Kissen dazwischen. Durch das kühlere Kissen wird der Kopf etwas kühler und automatisch fühlt man sich besser und schläft gut ein. 

Bei meinem kleinen Kuschelkissen habe ich alle paar Wochen einfach den Bezug abgenommen und gewaschen. Das Cumulu ist vernäht, also kann man das nicht tun. Trotzdem muss es ja regelmäßig gewaschen werden. Das ist auch kein Problem...Cumulu samt Innenleben ab in die Waschmaschine und bei 30 °C waschen. Danach trocknen und etwas aufschütteln. Schon ist das Kissen wieder perfekt. Ich war da echt skeptisch. Ich habe eine Hülle mit einem Klumpen innen drin erwartet. Es funktioniert aber super und man hat danach wieder eine tolle Wolke mit gleichmäßigem weichen Inhalt.

Das Cumulu ist ein tolles Kissen, auf dem man richtig gut schlafen kann. Es bietet viele Vorteile und hilft dabei noch Frauen. Neben den Frauen in Indien, hilft es auch hier in Deutschland, denn es wird in München von Langzeitarbeitslosen Frauen gefertigt. Man bekommt also nicht nur ein Kissen für einen guten und gesunden Schlaf, sondern tut auch sozial noch etwas sehr Gutes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen