Dienstag, 1. August 2017

Schnelles Mittagessen mit dem Pizza Monkey Bread #Rezept #Schnell #Einfach

Heute ist einer dieser Tage, an denen ich nicht wirklich Lust habe zu kochen. Liegt am Wetter, aber auch daran das ich mir gestern wohl einen Nerv im Rücken eingeklemmt habe. Es sollte also etwas Einfaches und Schnelles werden.

Da fällt mir immer sofort ein Monkey Bread ein. Ich kenne das noch aus meiner Zeit in Amerika. Klassisch ist Monkey Bread etwas Süßes, aber mit den Jahren kamen auch immer mehr herzhafte Varianten auf. Ich habe mich für ein Pizza Monkey Bread entschieden.

Warum heißt es Monkey Bread? Weil man es mit den Fingern auseinander rupft, so wie ein Affe es tun würde. Man benötigt nur einige Zutaten...wirft diese zusammen und backt das. Ist einfach und ging auch mit schmerzendem Rücken super zu machen!

Bei der Pizza Variante kommen alle Zutaten rein, die man auch bei einer Pizza nutzt. Nur den Boden lässt man weg und ersetzt ihn durch Aufbackbrötchen.
Zutaten:

1 Dose Aufbackbrötchen
1 Cup Tomatensauce
1 Cup geriebener Käse
1 Cup Mozzarella
1 Cup Schinken/Salami/Thunfisch etc
1/2 bis 1 TL Pizzagewürz

Die Aufbackbrötchen aus der Dose nehmen und jedes Brötchen in 4 Stücke schneiden. Den Mozzarella und den Schinken würfeln. Wir haben Schinken genommen, da Schatzi kein Salami Fan ist. Wer lieber Salami oder Thunfisch oder etwas ganz anderes mag, kann natürlich dieses nehmen.
Die einzelnen Teigstücke platt drücken und mit Schinken und Mozzarella füllen. Alles gut zusammen drücken und zu einem kleinen Ball rollen.

Die Bälle und alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Wenn Reste vom Mozzarella und Schinken bleiben, einfach mit untermischen. Am besten ist es hier mit den Fingern zu vermischen. So merkt man, ob alles gut vermischt ist und die Bälle gehen nicht so leicht auf.
Wenn man merkt, dass es etwas zu trocken ist, dann ruhig noch etwas Tomatensauce zugeben. Es muss überall Tomatensauce sein.

Die gut vermischte Masse kommt nun in eine Backform. Klassisch wird ein Monkey Bread in einer Gugelhupf Form gebacken, aber ihr könnt auch eine andere nehmen.  
 Alles leicht rein drücken. Den Ofen solltet ihr bei 180° Grad vorheizen. Die Form rein und 30 bis 40 Minuten backen.

Hier kommt es auch wieder auf den eigenen Geschmack an. Schatzi mag seine Pizza auch lieber etwas dunkler, also blieb auch das Monkey Bread etwas länger drin.
Durch den Mozzarella hat man oft etwas Flüssigkeit in der Form. Diese entweder leicht abgießen oder noch etwas länger backen (mit Alufolie oben drauf) bis diese auch getrocknet ist.

Schon ist das Monkey Bread fertig und kann mit den Fingern genascht werden. Hier allerdings aufpassen, denn es ist echt heiß und man verbrennt sich schnell!
Für 2 Personen als Hauptgericht langt es auf alle Fälle. Es lässt sich aber auch gut als Snack für eine Party machen. Einfach auf einen Teller stürzen und vielleicht noch einen Dip dazu. Lecker lecker!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen