Montag, 31. Juli 2017

Mit dem P-Touch H200 ist nun alles sauber beschriftet #Brother #DIY #Ordnung

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Es gibt gewisse Dinge, die man an sich einfach nicht ändern kann, auch wenn man es manchmal möchte. Ich habe z.B. diesen kleinen Mann im Kopf, der mich zwingt aufzuräumen, zu putzen und alles zu sortieren. Natürlich ist es toll das immer alles gut sortiert und sauber ist...manchmal würde ich aber auch gerne mal alles liegen lassen. :D

Geht aber nicht...das Männchen will das nicht. :P Ich räume also doch wieder auf und sortiere. Damit dann alles wirklich schön aussieht und gut zu finden ist, wird auch noch alles beschrieben. Ich nutze meinen Drucker also sehr oft und kaufe viele bedruckbare Klebefolien. Die Zeiten sind nun allerdings vorbei!

Ich habe seit einiger Zeit nämlich ein Beschriftungsgerät! Früher hatte ich so etwas mal, aber das war etwas gaaaannnzz anderes. Man drehte an einem Rad, bis der passende Buchstabe angezeigt wurde und dann musste man fest drücken. Dadurch wurde der Buchstabe in das Band gepresst. Die einzige Abwechslung dabei waren die verschieden Farbigen Bänder....grün, rot, blau und schwarz gab es da. :D

Heutzutage ist das etwas anders. Die Geräte bieten viel mehr Möglichkeiten und die passenden Bänder sind auch etwas ganz anderes. Eine große Auswahl bietet Brother. Dort bekommt man Beschriftungsgeräte für

- den privaten Gebrauch
- Büros
- industriellen Gebrauch

Neben Beschriftungsgeräten gibt es auch noch Etikettendrucker. So etwas wäre praktisch für die Firma. Dort muss ich oft Etiketten drucken und immer am großen Drucker und in DIN A4. Mit den Etikettendrucker kann man auch mal nur ein Etikett bedrucken.

Ich habe mich für das P-Touch H200 entschieden, denn damit kann man viele Bänder bedrucken und es gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten. Mit dem Gerät kommt ein Band, also habe ich erst mal zwei weitere gekauft.  
Schön ist das man nicht nur Bänder zum Kleben hiermit beschriften kann, sondern auch Textilbänder. So etwas habe ich noch nie gesehen und fand das einfach toll. Ich verschenke ja oft Kleinigkeiten und da sind Bänder meist drum gebunden. Ich könnte sie nun beschriften.

Bei dem Gerät war das weiße Textilband mit goldener Schrift. Ich habe dann noch ein transparentes Klebeband mit schwarzer Schrift und ein Gold gemustertes mit schwarzer Schrift gekauft. So hatte ich erst einmal die passenden zum Loslegen. Es gibt aber noch viel mehr. Gelbe, silberne, grüne, weiße, pinke, orange, blaue, rote oder schwärze Bänder mit Schrift in Schwarz, weiß, rot, blau, Gold oder Silber. Die Bänder variieren von 6 mm bis 12 mm und haben auch verschiedene Stärken. Man kann also immer das passende Band kaufen.
Die Bänder kommen in einer Kassette, die man schnell und problemlos wechseln kann. Die Abdeckung hinten öffnen und dann die Kassette raus nehmen und die neue rein stecken. Innerhalb von Sekunden passiert. Hier hinten kommen auch die Batterien rein.

Wenn man die Abdeckung hinten wieder drauf hat, kann man dank einem kleinen Fenster trotzdem immer sehen, welche Kassette drin ist. So weiß man gleich welches Band man gerade nutzt.
Trotz der Größe liegt das Beschriftungsgerät sehr gut in der Hand. Die Bedienung ist ganz einfach. Im unteren Bereich hat man eine Tastatur, die genauso angelegt ist, wie eine PC-Tastatur. Die hat doch mittlerweile jeder eh im Kopf und so fällt es ganz leicht einen Text einzugeben.  

Sobald der Text eingegeben ist, könnte man ihn auf das ausgesuchte Band drucken. Allerdings steht noch einiges an Möglichkeiten zur Verfügung.
- 6 verschiedene Schriftarten...klassisch bis leicht verschnörkelt
- 3 verschiedene Schriftgrößen
- 10 verschiedene Schriftstile...Fett, Kursiv, Umriss, Schatten, etc
- 60 verschiedene Rahmen...von einfacher Linie bis zu kleinen Tieren, Küchen oder Blumen

Ich steh ja auf sowas total! Schlicht hat jeder, aber mit passenden Rahmen sieht es doch einfach viel niedlicher aus. Wenn der Text und alles andere eingegeben ist muss man nur noch auf die Taste für Drucken drücken. Es wird dann noch nach der Menge gefragt und dann wird gedruckt.
Das Etikett kommt oben raus und man kann es sofort anfassen. Da verwischt nichts! Wenn man auf den großen Lila Knopf drückt, dann wird das Band durchgeschnitten. Man kann auch erst den nächsten Druck machen, wenn man geschnitten hat.

Mit dem Beschriftungsgerät kann man so unendlich viel anstellen. Meine Trockenvorräte und Gewürze sind ja bereits beschriftet, aber gerade das kann man damit super machen. Ich denke ich werde mal wieder alle Gewürzgläser von Schatzi´s Mama spülen und dann neu beschriften. Die sind nämlich noch per Hand beschriftet.

Ich habe als Erstes meine Bastel-Schubladen beschriftet. Ich habe mehrere so Rollcontainer mit kleinen und großen Schubladen. Da ist alles an Zubehör und viel Papier drin. Speziell bei dem Papier suche ich oft, was in welcher Schublade ist.  
Dazu gab es natürlich auch gleich den passenden Rahmen. ;) Nun steht auf jeder Schublade, genau was drin ist und muss nicht jede öffnen, wenn ich etwas brauche.

In meinem Kalender habe ich die Termine immer per Hand eingetragen. Das geht natürlich auch problemlos...sieht aber doch so schön beschriftet ordentlicher aus.
Wenn ich mehrere Bänder mit verschiedenen Farben habe, dann kann ich meine Termine farblich sogar einteilen. Geburtstage in einer Farbe, Reisen in einer anderen, Fototermine wieder in einer anderen. Da jubelt das kleine Männchen in mir richtig. :D

Sogar in meinem Food Bereich kommt das Beschriftungsgerät richtig gut zur Hand. Bei einem Buffet könnte ich Schilder sauber beschriften oder bei einer Party genau schreiben was in den Schalen an Snacks ist.
 Auch bei so kleinen Spießen fiel mir das Gerät sofort ein. Kleine Beschriftungen á la Alice im Wunderland sieht da richtig niedlich aus. Ich freue mich schon auf die nächste Party...da kommen dann einige solcher Beschriftungen.

Richtig beeindruckt hat mich das Textilband. Das der Druck so sauber und toll aussehen würde, habe ich nicht erwartet. Gerade mit dem Gold wirkt es echt edel.
Ich kann nun alle Bänder an meinen Marmeladen oder kleinen Geschenkgläsern selber drucken. Auch für Geschenke kann ich kleine Botschaften oder den Namen des Beschenkten drucken und es an das Paket hängen. Das macht total was her!

Blieb dann nur die Frage wohin mit dem Beschriftungsgerät und den Kassetten. Ab in eine Box natürlich und zu den Bastel-Sachen. So habe ich es immer schnell zur Hand, wenn ich es brauche.
Damit ich weiß in welcher Box es ist, wurde diese dann logischerweise auch wieder beschriftet. Musste einfach sein. :D

Ich bin richtig begeistert von dem P-Touch H200 und muss mich zügeln nicht alles im Haus zu beschriften. Schatzi würde total irre werden. :D

Was würdet ihr mit so einem Beschriftungsgerät alles anstellen? Habt ihr Ideen, die mir noch nicht eingefallen sind?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen