Dienstag, 15. August 2017

Mit Lampe Berger hat der Raum einen tollen Duft #Fruchtig #Frisch #Lecker

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Alles was mit Duft zu tun hat, ist eine ganz schwere Sache bei mir. Ich arbeite nun einmal mit Düften und nehme die wohl ganz anders wahr als jemand anderes. Die meisten Duftkerzen versagen bei mir und ich nutze wirklich nur 2 Firmen, die ich ganz toll finde.

Da ich schöne Düfte in meinem Zuhause aber sehr gerne mag, schaue ich immer nach weiteren Möglichkeiten. Neben Duftkerzen gibt es ja noch anderes...Stäbchen-Duft, Duftteile für die Steckdose, Duftsprays. Alles ganz nett, aber nicht das passende für mich. Aufgeben ist aber nicht drin und so bin ich dann bei Lampe Berger gelandet.
Lampe Berger soll etwas ganz besonderes sein und das musste ich einfach mal ausprobieren. Was so besonders daran ist? Bei einem Raumduft wird im Raum ein netter Duft verteilt...Lampe Berger reinigt die Luft aber zeitgleich. Das heißt, dass die Luft nicht wieder müffelt, wenn man die Lampe Berger ausmacht, sondern ein sauberer Geruch im Raum bleibt.

Lampe Berger kann man in verschiedenen Varianten bestellen. Ich habe mich für einen Starter Set mit einem runden Flakon aus Glas entschieden. Man bekommt einzeln aber viele verschiedene Formen und auch Farben beim Glas. Dazu gibt es welche aus Porzellan, sehr edle und auch künstlerisch sehr interessante. Da findet jeder den richtigen.

Zusätzlich zu dem ausgesuchten Flakon hat man in einem normalen Set dann noch

- einen Katalytik-Brenner mit Docht
- eine Schutzkrone
- eine Löschkappe
- ein Trichter
- 2 Flaschen mit Wunschduft
- eine Anleitung
Bei den Düften gibt es auch eine schöne Auswahl. Blumige, Fruchtige, Frische und sogar Leckeres. Ich habe mir mit Drachenfrucht etwas fruchtig-süßes ausgesucht und um etwas Praktisches zu haben, habe ich einen Anti-Mücken Duft genommen.

Ich habe bis jetzt immer so einen Stecker Nachts eingesteckt und teilweise hat das auch funktioniert. Hier und da gab es noch einen Stich, aber an Tagen wo kein Stecker drin ist, gibt es mehr. Es hat mich echt interessiert, ob es da eine bessere Lösung gibt.
Die Düfte kommen in Plastikflaschen mit einem Sicherheitsverschluss. So können Kinder die Flaschen nicht öffnen und sie stehen sicher.

Ihr kennt mich...ich bin kein Anleitungs-Mensch. Diese lasse ich meist im Karton und komme auch so gut klar.
In diesem Fall habe ich sie mir aber durchgelesen, denn es gibt ein bestimmtes Ritual mit einer Lampe Berger. Damit sie optimal brennt, sollte man dieses auch genau einhalten.

Als Erstes muss der Duft in die Flasche. Dafür ist der kleine Trichter dabei. Dieser hat eine passende Form um in alle Flakons zu passen. Es wackelt auch nichts und so kann man ganz sicher den Duft eingießen.
Mit dem Glas Flakon sieht man natürlich den Inhalt. Das mag nicht jeder, also vorher gut überlegen, ob man nicht doch einen Flakon mit gefärbtem Glas oder ein anderes Material nimmt.

Wenn der Duft in dem Flakon ist, fädelt man den Docht ein und steckt das Brenner Teil fest oben auf die Öffnung. Das sitzt dann auch fest und stabil. Nun muss man erst einmal 20 Minuten warten, damit sich der Docht mit dem Duft vollsaugen kann.
Der Brenner wird nun angezündet. Beim ersten Mal geht die Flamme sehr hoch, also sollte man da etwas vorsichtiger sein. Man lässt das ganze nun 2 Minuten lang so brennen. Am besten nicht unbeaufsichtigt oder an einer Stelle wo etwas nah dran steht.
Nach 2 Minuten pustet man das Feuer aus und dann fängt die Lampe Berger an Duft abzugeben. Da der Brenner nun sehr heiß ist und es auch nicht wirklich schön aussieht, ist eine Schutzkappe dabei.

Diese steckt man einfach oben drauf und man sieht den Brenner nicht mehr. Man kann sich auch nicht mehr verbrennen, wobei die Schutzkappe auch etwas warm wird, also auch hier etwas vorsichtig sein.
20 Minuten lang gibt die Lampe Berger nun ihren Duft ab. Unser Wohnzimmer ist ca. 25qm² groß und man hat dort überall etwas gerochen. Selbst im Flur und in der Küche war es noch ganz dezent zu riechen. Der Duft verteilt sich also ganz eindeutig sehr gut.

In einem Starter Set sind 2 Flaschen á 180ml...man kann sie aber auch in 500ml Flaschen kaufen. So eine Flasche soll ca. 2 Monate halten, wenn man sie täglich 20 Minuten anmacht. Man tauscht also immer nur den Duft nach Bedarf oder Lust & Laune aus. Das einzig andere das ausgetauscht werden muss ist der Katalytik-Brenner. Den sollte man alle 1-2 Jahre austauschen.

Wenn man die Lampe nicht nutzt, dann nimmt man die Schutzkappe ab und steckt die Löschkappe drauf. So ist alles verschlossen und geschützt.
Ich bin sehr begeistert von dem Drachenfrucht Duft, denn er ist gut zu riechen, aber nicht so aufdringlich, dass er stört oder unangenehm wird. Er verteilt sich sehr schön im Raum und wenn man die Kappe drauf macht, dauert es nur kurze Zeit, bis auch der Duft wieder dezenter wird und langsam vergeht.

Der Anti-Mücken Duft war dann eher nicht so mein Fall. Ich habe die Lampe Berger dann natürlich ins Schlafzimmer gestellt, denn dort wollte ich ja nicht mehr gestochen werden. Allerdings ist der Alkoholgeruch so dominant, dass ich ihn als sehr störend empfunden habe. Wenn man die Lampe dann draußen nutzt, merkt man den vielleicht nicht so viel.

Nach dem letzten Versuch mit dem Anti-Mücken Duft habe ich die Schutzkappe wieder fest drauf gemacht und dann die Lampe total vergessen. Nach 2 Wochen fiel mir dann ein, dass sie noch im Schlafzimmer steht. Ich wollte den Drachenfrucht Duft wieder rein tun und sie dann im Wohnzimmer wieder damit nutzen. In den 2 Wochen ist gut die Hälfte von dem Anti-Mücken Duft verdunstet, denn die Flasche war nach dem Einfüllen nicht man mehr halbvoll.

Man muss die Lampe also jeden Tag nutzen, damit man keinen Duft verschwendet. Ich bin eher der Typ "Heute hab ich mal wieder Lust auf einen schönen Duft" und dann mache ich eine Duftkerze oder in diesem Fall die Lampe Berger an. Man sollte also nach jeder Nutzung den Duft aus dem Flakon in die Flasche zurückkippen, wenn man die Lampe nicht täglich nutzen will.

Mir persönlich ist das ganze Etwas zu aufwendig. Dazu nutze ich so eine Lampe einfach zu selten. Im Winter zünde ich meine Duftkerzen 2 oder 3 mal in der Woche an und im Sommer teilweise wochenlang nicht. Wer allerdings gerne täglich einen schönen Duft im Haus haben möchte, sollte sich auf alle Fälle mal die Lampe Berger anschauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen