Donnerstag, 24. August 2017

Cinny in Berlin im Crowne Plaza - Teil 1 #Reisen #Hotel #WieZuhause

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Nach unserem Besuch auf dem P!nk Konzert ging es für uns ins Crowne Plaza City Centre. Mit dem Auto waren wir in einigen Minuten da. Der Zoo ist gerade mal 3 Minuten um die Ecke und auch der Kurfürstendamm ist nur einen Katzensprung entfernt. Zu Fuß erreicht man von hier aus ganz viele Shopping Gelegenheiten und mit der S-Bahn und U-Bahn ist der Rest von Berlin auch schnell zu erreichen.

Wie das in einer Großstadt so ist, findet man natürlich einen Parkplatz eher schlecht. Das Hotel selbst hat aber einen großzügigen Parkplatz und so haben wir es uns einfach gemacht und dort geparkt. So stand das Auto sicher und wir waren gleich im Hotel.
Die Gebäude um das Hotel sind teilweise etwas "hässlich" und trist, aber man erahnt schon von außen, dass das Crowne Plaza nicht dazu gehört. Schöne, große Glasfronten...bequeme Sitzmöglichkeiten (man muss also nicht im Stehen rauchen...lol)...Pflanzen...tolle Lichter und ein Berlin Bär laden einen ein.

Es war 22.30Uhr als wir ankamen und die Lobby war recht leer....aber was für ein Anblick! Allein diese Kronleuchter! Viel Stein, viel Teppich, hell und durch die Mitarbeiter bekommt man sofort eine freundliche Begrüßung.
Der Check-in ging sehr schnell. Ich musste nur meinen Namen nennen und dann wurden unsere Zimmerkarten schon programmiert und uns gegeben. Es gab noch ein paar nette Worte zur Lage des Zimmers und zum Frühstück und Spa-Bereich. Schon konnten wir hoch....nach ganz oben in den 7ten Stock. :)

Das Hotel betreten kann jeder...zu den Zimmern kommt man aber nur wenn man Gast ist, denn die Fahrstühle fahren nicht los, ohne das man die Zimmerkarte vor einen Sensor hält. Das gefiel mir sehr gut, denn so ist es sehr sicher. Die Gänge sind sehr schön mit Teppich und Dekoration gestaltet und das angenehme Gefühl von der Lobby ging weiter.

Der erste Schritt ins Zimmer war...kalt! :D Die Klimaanlage war recht hoch aufgedreht und das Zimmer war gut runter gekühlt. Das hatte allerdings einen Grund, zu dem ich einige Bilder später komme. ;)

Es gibt im Hotel 423 Zimmer. Wir hatten ein Standard Zimmer und ganz ehrlich...wenn das Standard ist, dann bin ich neugierig auf die Executive Zimmer. 25qm² groß und wirklich toll eingerichtet. An der langen Seite ein großes Fenster, dass Gardinen hat, die verdunkeln. Mein Langschläfer-Herz hat gejubelt.
Neben einem Doppelbett hat man einen Schreibtisch, eine Kommode, eine Chaiselongue, einen Schrank mit viel Platz und separat noch das Badezimmer. Alles ist hell und freundlich eingerichtet und es gibt wirklich schön viele Lampen.

Der Schreibtisch bietet Platz zum Arbeiten und hat neben einer Lampe und einem Telefon auch einen LAN Anschluss. Seitlich ist ein kleine Mini-Bar mit Getränken und Snacks. Die haben wir zwar nicht genutzt, aber ein Blick auf die Preisliste zeigte nicht zu teure Preise.
Das Bett ist mit einer durchgehenden Matratze, also keine Gefahr das man beim Kuscheln in der Besucherritze liegt. Die meisten Hotels haben hier tatsächlich 2 Matratzen und ich finde das oft unangenehm.

Es gab eine Decke für jeden und dazu noch 2 Kissen pro Person. Falls einem diese Kissen aber nicht zusagen, konnte man sich andere bringen lassen. Das Crowne Plaza bietet nämlich ein Kopfkissen-Menü, mit dem man sich z.B. ein Allergiker Kissen bringen lassen kann. Wir waren mit den beiden vorhandenen allerdings sehr zufrieden.
Jetzt kommt aber der Grund warum das Zimmer so kühl war. Auf dem Schreibtisch erwartete uns ein "kleines" Willkommens-Geschenk. Auf einem Teller war eine kleine Créme Brûlée, ein kleiner Kuchen, 3 grandios leckere Pralinen und frische Pflaumen.
Damit das alles gut gekühlt blieb, musste das Zimmer ja etwas kühler sein. :) Zusätzlich stand auch noch eine Flasche Wasser für uns dabei und ein kleines Anschreiben. Hier gefiel mir sehr, dass es nicht einfach so eine Standard Karte war, sondern mit meinem Namen und per Hand unterschrieben. Ich mag so kleine persönliches Aufmerksamkeiten total!

In diese Kategorie fällt auch das Tablett für Kaffee und Tee. Dort ist neben einem Wasserkocher alles vorhanden um sich einen Kaffee, Tee oder Kakao zu machen. Verschiedene Sorten an Tee und Kaffee, Milch, Zucker, Tassen, Löffel und einige Kekse.
So etwas haben einige Hotels mittlerweile und ich finde das eine schöne Sache. Meine Mama braucht ja z.B. gleich nach dem Aufstehen einen Kaffee...ich dagegen trinke einfach gerne zwischendrin mal einen Tee oder einen Kakao.

Der Kleiderschrank ist in die Wand zum Badezimmer eingebaut und hat neben eine Kleiderstange auch noch 2 Regale. Hier wurde auch gleich mitgedacht und es sind mehr als 3 Kleiderbügel vorhanden. Neben einem kleinen Safe ist hier auch ein Bügelbrett samt Bügeleisen vorhanden. So gibt es keine zerknitterten Kleidungsstücke aus dem Koffer. :)

Auch das Badezimmer ist so schön wie das Zimmer. Obwohl es kein Fenster gibt, wirkt das Badezimmer nicht dunkel oder gedrückt. Es ist sehr edel gemacht mit Mosaik-Fliesen.
Auch hier findet man wieder eine kleine Aufmerksamkeit. Es stehen eine Dusche, ein Shampoo und eine Bodylotion bereit, die man zu einer kleinen Aroma-Therapie Behandlung zum besseren schlafen anwenden kann. Der Geruch hat mich einfach umgehauen! Diese Lotion hätte ich gerne in groß für Zuhause!

Die Dusche ist durch eine Glaswand vom restlichen Bad getrennt. Keine Duschkabine oder einen Duschvorhang! Rein gehen, schön hell duschen und wieder raus. Das Wasser wurde schnell heiß und der Wasserstrahl war stark.
Wie mit den Kissen im Bett war es auch mit den Handtüchern. Es waren mehr als genug vorhanden. Auch ein flauschiger Bademantel und Hausschlappen lagen bereit. Wir waren also rundum versorgt.

Das Zimmer war sehr sauber und sah aus wie neu. Die Möbel waren nicht abgenutzt oder kaputt....es gab keine schmutzigen Stellen an den Wänden....Handtücher und Bettwäsche waren rein weiß und einwandfrei. Wir waren beide total begeistert!

Wir hatten im ersten Moment allerdings nur Zeit für ein paar Fotos und um uns etwas umzuschauen. Es ging ja langsam auf die 23 Uhr zu und wir hatten seit Mittags nichts mehr gegessen. Da wir aber so gut gelegen waren, sind wir kurz raus und haben uns noch ein Abendessen geholt.

Ich bin dann zurück ins Hotel und habe die Chance genutzt, dass es so leer war. Die Lobby ist einfach so schön und an der Seite gibt es noch eine Bar und ein Cafe, wo man tollen Cheesecake essen kann.
Zusätzlich gibt es noch das Wilson´s..ein Prime Rib Restaurant. Hier kann man tolles Fleisch mit passenden Beilagen essen. Die Küche bietet viele Amerikanische Klassiker, die in höchster Qualität geboten werden.

Ich bin hoch in unser Zimmer und habe erst einmal ausgepackt. Ich fühle mich gerne Zuhause...auch wenn ich im Hotel bin. Das fiel mir im Crowne Plaza auch nicht wirklich schwer. Wenn die Katzen noch da gewesen wären, dann wäre ich total Zuhause gewesen. Die Begeisterung war komplett als ich im TV einen Haufen britische Programme gefunden habe. Ich wäre am liebsten das restliche Wochenende im Bett geblieben und hätte britische Sendungen geschaut. :D Es sind aber auch noch viele Sender in weiteren Sprachen vorhanden.

Während ich nun bequem im Bett lag...meine Tasse Tee genoss und Coronation Street schaute, ist Schatzi natürlich noch durch Berlin getigert. Er kann einfach nicht ohne noch Bilder zu machen. :P
Einmal um die Ecke war gerade ein Fest mit vielen Buden und ein paar Karussells. Rund um eine kleine Kirche, die er sehr schön fand.

Von dort aus ist er noch einmal abgebogen und dann stand er schon vor dem Zoo. Als wir das letzte mal in Berlin waren, haben wir den besucht und er ist wirklich einen Besuch wert. Seit kurzem gibt es auch Pandas dort und wir haben überlegt sie zu besuchen.
Die Straßen schlafen in Berlin eher selten und es gibt natürlich überall Lichter. Autos, Geschäfte, Wohnungen, Lampen, Kunst...alles ist beleuchtet. Das sieht auf Bildern wirklich toll aus und er hat viele gemacht.

Wie immer zu viele, als das ich sie euch alle zeigen könnte. Ich habe nur ein paar raus gesucht, da ich euch ja schon viel zu viele Bilder in diesen Bericht gepackt habe. :P Ein Kunstwerk, dass um die Ecke des Hotels war, hatte es ihm besonders angetan und ich muss sie euch einfach zeigen.
Irgendwann zwischen 1 und 2 Uhr kam er dann auch zurück ins Hotel. Da er ja meist so lange fotografieren ist, kenne ich das schon. Ich kann dann immer das Hotelzimmer ganz für mich genießen...hat auch etwas für sich. ;)

Wie dann das Frühstück, der Pool und Wellness Bereich, die Massage und der Zimmer Service waren, erfahrt ihr im nächsten Bericht. Für diesen habe ich euch erst einmal genug erzählt und gezeigt. :P

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen