Montag, 24. Juli 2017

Alle sind crazy nach Freak Shakes #FrechVerlag #Food #Rezepte

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Ich bin jemand, der selten mit dem Trend geht. Ich kaufe was ich mag...mache was ich mag....trage was ich mag....egal ob das gerade in ist oder nicht. Hin und wieder kommt dann aber doch etwas, dass mir einfach so sehr gefällt und ich muss mit dem Trend mitgehen.

Einhörner waren so ein Ding. Ich musste da sogar Klopapier und Küchenrolle mit haben. :D Genauso geht es mir mit Freak Shakes. Ich habe die gesehen und wusste, dass ich auch so was machen muss. Mittlerweile kommen Freunde extra für einen Freak Shake vorbei. :D
Für alle die sich nun fragen was ein Freak Shake ist....es ist im Prinzip ein Milchshake, allerdings so dekoriert, dass die Kalorien durch die Decke gehen! Alles was man will, kann man drauf und rein tun. Bis jetzt waren meine noch eher unschuldig, denn Kuchenstücke habe ich noch nicht drauf getan. :D

Kleine Freak Shakes kann ich spontan machen, denn dafür sind die Zutaten immer im Haus. Wenn ich richtig freaky werden will, dann doch eher geplant, damit ich möglichst viele Zutaten im Haus habe. Grundzutaten sind z.B.

- Streusel
- Kleine Marshmallows
- Schokodrops
- Frucht- oder Schokosaucen
- Sahne
- Gummitiere

Für einige Ideen was ich alles in und auf den Freak Shake packen kann, habe ich mir nun das Freak Shake Buch vom Frech Verlag angeschaut.
Ich habe hier einige Ideen zu den Milchshakes und wie man sie freaky dekoriert erwartet. Es ist aber viel umfassender als das. Den Anfang macht man bei jedem Freak Shake am Glasrand. Dort kommt schon das erste Mal eine Deko dran. Dafür wird eine Ganache empfohlen und das passende Rezept ist gleich dabei.

Auch für die große Deko oben drauf sind schöne Rezepte dabei. Waffeln, Pralinen, Cookie-Dough-Kugeln, Donuts, Cheesecakes, Zimtrollen und vieles mehr. Es gibt sogar 2 vegane Rezepte.
Ein Milchshake kann nach Belieben gemacht werden, aber ist im Prinzip immer dasselbe. Eis, Milch und Zutaten für den Geschmack und/oder die Farbe. Alles ab in einen Mixer und fertig. Wer es etwas fester mag, tut weniger Milch rein und wer es flüssiger mag tut mehr Milch rein.

Ich habe ganz verschiedene Freak Shakes ausprobiert und bis jetzt fanden alle sie lecker. Sie sind halt nur sehr mächtig, also sollte man entweder kleine machen oder viel Hunger haben. :D

Mein absoluter Liebling war ein Candy Cane Freak Shake. Eher simple von dem was drauf ist, aber so gut. Die Deko am Glas war simple Marmelade mit Streuseln. Der Milchshake ein einfacher Vanille-Shake in den ich einige Candy Canes getan habe. Die sind im Mixer ganz klein geschreddert worden und haben sind schön mit dem Shake vermischt.
Oben drauf kam dann Sahne und ein klein geklopfter Candy Cane. Dazu noch einige Candy Canes und etwas Gummizeug. Das war es schon. Schön minzig und süß.

Etwas mächtiger war der Schoko-Bananen Freak Shake. Die Deko am Glas bestand hier aus Nutella und Mini Mashmallows. Der Milchshake ist ein Schoko-Shake in den ich eine frische Banane gemixt habe.
Für die Deko oben drauf kam wieder ein großer Schlag Sahne und dann Bananenstücke, Waffelröllchen, Schokostäbchen, Gummitiere und Gummischlangen.
Noch etwas essbaren Glitzer und einen Strohhalm....fertig! Wir haben allerdings schnell gemerkt das man bei diesen Shakes am besten richtig dicke Strohhalme nimmt. Bei den dünnen muss man ganz schön saugen. :D

Für einen Freund habe ich dann mal einen Minz-Shake gemacht. Auch hier war die Deko am Glas mit Nutella, nur diesmal mit Schoko Raspeln.
Für den Shake habe ich Minzplättchen klein gemixt und dann einen Schokoshake damit gemacht. Ich glaube das nächste Mal mache ich einen Vanilleshake und färbe das ganze mit Lebensmittelfarbe grün ein. :P

Auf den Shake kam dann wie immer die Sahne und da rein Waffelröllchen, Schokostäbchen und Minzplättchen. Oben drüber noch eine große Portion Schoko-Sauce.
Was ich schnell bei Freak Shakes gelernt habe, ist das man sie am besten auf einen Teller stellt. Man kleckert ja bewusst am Glas entlang und dann tropft und kleckert es noch beim Essen.

Etwas mehr geplant waren dann die Erdbeer Freak Shakes. Dafür habe ich vorher noch kleine Donuts gemacht. Als Glasdeko habe ich eine dickflüssige Glasur gemacht und das ganze in Streusel gewälzt. Dann ab in den Kühlschrank zum fest werden. Der Milchshake ist aus Erdbeereis, Milch und etwas Erdbeer-Kaba.
Oben drüber dann wieder Sahne und dann kamen Waffeln und Früchte auf Spießen rein. Dazu dann noch die Donuts. Das ganze ist tatsächlich noch recht unschuldig gegenüber so anderen Freak Shakes, aber sie waren schon echt mächtig genug.

Ich finde die Idee von Freak Shakes echt toll denn sie sehen echt geil aus. Jeder wird dabei wieder zu Kind. Man kann jedem auch den passenden machen, da man durch den Milchshake ja jede Geschmacksrichtung kreieren kann.

Der einzige Nachteil ist das die Küche nachher echt ein Schlachtfeld ist. :D Überall liegen Streusel rum...angebrochene Tüten und Produkte. Trotzdem ist es mir das immer wieder wert, denn die Freak Shakes sind toll. :P

Habt ihr sowas schon mal gemacht oder irgendwo probiert?

1 Kommentar:

  1. Hallo Cinny,

    die Shakes sehen ja wirklich verdammt lecker aus.

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende.
    Sandra

    AntwortenLöschen