Sonntag, 14. Mai 2017

Cinny auf Zypern 2017 - Teil 5 #Reisen #Urlaub #Cyprus

Wie geplant ist Schatzi ganz früh aufgestanden und allein mit dem Auto noch einmal zum Aphrodite´s Rock gefahren. Ich hatte ihm das ganz gut erklärt und es war wirklich einfach zu finden. Er ist diesmal raus aus Limassol und sofort auf die Autobahn. Dort musste er nur bis zur passenden Ausfahrt bleiben und schon war er da.

Da es richtig früh war, hatte er diesmal den Strand auch für sich ganz allein und konnte ganz viele Bilder machen. Der Strand ist ein Steinstrand, aber dadurch ist das Wasser wunderschön klar und schön anzusehen.

Ich erinnere mich daran, dass ich als Kind oft hier war. Es gibt auch eine Höhle etwas weiter oben. Dort ist ganz klares Wasser drin und der Legende nach soll man wunderschön wie Aphrodite werden, wenn man darin badet. Ich war mal da drin, aber nur bis zu den Hüften, denn das Wasser ist irre kalt! Geholfen hat es nix! :P
Da er ohne mich dort war, ist er auch diesmal nur am Strand und der Ebene darüber geblieben. Dort kommt man mit dem Auto raus und er ist dann einen Pfad runter. Wenn man noch weiter fährt, kommt man noch höher und hat von dort aus eine wunderschöne Aussicht auf das weite Meer. Allerdings wollte er sich nicht verfahren und hat es deshalb lieber sein lassen.
Er hat mir nachher erzählt, dass er super hin gefunden hat, aber wie beim ersten Mal bei der Rückfahrt zu früh ab ist. Als er im Containerhafen landete, wusste er aber durch die Erfahrung wo er hin muss, um das Hotel wieder zu finden. Wenn man erst mal einige Punkte hat, dann kommt man super klar.
Den Tag haben wir recht entspannt verbracht. Wir waren recht lange im Meer schwimmen und habe es genossen, dass noch nicht so viel im Wasser los war. Den meisten Einheimischen ist es einfach noch zu kalt und so viele Touristen waren auch noch nicht da.

Zum Liegen sind wir hoch an den Pool, da es dort etwas geschützter ist und man am Strand für die Liegen und den Sonnenschirm zahlen muss. Wenn wir den ganzen Tag dort geblieben wären, hätten wir das auch gerne getan, da es nicht so teuer war.

Wir mussten Mittags dann aber den Mietwagen tanken und zurück bringen. Das ganze hat Schatzi so viel Spaß gemacht, dass er wohl das nächste mal für die ganze Woche einen Mietwagen nimmt. :P
Nach dem Mittagessen sind wir dann ein bissl zum Bummeln in der näheren Umgebung. Schatzi wollte sich noch eine neue Geldbörse kaufen und ich musste noch Souvenirs kaufen. Wenn man vom Hotel aus die Straße hoch läuft, hat man viele kleine Kioske, Supermärkte und Touristenshops. Da sind wir in einigen fündig geworden und kamen mit vollen Taschen wieder zurück ins Hotel.

Den restlichen Nachmittag haben wir einfach im Zimmer genossen, denn Abends ging es ja zum Essen mit unseren Freunden. Wir hatten ausgemacht, dass die das Restaurant aussuchen, da sie ja genau wissen, wo es gut ist. In so eine typische Touristenbude wollte ich nicht.

Nelly holte uns um 19 Uhr ab und wir trafen uns mit Chris und Michelle in einem schönen Restaurant in einer Hinterstraße. Ich hatte mir ein Mezze gewünscht, da Richard so etwas noch nie hatte. Wie ich es kenne, kam viel zu essen und für jeden war etwas dabei. Ich habe diesmal ja keine Kamera dabei gehabt und Richard hat seine zum Essen nicht mitgenommen....ihr bekommt also ein Bild von letztem Jahr...nur damit ihr euch vorstellen könnt wie viel da aufgetischt wird. :P
Total satt endete der Abend leider viel zu früh. Wir hatten ja Urlaub, aber die anderen mussten am nächsten Tag dann wieder arbeiten. Mit Chris und Michelle haben wir uns dann aber noch für den nächsten Abend verabredet und Nelly wollte samstags noch ein bissl mit uns machen.

Schatzi fand es nicht schlimm, dass wir um 22 Uhr wieder im Hotel waren, da sein Tag ja auch sehr früh angefangen hatte. Obwohl wir nicht wirklich viel unternommen hatten, waren wir doch beide recht müde. Das macht das Meer und die Sonne. :P

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen