Samstag, 14. Januar 2017

Die dunkle Seite der Küche mit direct & friendly #Food #Bio #FrBT2016

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Manche Produkte sind so toll, dass man sie einfach teilen möchte. So ging es mir mit der tollen Blütenblätterreigen Box von direct & friendly. Diese hatte ich nach dem BB2G Treffen in meinem Goodie Bag.

Damit auch andere diese schönen Boxen Kennenlernen können, habe ich direct & friendly angeschrieben und war ganz happy, als sie zusagten auch bei meinem Treffen als Sponsor dabei zu sein. 8 verschiedene Boxen trafen kurz darauf bei mir ein und meine Blogger und ich konnten uns eine aussuchen.
Ich habe mich diesmal für die Black Box entschieden. Die Idee nur schwarze Produkte zu haben, fand ich einfach genial und war ganz gespannt, was drin sein würde. direct & friendly betitelt sie als "die dunkle Seite der Küche". Fand ich geil. :P

Kurz nochmal etwas zu direct & friendly, falls ihr meinen letzten Bericht nicht gelesen habt. Im Shop bekommt ihr viele Bio Produkte aus folgenden Kategorien...

- Olivenöl (pur oder mit feinen Zutaten)
- Balsam-Essig
- Geschenksets (unter denen ihr auch die verschiedenen Boxen findet)
- Salze
- Kräuter
- Gewürze
- Superfood
- Trocken-Pesto
- Gewürzmischungen und Grill-Trockenmarinaden
- Oliven und Eingelegtes
- Blüten
- Nüsse
- Tee
- Handgemachte Olivenöl-Seifen
- Palmblatt-Geschirr
- Zubehör - Mühle und Mörser
- Edelstahlbehälter 1l, 2l. 3l und 5l

Die Boxen gibt es in ganz verschiedenen Ausführungen. Lebensmittel in einer Farbe, Blüten, Nüsse, Lebensmittel die zu einem Thema passen und es gibt sogar Sternzeichen Boxen. Egal ob als Geschenk oder um sich selbst mal etwas schöne zu gönnen...diese Boxen sind super.

Die Boxen sind von der Basis immer gleich. Man hat außen eine Verpackung, die passend zum Inhalt ist. In meinem Fall eine tiefschwarze Schachtel. Innen eine Metallbox, die man nachher schön weiter nutzen kann. Innen dann entweder 6 Gewürzdosen oder 4 Gewürzdosen und eine Flasche.
Beim letzten Mal fand ich diese Gewürzdosen schon toll. Wenn man seine Gewürze in einer Schublade hat, dann sind diese Gewürzdosen perfekt, denn sie haben oben einen klaren Deckel. So kann man immer rein schauen und sieht was und wie viel drin ist.
Man kann sie aber auch normal in einen Schrank stellen, denn jede Gewürzdose ist schön beschriftet und man weiß genau was drin ist. Jedes Etikett hat neben dem Namen drauf stehen wie lange der Inhalt haltbar ist, woher das Produkt stammt und wie viel drin ist. Das Gewicht ist nämlich oft verschieden, da die Dosen recht voll gemacht werden und je nachdem was es ist mehr oder weniger wiegt.
Als ich die Box zuerst in den Händen hielt, habe ich lange überlegt was drin sein könnte. Pfeffer fällt einem sofort ein, aber was noch? Ein Blick in die Box zeigte Produkte, die ich alle kenne.

- Schwarzkümmel
- schwarzes Pyramidensalz
- schwarzer Pfeffer
- Schwarztee Earl Grey
- schwarze Beluga-Linsen
- schwarze Johannisbeeren

Bis auf die Linsen alles Produkte die wir nutzen und mögen. Wer allerdings nicht weiß was er da hat oder was er damit anfangen kann...es gibt auch hier ein Heft, in dem alles erklärt wird und mit Tipps und Rezepten geholfen wird.
Der Schwarztee ist bei mir natürlich in der Teetasse gelandet. Ich trinke ja schwarzen Tee am liebsten. Im Heftchen war aber ein Rezept für eine Schwarzteecreme. Das werde ich doch mal probieren....hört sich einfach zu interessant an.
Die Johannisbeeren wurden zum Teil von Schatzi so als gesunder Snack gegessen und der Rest ist in einem Kuchen gelandet. Sie schmecken sehr lecker und sind dazu auch noch sehr gesund. Das Heftchen gibt ein Johannisbeer-Chutney Rezept her, was ich mal für die Zukunft aufgehoben habe.

Salz, Pfeffer und Kümmel werden nun nach und nach beim Kochen genutzt. Ok...der Kümmel eher beim Backen. Ich liebe ein schönes Kümmelbrot. Dort kommt aber nur immer ein oder maximal zwei Teelöffel rein, also habe ich noch eine ganze Weile was von dem Kümmel. Der Pfeffer wird in der Mühle genutzt und das Salz gebe ich vorsichtig, so wie es ist, beim Kochen oder nachher als Finish dazu.

Bleiben nur die Baluga-Linsen. Diese sind der Kaviar unter den Linsen. Ändert trotzdem nichts daran, dass wir sie nicht mögen. :D Sie sind auf der Firma gelandet und dort werden sie bestimmt von jemanden genutzt, der sie gerne isst.
Die Box ist etwas ganz anderes, als die letzte, aber genauso toll. Bei der mit den Blumen war die Möglichkeiten etwas kleiner, denn mit Blumen kann man nicht ganz so viel verschiedenes anstellen, wie mit diesen doch sehr unterschiedlichen Produkten.

Neben den leckeren Produkten hat man bei diesen tollen Boxen aber noch etwas Schönes. Die Metallboxen sind bei mir im Schrank mit kleinen Bastelsachen drin. So fliegen sie nicht in den Schubladen rum und ich finde sie leichter.

Die Behälter liebe ich total! Die Etiketten ab und einmal durchgespült...schon hatte ich neue Gewürzdosen. Durch den klaren Deckel sieht man ja immer schön, was drin ist. Natürlich kann man sie auch für vieles anderes nutzen, wie Bastelkram, Schrauben, Kleinteilchen. Wenn man mal nach guten Gewürzdosen schaut, die genauso aussehen, dann liegt man preislich bei der Box....also ist der Inhalt eigentlich gratis. :P

Ich habe nun 2 der Boxen gehabt und sie werden nicht die letzten bleiben. Auch andere Produkte von direct & friendly finde ich ganz toll und werde sie mir mal näher anschauen.

Welche Box wäre etwas für euch? Die Black Box? Die mit den Blumen? Oder eine ganz andere?

1 Kommentar:

  1. Hallo Anouck,

    die Boxen von direct & friendly sind einfach ein Traum. Ich habe auch die Black Box daheim und finde die Idee total cool.

    Liebste Grüße *Frini*

    AntwortenLöschen