Dienstag, 20. Dezember 2016

Von Laternen, Blumen, Weihnachten und Retro #Folia #DIY #FrBT2016

*sponsored Post mit einem Schuss Werbung*

Im Moment finde ich nicht ganz so viel Zeit zum Basteln wie ich es gerne hätte. Trotzdem gibt es heute einen DIY Beitrag, denn Folia war bei meinem Franken Bloggertreffen als Sponsor dabei. Wir haben alle 4 ganz unterschiedliche Produkte erhalten.

Ich nutze Folia ja sehr viel und deshalb habe ich 2 der Produkte schon hier gehabt. 1 Produkt hatte ich in einer anderen Ausführung und 1 Produkt war ganz neu....etwas das ich selbst nie gekauft hätte. Eine interessante Mischung für mich also. :)
Vor kurzem habe ich euch das Papierblütenset vorgestellt. Das fand ich sehr hübsch und habe viele schöne Blumen daraus gebastelt. Im Set sind Blumenkrepp in 5 verschiedenen Farben, 15 Blumendrähte und 1 Rolle Blumenklebeband. Dazu eine ausführliche Anleitung wie man die verschiedenen Blumen macht.
Ich habe damals einen kleinen Strauß mit 4 verschiedenen Blumen gemacht. Das ganze ist nicht total einfach und man muss neben Geduld ein feines Händchen haben. Dank der Anleitung wird aber alles sehr gut erklärt und man kann dadurch die Abläufe gut verstehen. Teilweise bin ich damals noch einmal angefangen, da nicht alles gleich so wurde, wie ich es wollte.
Mit etwas Übung und der Geduld wurden dann aber doch sehr schöne Blumen daraus. Diese habe ich in einem Glas hier stehen, denn man kann sie toll als Deko auf Bildern nutzen oder mal als ein kleines Extra auf einem Geschenk. Das Set jetzt vom Treffen habe ich nicht geöffnet, sondern werde es meiner Mama mitbringen. Sie hat früher Blumen aus alten Strumpfhosen und Draht gebastelt...dieses Set wird ihr also bestimmt etwas Freude bereiten.

St. Martin ist ja nicht ganz so lange her und alle haben Laternen gebastelt. Da wir keine Kinder haben, ist das an uns vorbeigegangen. In meinem Paket habe ich aber ein Laternen-Bastelset gefunden. Davon gibt es ganz viele verschiedene Varianten, damit man das passende für sein Kind aussuchen kann. Ich hatte eine Fledermaus, was ich ganz niedlich fand.
In dem Set ist bis auf die Kerze wirklich alles dabei, was man benötigt. Es ist auch so gemacht, dass man es mit jedem Kind, egal wie alt, machen kann. Der Korpus der Laterne ist aus schwarzer Wellpappe. Diese ist schon in der richtigen Form und man muss nur einige Teile raus drücken und sie zusammen stecken. Die Transparentfolie ist schon passend zugeschnitten und muss mit etwas Kleber in die Laterne geklebt werden.

Für die Fledermaus muss man Kopf, Unterteil und 2 Flügel pro Seite anbringen. Diese muss man nur aus dem Blatt lösen, denn sie sind schon vorgestanzt. Auf den Kopf der Fledermaus werden einige Teile aus Glitterpapier geklebt. Da muss ein Erwachsener mithelfen, denn die Teile sind teilweise etwas fitzelig. Sie sind aber hinten auf dem roten Glitzerpapier schon aufgedruckt, also hat man auch hier nur das schneiden. Es sind 3 Teile...2 für jedes Ohr und eines für die Nase. Mit etwas Kleber werden diese angebracht.

Zum Schluss wird alles zusammen gebracht. Unten in der Laterne ist Platz für einen Kerzenhalter aus Metall. Dieser wird eingesteckt und unten gebogen. Oben wird ein Griff angebracht. Die Teile der Fledermaus werden mit doppelseitigen Klebern (die dabei sind) auf der Laterne angebracht. Zuletzt kommt der Holzstab dran und man ist fertig.
Sie ist also sehr einfach zu bauen und man kann sie sehr gut mit dem Kind zusammen machen. Falls man keine Kerze rein tut, sondern ein LED Licht, dann lässt man den Halter unten einfach weg. Die Laterne mit der Fledermaus passt auch sehr gut zu Halloween....also nicht nur etwas für Kinder. ;)

Ich habe euch schon öfters Motivblöcke vorgestellt. Die gehören zu meinen Lieblingsprodukten von Folia. Man hat immer passend zu einem Thema Bastelkarton und Papier. Pro Muster je eine Seite. Der Motivblock im Paket kam mit dem Thema Retro.
Zu Weihnachten passen die Muster nicht wirklich, aber sie sind perfekt für ein Geschenk das wir machen. Schatzi´s Neffe sammelt Playstation 1 Spiele und wir haben ihm zu Weihnachten eines bestellt. Eine flache Box mit Deckel in dem Retro Design ist doch perfekt als Verpackung dafür!
Es sind romantische Designs dabei, verspielte und klassisch 80iger. Also für ganz verschiedene Sachen immer das passende. Im Januar kommen einige Geburtstage und ich bin mir sicher das ich dann einige Boxen aus diesem Block basteln werde. :)

Den Abschluss machte eine Packung Papierbordüren Christmas. Auch mit den Bordüren von Folia habe ich schon gearbeitet. Man kann sie super als Deko aufkleben oder im Moment auf Geschenke. In der Packung sind 4 verschiedene Muster in rot, grün, weiß und gold.
Praktisch ist, dass man die Verpackung als Spender nehmen kann. Hinten die Löcher raus brechen und die Bordüre durchziehen. So verknotet sich das ganze nicht und man kann sich immer passend die richtige Länge abschneiden.
Ich habe sie diesmal als Deko genutzt. Für das Weihnachtsessen ist ja die ganze Familie da und ich habe für jeden ein Besteckhalter gemacht.
Diese bastelt man einfach aus Papier oder Bastelkarton der noch da ist. Verschiedene Schrägen oder Schwünge rein geschnitten und an der Seite und unten verklebt. Damit sie nicht so schlicht sind, kommt dann etwas Deko drauf...in meinem Fall aus den Papierbordüren. Die habe ich nach Lust und Laune drauf geklebt. Sehen auf dem Weihnachtstisch bestimmt schön aus. :)

Ihr seht...auch wenn man nicht wirklich viel Zeit zum Basteln hat, kann man schönes mit Folia machen. Viele Produkte sind einfach so gemacht, dass es auch mal schnell geht. Speziell die Papierbordüren haben da mal wieder überzeugt.

Im letzten Folia Beitrag hatte ich euch es ja schon gesagt...2017 gibt es dann wieder ein Projekt von mir. Valentinstag (mein Lieblingstag!!!) steht bevor...einige Geburtstage und ich werde auch wieder auf die Creativeworld und mir die Neuheiten von Folia anschauen. Freut euch also auf kommende DIY Projekte. :)

1 Kommentar:

  1. Ich wünsche Dir und Deinen Liebsten schöne Weihnachtsfeiertage ! LG

    AntwortenLöschen