Montag, 19. September 2016

Santana Kaffee und alles duftet herrlich #BB2G #Espresso #Kakao

 *sponsored Beitrag mit einem Schuss Werbung*

Ein Tag ohne Kaffee geht nicht! Ich liebe es einen guten Latte Macchiato zu trinken und genießen diesen sehr. Dazu gehört ein guter Espresso und eine schön aufgeschäumte Milch. Seit Jahren nutze ich da denselben Espresso. Nun habe ich mal einen neues probieren dürfen, denn beim BB2G gab es einen Beutel Espresso Bohnen zum Kennenlernen.

Santana Kaffee hat uns allen einen großen Beutel Espresso und als Bonus noch 2 Beutel mit Kakaobohnen und Kakaobohnen-Schalen zur Verfügung gestellt. Der Beutel ist gut versiegelt, aber trotzdem roch man schon diesen tolle Kaffeeduft. Ich habe ständig dran geschnuppert. :P


Angefangen hat alles in der Dominikanischen Republik. In der Nähe von Santiago wurde bereits 1883 mit dem Anbau von Kaffeesträuchern begonnen. Das Ziel war immer qualitativ hochwertige Kaffees zu produzieren und die Nachfrage war entsprechend hoch. Bald wurde expandiert und bis heute ist die Nachfrage riesig. Die Geschichte hinter Santana ist sehr interessant und kann auf der Homepage komplett nachgelesen werden.
Die Packungen haben oben einen Ziplock und so kann man sie immer wieder schließen. Die Bohnen und das Aroma sind so gut geschützt. Ich habe sie trotzdem lieber umgefüllt. Jedes mal wenn ich das Glas aufschraube, kommt mir dieser herrliche Duft entgegen. Es ist einfach toll!
Die Bohnen glänzen und es gibt wirklich kaum Bruch. So hat man das volle Aroma in den Bohnen und nicht kaputte, die ihr Aroma und ihren Geschmack verloren haben. Was mich sehr begeistert ist das man nicht nur den Kaffee riecht, sondern es steigt eine leicht fruchtige Note auf und etwas schokoladiges.
Ich trinke normalerweise keinen Espresso pur, aber habe es dann diesmal doch getan. Ich wollte wissen wie er pur schmeckt. Ich war sehr überrascht. Er ist überhaupt nicht bitter, sondern sehr angenehm und hat eine gaaaanz feine schokoladige Note. Sehr angenehm zu trinken.

Als ich den Espresso dann für meinen Latte Macchiato genommen habe, habe ich auch da einen Unterschied gemerkt. Er schmeckt um einiges anders. Trotz der vielen Milch, schmeckt man die leichte Schokoladen-Note und ich finde alles schmeckt viel angenehmer.

Bei den Kakaobohnen hat man nun einen Schokoladenduft erwartet. Ist aber nicht so. Sie riechen eher erdig. Trotzdem sehr angenehm. Was macht man nun aber mit den Kakaobohnen?
Natürlich Kakao oder Schokolade. Es ist alles etwas aufwändiger, aber lohnt sich. Selbst gemachte Schokolade ist nämlich gesünder als gekaufte. Natürlich kann man sie auch zum Backen und kochen nutzen. Ich habe sie öfters mal in kleinere Stücke geschnitten und in einer Soße mitgekocht. Sie geben so eine schöne Schokoladennote ab.

Aus den Kakaobohnen-Schalen kann man einen Tee machen. Daran hätte ich nie gedacht. Man findet aber viele tolle Rezepte dazu wenn man etwas googled.
Man könnte auch Blumendünger raus machen, aber dazu finde ich sie ehrlich gesagt viel zu schade. Bei mir sind die in einem schönen Glas gelandet und werden Deko auf Kuchen oder für Bilder werden. Ich finde sie haben nämlich etwas, dass echt interessant aussieht. :P

Natürlich ist gut bewährtes toll, aber wie dieser Test gezeigt hat sollte man immer mal wieder etwas Neues probieren. Wie toll ein Espresso sein kann, habe ich erst jetzt entdeckt. Bis jetzt war der für mich immer bitter. Ich bin mir sicher die Kaffeesorten schmecken genauso gut und werde mir mal welche bestellen für wenn wir Besuch haben.

Welchen Kaffee nutzt du? Magst du Kakao?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen