Montag, 11. Juli 2016

Geschützte Haut mit der Albstädter Seifen GmbH #BB2G


*sponsored Beitrag mit einem Schuss Werbung*

Jetzt ist wieder die Zeit da wo Schatzi und ich täglich zu 2 Dingen greifen...Sonnencreme und After-Sun. Spezielle ich bin sehr anfällig was die Sonne angeht. Ich sitze selten direkt in der Sonne...eigentlich nur wenn es gar nicht anders geht. Ich verbrenne halt immer sofort. Darum ist guter Sonnenschutz wichtig und im Sommer creme ich mich immer ein bevor ich das Haus verlasse.

Durch das Blog Better 2gether Bloggertreffen durfte ich nun einmal einige Produkte der Albstädter Seifen GmbH genauer unter die Lupe nehmen. In Albstadt werden die tolle Naturkosmetik Produkte hergestellt. Die Basis ist die Wirkweise von Flora und Fauna. Natürliche Produkte mit viel Natur und viel regionalem.

Mit dem Thema Sonnenschutz sollte man sich eigentlich nicht nur im Sommer beschäftigen, denn auch im Winter kann man einen Sonnenbrand bekommen. Die Sonne ist immer da und somit ist die Gefahr auch immer da. Speziell wenn Schnee liegt reflektiert die Sonne ja und da ist die Gefahr noch höher.

Jetzt im Sommer bekomme ich es mehr mit und Schatzi noch mehr. Er ist viel draußen und oft auch ohne T-Shirt. Leider denkt er meist nicht an das Eincremen und wenn er dann rein kommt ist die Haut rot und heiß. Genick und Arme sind tagelang rot, auch wenn er ein T-Shirt an hat. Irgendwann fängt er an eine Bräune zu bekommen, aber auch dann muss eincremen ja noch sein. 
Albstädter Seifen GmbH bietet eine Sonnencreme mit SPF 10 und 20, sowie eine After Sun, einen speziellen Lippenpflegestift und eine Tagescreme. Die Sonnencremes und die After Sun waren in meinem Goodie Bag und wir haben sie in den letzten Wochen täglich genutzt.
Die Flaschen sind alle mit einem Pumpspender. Ich persönlich mag das sehr gerne. Man kann es gut dosieren und die Flaschen werden richtig leer, ohne viele Rückstände. Die Sonnencremes haben 50ml Inhalt und die After Sun hat 100ml Inhalt.

Jetzt im Sommer ist für mich SPF 10 und 20 zu wenig. Ich nutze einen so hohen Lichtschutzfaktor wie ich bekommen kann. Schatzi fand SPF 20 aber perfekt für ihn. Die SPF 10 werden wir für den Herbst aufheben, wenn die Sonne nicht mehr ganz so stark ist.

Das schöne an den Cremes ist das sie unsere Haut nicht nur vor der Sonne schützt, sondern der Haut auch gleich etwas Gutes tut. Jojobaöl und Sheabutter machen die Haut weich, pflegen sie, führen ihr wichtige Stoffe zu und haben einen glättenden Effekt. Es sind wirklich keinerlei künstliche Inhaltsstoffe in den Cremes, also muss man keinerlei Bedenken haben. Alles ist pflanzlich und natürlich. Keine Farbstoffe...keine Duftstoffe...keine künstlichen Zusätze.
Die Menge die aus dem Pumpspender kommt ist zwar klein, aber da die Creme sehr reichhaltig ist braucht man auch nicht wirklich viel. Sie ist schlicht weiß und lässt sich gut verteilen. Man hat am Anfang einen leicht weißen Film auf der Haut, aber nach einigem drüber gehen ist dieser auch weg. Es dauert nicht lange und die Creme ist eingezogen und man sieht nichts mehr davon auf der Haut.

Den Duft fand ich eher naja, aber so ist das oft bei Naturkosmetik. Da hier keine künstlichen Stoffe drin sind um dem ganzen einen Duft nach etwas besonderem zu geben, riecht es nun mal nach dem was drin ist. Da der Duft allerdings recht schnell verzieht, finde ich das ganze nicht wirklich schlimm.

Da die Sonnencreme wirklich sehr ergiebig ist kommt man mit den 50ml sehr weit und muss nicht wöchentlich nachkaufen. Es ist jetzt noch etwas in der Flasche und wir nutzen es nun seit dem Treffen. Das einzige was ich schöner fände, wäre ein klarer Streifen hinten an der Flasche. Man weiß leider nie wie viel noch drin ist und muss immer etwas schätzen.
Die After Sun nutzen wir beide. Selbst wenn wir Abends nur mal "schnell" im Garten waren zum Gießen, merkt man die Sonne teilweise schon auf der haut. Sie ist rötlich und fühlt sich heiß an. Um der Haut wieder Feuchtigkeit zu geben und sie im Nachhinein zu schützen nutzt man After Sun. Neben Sanddorn-Fruchtfleisch-Öl ist Aloe Vera enthalten. Wir nutzen viel Aloe Vera, denn es bietet viel Feuchtigkeit und ist ein kleiner Allrounder. Das Sanddorn-Fruchtfleisch-Öl dagegen hat einen schützenden Effekt und ist somit perfekt für Sonnen geschädigte Haut.
Wie die Sonnencreme ist auch die After Sun sehr ergiebig. Sie ist etwas flüssiger und zieht noch schneller ein. Den Duft fand ich hier richtig toll. Liegt entweder am Aloe Vera, dass ich eh gerne rieche oder dem Sanddorn.

Wir sind beide sehr zufrieden mit den BilaSol Produkten. Sie lassen sich sehr gut benutzen und schützen die Haut sehr gut. Dass es Naturprodukte sind macht das ganze noch besser und ist definitiv ein Bonus. Mal sehen wie lange wir brauchen bis wir die Flaschen leer haben. ;)

Nutzt ihr Naturprodukte? Wie sieht es bei euch mit Sonnenschutz aus?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen