Samstag, 14. Mai 2016

Geschenkschachteln basteln mit Folia

Ich liebe es kleine Geschenke zu machen und probiere immer an Geburtstage zu denken. Dazu bastel ich gerne einige kleine Dinge, wenn ich Zeit habe, und stelle sie mir in ein Regal. So kann ich schnell zugreifen, wenn ich mal wieder spontan ein Geschenk brauche und eine süße Verpackung dafür möchte. 

Ich habe mein Regal mal wieder aufgestockt und habe neue Schachteln, Boxen und Geschenke gebastelt. Wie immer habe ich dafür in meine Bastelschublade gegriffen und mir noch einige neue Produkte von Folia dazu geholt. Irgendwie finde ich immer wieder neue schöne Produkte und kann dann nicht widerstehen.  

Total gerne mag ich die Motivblöcke von Folia. Sie haben immer ein besonderes Thema und dazu sind Bastelkarton mit Motive drin. Zu jedem Bastelkarton kommt das selbe Motiv dann auch nochmal auf Papier. Ich habe mich diesmal für Harmonie entschieden.

Auch immer wieder schön sind die Keativkartons. Das sind Bastelkarton Blätter mit ein-gestanztem Muster. Passen zum Sommer habe ich sie mit Blumen genommen und das erste mal in einer Art Metallic Farbe.
In einem der Sets hatte ich schon mal kleine Stücke Holographische Folie, also habe ich es mal mit einem Set davon probiert. 4 große Blätter mit Muster oder Glitter.
Ganz neu für mich waren die Washi Blätter. Washi Tape habe ich ganz viel und nutze es ständig, aber gleich als ganze Seiten? Es ist ganz fein und man kann es wie das Tape einfach reißen. So bekommt es ein gewisses Aussehen und die Kanten sind nicht so gerade wie beim schneiden.
Die Index Sticker hatte ich auf der Creative World entdeckt und fand sie so niedlich. Man hat kleine Aufkleber, die sich immer selbst spiegeln. Man kann sie nun an eine Seite kleben und durch das zusammen kleben hat man auf beiden Seiten das selbe Bild. So hat man eine Markierung mit einem niedlichen Sticker.
Natürlich musste auch ein neues Washi Tape Set her. Diesmal mit einer größeren Rolle, einer normalen Rolle und einer ganz feinen Rolle. Zusammen kann man sie schön kombinieren oder einfach einzeln nutzen.
Auch Samtbordüren habe ich nicht das erste mal. Diesmal allerdings mit Blumenmustern und in sehr bunten, sommerlichen Farben. Meine letzten waren weiß. Diese passen natürlich sehr schön auf sommerliche Basteleien. Sie sind hinten mit einerm Klebeband versehen und vorne aus Samt.
Mit Glitter habe ich noch nie wirklich gebastelt. Wir haben welches Zuhause für Fotos, aber das war es auch schon. Folia bietet ein Set mit 5 verschiedenen Glitterfarben. Man hat kleine Röhren mit einer Verschlusskappe. So kann man sie gut über etwas streuen und es damit dekorieren.
Ganz zum Schluss habe ich noch eine Packung Brads genommen. Brads sind etwas wie Musterbeutelklammern, die man nutzt um Briefe zu schließen. Sie sind aus Metall und etwas kleiner und bunt. Man hat verschiedene Muster vorne...Blume, Herzen oder was ich ganz toll finde, Schraubenköpfe. Man kann sie nutzen um etwas zu verbinden, aber auch einfach um etwas zu dekorieren damit.
Ich habe nun einiges damit ausprobiert und habe viele verschiedene kleine Dinge gebastelt. Alle sind für etwas zum rein tun oder schon fertige Geschenke. Angefangen habe ich mit einem Vogelhaus. Hier hat das Papier mit den Vögeln aus dem Harmonie Set perfekt gepasst. Der große Vogel ist unten schön zu sehen und überall fliegen Schwalben.

Zusammen mit einem Dach aus Wellpappe, eine der Samtbördüren und einem Aufkleben wurde mit etwas Geschick das perfekt Häuschen. Vorne habe ich eine Klappe zum aufziehen eingebaut. Man kann das Haus nun mit allem füllen wozu man Lust hat und es rutscht vorne in die Klappe. Man kann Süßes wie Smarties rein tun, aber auch Kaffeebohnen. Eigentlich alles, was etwas kleiner ist und gut nach rutscht.
Aus Bastelkarton und Washi Tape wurde dann ein kleines Haus mit Schubladen. Die Schleifen habe ich mal als Verschluss für Kekstüten gekauft, aber auch hier sind sie schön zu nutzen. Man muss hier eigentlich nur 2 Schubladen basteln, ein S und das Drumherum.

Das S klebt man in das Drumherum, damit man die Schubladen einstecken kann. Oben in dem Giebel ist nun Platz für eine Karte, etwas Süßes oder einfach etwas buntes Seidenpapier als Deko. Das praktische ist das man dieses Haus in klein basteln kann, aber auch gut in groß. So kann man alles mögliche damit verschenken.
Auch das nächste ist aus Bastelkarton und Washi Tape. Dieses mal kamen aber 2 Brads dazu, etwas Wolle und Schmetterlinge, die eigentlich für die Wand gedacht sind. Aus dem Karton bastelt man 4 Schubladen und ein Drumherum in Turmform. Diese schneidet man an einer Naht auf und oben und unten einmal quer rüber.

Die Schubladen werden nun eingeklebt, aber immer so das eines rechts und eines links ist. Wenn man den Turm schließt schieben sich die Schubladen ineinander. Man kann sie mit kleinen Dingen füllen. Zum schließen habe ich aus Wolle eine Kordel gemacht und diese mit Brads an dem Turm angebracht. 
Ganz simpel und doch hübsch ist dann die Teebox. Ich habe den Kreativkarton genommen, da das Muster schön passt. Zum verschließen habe ich diesmal nicht geklebt, sondern Brads genommen. Vorne einen der einen Schraubenkopf hat, da es als Verschluss einfach zu süß aussieht.

Damit sich der Deckel oben nicht verziehen kann, kamen die Index Sticker zum Einsatz. Sie passen schön dazu und halten die oberen Teile genau am richtigen Ort. Verschlossen wird das ganze mit einem Wollfaden. Zum entnehmen der Teebeutel habe ich unten einen kleinen Schlitz gemacht, aus dem man die Beutel ziehen kann.
Ganz simpel und schnell gemacht sind die Tic Tac Schachteln. Version 1 ist aus Bastelkarton, der mit Brads einfach dekoriert wurde. Damit man die Tic Tacs sieht, einfach ein Loch vorne rein. Ich habe eine Blume drumherum gemalt, damit die Tic Tacs als Bütenstempel dienen. Passend dazu waren die Blume und Schmetterling Brads.

Die andere Schachtel ist nur aus Bastelkarton gefaltet und mit der Holographischen Folie beklebt. Als Halt für die Seitenteile, habe ich einmal dünnes Washi Tape drumherum geklebt. Oben noch einen Schmetterling drauf und ist die Box fertig.
Was sehr niedlich aussieht und ganz einfach zu basteln ist, sind die Knallbonbons. Ich habe ein Rechteck aus Bastelkarton gemacht und vorher gewisse Stellen gefalzt und kleine Diamanten ausgeschnitten. Hier kamen die Washi Blätter das erste mal zum Einsatz. Es ist sehr fein und man muss sehr vorsichtig damit sein, damit es nicht reißt oder knittert.

Die Ränder sind mit dünnem Washi Tape abgeklebt und mit einem Schleifenband verschließt man das Bonbon. Innen kann man nun alles rein stecken, das nicht zu klein ist. Vorne bleibt nämlich ein kleines Loch und da würde alles kleine raus fallen. ;)
Schon öfters habe ich im Internet Bilder von einem Duplo Spender gesehen. Ich musste mich mal daran probieren. :P Bastelkarton und Washi Tape kamen hier zum Einsatz. Das bauen ist eigentlich einfach...wenn man sich nicht verschneidet und noch mal anfangen muss. Der Spender passt für Duplos, aber auch Kinderriegel. Man muss nur eines auf ein Blatt legen und dann Breite und Länge anzeichnen. Höhe kommt drauf an wie viele man rein tut. Vorne schneidet man dann ein Loch um sie raus zu ziehen.

Das ganze kommt auf einen Sockel, der einfach etwas breiter aber viel flacher gemacht wird. Ich habe beide dann noch mit dem neuen Washi Tapes dekoriert. Sieht schön aus und stabilisiert das ganze auch noch. Unten kommt noch ein Stück rein, mit dem man die Duplos raus zieht. Man muss allerdings etwas langsam ziehen, da die Duplos nur drauf liegen und sonst nicht raus kommen. :P
Zum Schluss dann noch etwas das ich gleich mehrfach gemacht habe. Ich habe viele ganz liebe Facebook Freunde, die allerdings weit weg wohnen. Ich schicke gerne Karten hin, aber es sind halt immer nur Karten. Jetzt gibt es einen Kuchen für alle, denen ich keinen backen kann.

Die Basis ist eine Karte aus Bastelkarton. Dekoriert habe ich mit der Washi Klebefolie und kleinen Aufklebern. Innen ist wie man sieht eine Packung Tassenkuchen. Links sind Konfetti (es gab einen Tennisarm nach dem ausstanzen von den ganzen Teilen...lol) und rechts kleine Fähnchen. Dort könnten auch Wunderkerzen oder kleine Kerzen hin. Was immer man gerade Zuhause hat. Rechts und Links klappt man zu und verklebt sie. Dann kommt oben noch eine Karte hin und dann klappt man das ganze zu. Ab in einen Umschlag und los zum Geburtstagskind. 
Ich muss mir nur keine Sorgen machen...für den Rest des Jahres habe ich genug da um alle zu beschenken. Ist doch immer praktisch wenn man schon das gebastelte fertig hat, da ich nicht immer Zeit dafür finde.

Für das nächste mal dürft ihr euch auf etwas ganz gemischtes ohne Thema freuen. Auf der Creative World hatte ich die Chance die Neuheiten von Folia zu sehen und davon will ich euch einiges zeigen. Da sind so süße und tolle Sachen bei! Freut euch also. ;)

Kommentare:

  1. Ich finde deine Kreationen super!! Bin ja auch ein Bastelfan, aber mir fehlen oft so kreative Ideen. Bin total begeistert :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow da sind echt ein paar schöne Schachteln dabei. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen