Samstag, 7. Mai 2016

Cinny auf Zypern - Teil 4

Tag 4 war Halbzeit des Urlaubs und wir haben uns für einen ganz entspannten Tag entschieden. Nach dem Frühstück sind wir wie immer zum Pool und haben etwas geschwommen und danach gesonnt. Danach haben wir uns entschieden einfach etwas mehr in der Umgebung zu spazieren. Nur drin bleiben wollten wir nicht.

Wir sind einfach noch mal in die Richtung gelaufen, wo wir am ersten Tag waren. Diesmal aber etwas weite und da war es....ein Starbucks! Ich bin eigentlich kein Fan davon, aber das hieß für mich endlich einen Latte Macchiato zu bekommen. Ich sag euch...der hat so gut geschmeckt! :P

Auf dem Rückweg zum Hotel haben wir dann Halt in einigen Souvenir Läden gemacht. Ganz mit leeren Händen wollten wir ja doch nicht nach Hause kommen. Es gab Cyprus Delight und andere schöne Zypern Leckereien. Im Hotel haben wir uns entschlossen doch endlich mal im Meer schwimmen zu gehen. Es war nur ein kleines bissl kälter als im Pool und war richtig schön.

Mittags haben wir uns nur einen kleinen Snack im Cafe unten am Hotel geholt und haben uns dann ein bissl hingelegt. Mama ist Nachmittags wieder an den Pool. Ich hatte mittlerweile einen guten Sonnenbrand im Gesicht und auf dem Kopf. Die Sonne hat sich einfach zu stark im Meer gespiegelt und obwohl ich eingecremt war, war alles rot. Ich bin mal schnell rüber zu einem der Läden und habe mir eine Baseball Cap geholt. Sah auf den Bildern, die danach entstanden sind zwar doof aus, aber ich war geschützter. :P

Abends haben wir wieder im Hotel gegessen und sind danach zum TV schauen ins Zimmer. Es war ein ganz angenehmer und ruhiger Tag, der uns gut getan hat.

Am Tag danach hatten wir nämlich wieder Pläne. Abends wollten wir mit den Kindern unserer Freundin was trinken gehen. Nach dem Frühstück ging es aber erst mal wieder ins Meer. Es hatte uns einfach zu gut am Tag vorher gefallen. Nach dem Duschen ging es dann wieder mit dem Bus zum Old Port. Von dort aus war es nur noch ein Katzensprung zum Neuen Hafen...zur Marina.
Den gab es damals als wir hier wohnten noch nicht und ist auch noch nicht fertig. Es werden noch Villas gebaut und einiges mehr. Natürlich standen dort sehr teure Yachten und Boote rum.
Es gab einige Cafes und Restaurant und ich habe gleich wieder eines gefunden das einen richtige Latte anbot. Schon war ich wieder glücklich. :P Ich habe dort auch einen Becher mit getrockneten Früchten und Feigen gekauft. Die waren so gut wie ich sie noch nie hatte.
Es gab auch Geschäfte, aber halt Designer Läden. Für uns nicht interessant. :P Es war dann auch nicht ganz so viel los, da es noch recht früh war und so konnte ich noch gut fotografieren.
Mitten drin war ein Wasserspiel, wo natürlich einige standen und fotografierten. Ich habe mal etwas abgewartet und probiert ohne zu viele Menschen dabei ein paar Fotos zu machen.
Viel schöner als das Wasserspiel fand ich eigentlich die Statue dahinter. Zuerst habe ich gar nicht erkannt was es dar stellen soll. Ich dachte erst an einen Mann der einen Spagat macht. Es ist aber ein Mann mit einer Frau die sich oben auf ihm ausstreckt.
Die Marina war schon schön, aber man war recht schnell durch und hatte dann alles gesehen. Sie hat aber vieles, das wir einfach nicht sehen mussten. Es gab ein Fitnessstudio, Parkhaus, Geschäfte und natürlich ein Büro wo man Boote oder Häuser kaufen konnte. :P
Wir sind dann doch lieber wieder in die Altstadt. Wir sind einfach immer weiter rein gewandert und sind dann tatsächlich auf einer Shopping Meile gelandet. Dort gab es normale Geschäfte und wir sind richtig shoppen gegangen. Klamotten und Schuhe haben wir gefunden und ich bin in einem Laden der an Depot erinnerte verloren gegangen. Zwischen drin haben wir einen Stopp im Subways eingelegt und haben Mittag gegessen. Eigentlich war alles gleich wie hier, außer das es ein Halloumi Sandwich gab.

Irgendwann tat Mama das Knie leicht weh und wir sind lieber wieder zurück zum Hotel. Wir hatten ja am Samstag noch einiges vor und sie wollte dann nicht schlapp machen. Dazu kam das wir Abends ja auch noch Pläne hatte.

Wir haben uns noch etwas an den Pool gesetzt und sind etwas geschwommen. Bis zum Abendessen haben wir einfach nur gequatscht und nicht mehr viel getan. Nach dem Abendessen haben wir uns dann fertig gemacht. Wir wollten zwar nur einen Kaffee trinken gehen, aber hatten keine Ahnung wo. Nelly schrieb mir dann das sie sich nicht wohl fühlen würde und das Chris (der Sohn) und abholen würde.

Wir standen an der Straße und wartetet auf ihn und ich überlegte wie ich ihn nun begrüßen sollte. Wir haben uns 28 Jahre nicht mehr gesehen und er ist ein Mann. Ich entschied mich einfach nur Hallo zu sagen und abzuwarten. :D Ein Auto hielt und Chris stieg aus. Ein echt gut aussehender Mann stieg aus, entdeckte mich und umarmte mich ganz fest. Es war so süß. :D Auch Mama hat er ganz fest geknuddelt. Es war wie mit seiner Mutter...man hatte gar nicht das Gefühl das wir uns so lange nicht mehr gesehen hatten.

Er führ mit uns in die Stadt um seine Schwester zu holen und dann sind wir zu dem selben Cafe in der Marina, wo wir morgens schon waren. Wir haben uns echt toll unterhalten über Gott und die Welt. Viele Erinnerungen an früher waren dabei und es war so toll. Als wir dann endlich aufgebrochen sind, war es nach Mitternacht. Die Marina war Nachts eigentlich noch schöner als Tagsüber. 
Bis wir dann im Zimmer waren und im Bett, war es schon nach 1 Uhr und wir sind beide sofort eingeschlafen. Unser letzter voller Tag auf Zypern stand an und über den schreibe ich euch das nächste mal. :P

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen