Donnerstag, 5. Mai 2016

Cinny auf Zypern - Teil 3

Tag 3 fing mit viel Vorfreude an. Wir waren ja verabredet und würden eine Freundin wiedersehen und viele Orte von früher. Wir sind ganz normal frühstücken und danach schwimmen gegangen. Danach Duschen und fertig gemacht. Um 9 Uhr wollten wir uns vor dem Hotel treffen. Da wir früher fertig waren, sind wir noch ein bissl spazieren gegangen. Kurz vor 9 Uhr waren wir dann am Hotel und haben draußen gewartet.

Irgendwann kam Nelly, unsere Freundin, und es war so toll! Es gab viel geknuddel und es war so schön sie nach 28 Jahren wieder zu sehen. Wir hatten so viel zu erzählen und so sind wir redend los gefahren. Erst mal Richtung Old Port und dann in unser altes Viertel. Wir haben nach einigem suchen doch wirklich unser alten Haus gefunden! Leider war niemand Zuhause. :( Wir sind also ab zum Ladies Mile Beach.

Hier waren wir in unserer Zeit ganz viel. Es ist ein ganz flacher Stand mit weniger Wellengang. Mama und ich sind hier oft schnorcheln gegangen oder morgens zum Muscheln sammeln gewesen. Damals hatte ich natürlich auch eine Katze und wir haben ihr die Muscheln gekocht. :P
Da es damals auf Zypern kein Katzenstreu gab, sind mein Stiefvater und ich regelmäßig hier her um Sand für ihr Klo zu holen. :D Es ist ein ganz langer Strand, an dem man manchmal ganz allein ist. Früher gab es hier nichts...jetzt stand sogar ein Restaurant hier. 
Weiter ging es zu einer schönen Burg, die wir früher öfters besucht hatten. Auch hier war vieles anders. Man hat hier auch am Außenbild gearbeitet und eine Mauer und Garten drumherum angelegt. 
Dann ging es an den Ort an den wir unbedingt wollten. Den Curium Beach. Oberhalb gibt es die Ruine, die wirklich sehenswert ist. Früher waren wir öfters da oben. Gereizt hat sie uns diesmal aber nicht, denn wir kannten sie ja. Uns hat der Strand gereizt. Das war unser Lieblingsstrand und wir waren hier am meisten.
Früher gab es hier eine kleine Bude an der man was Essen und Trinken konnte. Jetzt gibt es 3 Restaurants in regelmäßigen Abständen. So war weniger vom Strand da, aber sonst ist alles gleich geblieben zu früher. 
Wir haben das erste Restaurant für einen Kaffee genommen. Da vorne ist es noch eher steinig als sandig, aber weiter hinten ist dann richtiger Strand. Die Ecke des Restaurants wurde mit Steinen aufgeschüttet, damit die Wellen dort brechen.
Genau wegen dieser Wellen sind wir nämlich so gerne hier hin. Wir hatten früher Schwimmringe aus alten Reifen und es machte einen Heiden-Spaß auf den Wellen zu reiten und sich treiben zu lassen. Ich erinnere mich das wir oft ganz früh morgens hier waren. Mein Stiefvater hat uns hin gebracht und ist dann zur Arbeit. Wir waren dann so früh da, dass noch kein Mensch da war und es noch so kalt war, das ich angezogen da saß. Wenn er uns dann nach der Arbeit abholen kam, war es heiß und wunderschön.
Wir sind dann weiter und sind den Berg rauf. Von dort oben hat man einen wunderschönen Ausblick..über den Curium Beach und alles was in dem Tal liegt. Viele stellen sich Cypern um einiges flacher vor, dabei gibt es viele Berge und es sind immer so schöne Aussichten von dort.
Es war nun nach Mittag und Nelly ist mit uns an einen versteckten Strand zu einem kleinen Restaurant. Es lag so schön direkt am Meer und wir saßen so toll in der Sonne. 
Es gab eine große Karte und ich hatte Null Ahnung was ich bestellen sollte. Ich sagte dem Kellner das ich gerne etwas mit Fisch hätte und er sagte sie hätten Blabla auf dem Grill. Er sprach mit einem schweren griechischen Akzent und ich habe echt nicht verstanden wie der Fisch hieß. Egal...Fisch und Grill klang gut. Habe ich also genommen.
Es kam dann ein ganzer Fisch, was ich normalerweise nicht so gerne mag. Dieser war aber grandios lecker. Zitronig und butterweich. Die Gräten waren groß und gut zu entfernen. Ich weiß bis heute nicht was das für ein Fisch war. :D Dazu gab es wie es sich auf Zypern gehört frischen Salat und Tzaziki und Pitabrot.
Danach ging es zum Aphrodite´s Rock. Hoch über dem Rock ist eine schöne Stelle wo man eine Wahnsinns Aussicht hat. Gegenüber ist ein Restaurant und die Touristen Busse halten hier auch. Laut Legende wurde Aphrodite hier geboren und deshalb ist es hier so schön.
Hinter einem waren noch mehr Berge und ich traute meinen Augen nicht. Ganz oben auf einem schmalen Pfad wanderte eine Ziegenherde. Gut das die Kamera einen Zoom hat. :D
Aber nochmal zurück zu Aphrodite´s Rock. Es gibt in der Nähe eine Höhle. Dort ist ein Teich drin und dort soll sie gebadet haben. Wenn man dort rein geht soll man so schön wie sie werden. Ich war mit 12 drin und nein..es hat nicht geklappt. :D Ich weiß nur noch, das es ar*** kalt war da drin. :P

Wir sind diesmal lieber oben geblieben und haben die Aussieht genossen. Viele Touristen waren noch nicht da, also konnte ich gut überall rum laufen und Bilder machen ohne gestört zu werden.
Sehr faszinierend ist das Meer an dieser Stelle. Es hat 3 Farben. Ganz hinten ist es tief blau und vorne mischen sich blau und hellblau. Es ist grandios schön und leider auf meinen Bildern nicht so schön zu sehen wie es in echt ist.
Damit ihr auch seht das ich echt da war...mal ein Bild mit mir und meiner Mama. :P
Nach dem ganzen rum laufen, waren wir echt kaputt und Mama merkte langsam das Knie. Nelly wäre gerne noch mit uns nach Troodos gefahren, aber wir haben uns das für den nächsten Besuch aufgehoben.

Auf dem Rückweg zu unserem Hotel musste dann doch noch etwas sein. Ich habe da so einen kleinen Spleen. Ich gehe unglaublich gerne in Supermärkte im Ausland. Ich schaue gerne was es da alles gibt und was anders ist. Tja...und als wir an einem Lidl vorbeikamen musste ich einfach rein! :P
Er war riesig und echt schön gemacht. Natürlich gab es viele gleiche Produkte wie bei uns, aber auch vieles abgestimmt auf die Einheimischen und einen Teil auf die britischen Bewohner. Ich konnte bei den britischen Chips nicht widerstehen (und nein..ich will nicht wissen was die am Flughafen dachten wegen den ganzen Mini Tüten Chips im Koffer. LOL). Ich habe dann noch einen Mückenstecker für´s Zimmer gekauft, da ich nun schon einige Stiche hatte und After Sun (an Sonnencreme hatte ich gedacht). Eigentlich wollte ich noch Klopapier kaufen, denn im Hotel hatten wir nur recht dünnes, aber Himmel ist das teuer in Zypern! Da kostet die Packung 2€ mehr als hier.

Wir verabschiedeten uns von Nelly, mit dem wissen das wir sie ja Samstag noch mal sehen würden und sind zurück ins Zimmer. Mama ist ein bisschen eingeschlafen und ich habe es mir mit dem Internet bequem gemacht. Wir sind dann später natürlich noch zum Abendessen und noch ein bissl spazieren gegangen. Danach waren wir dann fertig fürs Bett. :P

Am nächsten Tag war chillen angesagt....dazu aber mehr das nächste mal. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen