Freitag, 20. Mai 2016

Ariel Actilift und die Waesche ist rein?

Bei Wäsche habe ich schon viel ausprobiert. Waschnüssen, Waschball, so kleine Kugeln wo Waschmittel drin ist, Caps, Pulver und und und. Irgendwie lande ich aber doch immer wieder bei Flüssigwaschmittel. Ich finde das einfach praktisch zu nutzen.

Da ich durch Schatzi öfters starke Flecken in seinen Arbeitskleidungen habe, habe ich es nun mal mit dem Ariel Actilift ausprobiert. P&G war so freundlich mir da eine Testflasche zu senden, mit der ich einige Flecken ausprobieren konnte. :P

Die üblichen Flecken sind natürlich Öl oder Dreck von der Arbeit. Dazu kommen dann aber auch immer mal wieder Lebensmittel Flecken (jaaaa..auch Erwachsene kleckern) und speziell jetzt Grasflecken.

Schade finde ich das Ariel, wie viele andere Hersteller auch, eine zu große Flasche hat. Wenn man sie das erste mal öffnet und rein schaut, ist sie nur zu Drei Viertel gefüllt. Nach oben ist noch viel Platz. Ich frage mich dann immer warum das sein muss. Könnte man die Flasche nicht einfach kleiner machen und dann ganz füllen?
Zu der Flasche kommt noch eine Fleck Weg Kappe zum dosieren und Flecken entfernen. Da das Waschmittel schön dickflüssig ist klappt das auch sehr gut. Auf den Fleck kippt man einfach ein bisschen von dem Waschmittel und schrubbt nun mit der Kappe. Dort sind kleine Noppen und vorne eine feine Bürste. Dadurch wird das Waschmittel in den Fleck gearbeitet und teile davon schon gelöst.
In der Kappe ist eine Skala und so dosiert man gleich die richtige Menge da drin und gibt es dann in die Waschmaschine. So wäscht man immer mit der richtigen Menge an Waschmittel. Wobei ich oft finde das es zu viel ist. Ich dosiere immer etwas runter und habe bei der Waschleistung nie einen Unterschied gemerkt.
Außen an der Flasche hat man dann noch einen kleinen klaren Bereich, in den man gut sehen kann wenn das Waschmittel leer wird und man neues nach kaufen muss. Merkt man meist auch am Gewicht, aber ich finde es trotzdem ganz praktisch.
Nach dem waschen bleibt ein sehr angenehmer Geruch, den ich sehr mag. Er hält auch eine ganze Weile an der Kleidung. Normale Verschmutzungen, sowie die Lebensmittelflecken, sind problemlos weg gegangen. Das die Arbeitsverschmutzungen nicht zu 100% raus gehen habe ich erwartet, denn die kriegt kaum was raus. Das die Grasflecken allerdings noch zu sehen waren, fand ich enttäuschend. Ich habe es bei dem Test natürlich mit der angegebenen Menge an Waschmittel probiert, aber trotzdem blieben leichte Flecken Rückstände.

Für normale Wäsche finde ich das Ariel Actilift also echt toll und auch bei normalen Flecken mache ich mir da keine Sorgen. Für stärkere muss ich doch wieder zu anderen Mitteln greifen, die speziell für Ölflecken und ähnliches sind.

Welche Waschmittel nutzt ihr? Nur eines oder für Farben/Sorten spezielle?

1 Kommentar:

  1. Ich nutze das Grüne von Lidl und selbst bei starken Flecken, wie z.b. Tomatensauce usw, hatte ich bisher keinerlei Probleme. Und es ist sehr günstig (unter 3 Euro) Dauerpreis ;)

    AntwortenLöschen