Mittwoch, 16. März 2016

Neue tolle Produkte von Tescoma

Im Januar habe ich euch HIER schon mal Tescoma vorgestellt....einen echt tollen Onlineshop für alles was man in der Küche so brauchen könnte. Ich musste nach dem ersten mal einfach noch mal dort stöbern gehen und mir noch einige Produkte mehr anschauen.

Ich hatte beim ersten Mal einiges gesehen, dass ich schon länger auf der Wunschliste hatte, aber auch etwas ganz neues und niedliches. Also ab in den Warenkorb und endlich mal live nutzen. Natürlich mal wieder mehr aus dem Bereich des backens...liebe ich einfach. :P

Wie auch beim ersten Mal kam alles sehr gut verpackt hier an. Das Brett (ganz unten :P) ist schwer und hätte einiges beschädigen können, da der Rest aus Plastik war und zum Teil klein und filigran. Es ist aber alles heil angekommen, durch gute Polsterung und logische Verpackung im Paket.

Ostern steht ja vor der Tür und ich mag es immer wieder etwas Neues zu machen. Bei den Backartikeln habe ich kleine Backformen entdeckt, die einen Hasen dabei hatten und schon war ich hin. Da viele Produkte in der Beschreibung Videos haben, konnte ich mir genau anschauen was man mit diesen Formen macht und danach musste ich sie einfach haben.
Das DELÌCIA Förmchen Set ist in diesem Fall ein Oster Set. Man bekommt es aber auch noch mit anderen Formen. Je Set bekommt man 3 Formen und ein Hilfsteil. Alle 3 aus stabilem Plastik. Auf der Packung steht das dazu passende Rezept, also kann man gleich los legen.

Das ganze ist etwas aufwändiger, aber das Resultat ist so niedlich! Man muss 3 Teige anrühren. Der erste ist ein Plätzchenteig. Der wird ausgerollt und dann mit dem runden Teil des Hilfsteils ausgestochen. Der Teig vom Rezept hat eine super Konsistenz und beim Ausstechen blieb der Kreis in der Form und ich konnte ihn so super rüber aufs Backpapier transportieren. Die Kreise werden dann kurz gebacken und danach ausgekühlt.

In der Zeit macht man den Teig für die Formen. Dieser muss nicht gebacken werden und besteht zum größten Teil aus Nüssen. Zuletzt kommt noch eine Creme, die dann in den Tieren drin ist. Man hat dann alles und kann loslegen. Eine Form wird geöffnet und es kommt ein bissl Masse rein (am Anfang war es immer zu viel oder zu wenig, aber man lernt nach einigen wie viel man nehmen muss). Die Form wird geschlossen und der überschüssige Teig entfernt. Man drückt nun die Spitze des Hilfsteils rein, wodurch ein Loch innen entsteht, aber auch der Teig in jede Ritze geschoben wird. So hat man ein perfektes Tierchen beim wieder öffnen. In das Loch kommt nun die Creme und dann "klebt" man es auf einen runden Keks. Dekorieren und fertig!

Am Anfang ist alles noch etwas weich, aber die Nussmasse wird etwas fester wenn man es etwas stehen lasst und man kann die Tiere perfekt hoch heben. Sie sind durch die Größe mundgerecht und man kann sie gut essen. Es war wirklich etwas mehr Aufwand als ein Hefezopf, aber sie sehen auch so unglaublich viel niedlicher aus!

Seit ich den frischen Nudelteig von Schmid´s kennengelernt habe, mache ich öfters Lasagne. Mit dem frischen Teig gelingt die viel besser als mit den Platten und es schmeckt echt lecker. Nur das richtige raus bekommen war immer so ein Problem.
Wenn man einen Tortenheber oder einen Pfannenwender nimmt, dann fällt oft etwas runter, denn die Stücke sind größer. Mit dem PRESTO Lasagneheber habe ich gehofft das es besser wird. Dieser ist nämlich genau so groß wie ein schönes Stück Lasagne sein sollte.

Der Lasagneheber ist aus rostfreiem Edelstahl und hat einen Griff aus stabilem Kunststoff. So verbrennt man sich nicht die Finger und er liegt gut und stabil in der Hand. Vorne ist er ganz flach und so kommt er gut unter die Lasagne ohne sie zusammen zu schieben. Man kann die Stücke schön auf den Teller transportieren und hat genau die passende Größe. Nachher kann man den Lasagneheber entweder per Hand spülen oder in die Spülmaschine tun.

Ich habe ja mal in Amerika gewohnt und von dort einige Rezepte mit gebracht. Außerdem google ich auch gerne mal nach Amerikanischen oder Britischen Rezepten. Das einzige Problem ist, dass die Angaben hier oft in Cups sind. Jedes mal muss ich nach schauen wie viel Gramm 1 Cup ist und dann rechnet man um. Das spare ich mir jetzt dank der PRESTO Messtassen.
Die Messtassen sind aus klarem Plastik und unten steht die Mengenangabe drin. Man hat 1/2 Cup, 1/3 Cup und 1/4 Cup. Dazu steht auch immer gleich die passende ml Angabe. Die Messtassen passen perfekt ineinander und sind am Ende mit einem Ring verbunden. So kann man sie bei Bedarf aufhängen und hat sie immer alle zusammen. Natürlich kann man sie auch ganz einfach aus dem Ring lösen, um sie gut zu reinigen.

Ich habe etwas Ähnliches schon für Teelöffel und Esslöffel und finde dieses Set die perfekte Ergänzung dazu. Beim Backen habe ich nun immer schnell die richtige Menge zur Hand und muss nicht erst rechnen oder groß rum hantieren.

Für die Geburtstage meiner Chef´s und meiner Kollegin backe ich jedes Jahr Kuchen oder Torte. Einer meiner Chef´s liebt Linzer Torte, aber ich hasse es diese zu machen. Die Torte an sich ist kein Problem, aber das Gitter oben drauf bringt mich jedes mal zum Verzweifeln! Seit langem wünsche ich mir also schon eine Gitterstanze. Nun habe ich die DELÌCIA Gitterstanze ausprobiert.
Die Gitterstanze besteht aus 2 Kunststoff Teilen. Auf der Packung ist auch gleich ein Rezept, aber man kann hier fast jeden festeren Teig nutzen. Ich habe Linzer Torte gemacht, welche mit normalem Mürbeteig und am Wochenende einen Apfelkuchen mit Hefeteig. Alles hat super funktioniert.

Bei dem Apfelkuchen habe ich den Hefeteig in die Form getan und dann die Apfel-Zimt-Füllung rein. Der Teig für den Deckel rollt man aus. Die Stanze wird mit dem weißen Teil nach unten gelegt und der Teig kommt auf die gelbe Seite. Mit dem Nudelholz fest drüber rollen. Schon sieht man die kleinen Rauten nach unten durch fallen. Falls es etwas klebt, einfach nach helfen und nach unten schieben. Es bleibt nun nur ein Gitter in der Stanze. Das gelbe Teil hebt man mit dem Teig nun aus dem weißen Teil und dann heißt es Mut und Schnelligkeit. Man dreht das gelbe teil nun schnell um auf den Kuchen und das Gitter rutscht raus und fällt auf den Kuchen. Schon hat man das perfekte Gitter auf dem Kuchen! Sieht einfach grandios aus.

Zum Schluss kommt dann noch ein Schneidbrett. Ich nutze diese eigentlich nicht zum Schneiden, sondern zum drauf servieren. Ich finde es sieht oft viel schöner aus als auf einem Teller. Da hat mir das Schneidbrett BAMBOO gleich gefallen.
Dieses bekommt man in 4 verschiedenen Größen. Ich finde das Aussehen sehr schön. Außen sind 2 hellere Ränder und innen hat es eine schöne Holzfarbe und Struktur.

Durch das Schneiden des Kuchens z.B. hat das Brett nach und nach kleine Schnittstellen bekommen, die allerdings wirklich nur sehr leicht sind. Mit etwas Wasser und einem Schwamm ist es schnell wieder gereinigt. Mir gefällt es total und es wird bestimmt noch einige schöne Food Fotos damit geben. :P

Ich bin mal wieder richtig begeistert von meinen neuen Küchenhelfern und habe richtig Spaß dran sie immer wieder zu nutzen. Die Wunschliste ist noch sehr voll, also freut euch auf weitere tolle und praktische Produkte von Tescoma. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen