Dienstag, 29. März 2016

Mit Sanleaf lernten wir Moringa kennen

Ich durfte letzten Monat zur Biofach Messe in Nürnberg und dort einen ganzen Tag mit stöbern und kennenlernen verbringen. Die Messe war wirklich toll und ich hatte euch HIER schon mal ein klein bissl was dazu geschrieben.

Einige der Firmen wollte ich euch ja etwas intensiver vorstellen und heute fange ich mit Sanleaf Europa an. Der Geschäftsführer von Sanleaf, Uwe Brose, hat sich etwas Zeit für mich genommen und mir seine Firma und die Produkte genauer vorgestellt.

Die Produkte werden mit Moringa gemacht. Moringa ist ein Baum, ein Wunderbaum! Die Blätter enthalten so viele gute essentielle Aminosäuren und werden in der traditionellen ayurvedischen Medizin angewendet.

Ich war wirklich begeistert von dem was Herr Brose mir erzählt hat. Die Moringablätter enthalten über 90 verschiedene Nährstoffe und Vitamine. Sie haben mehr Vitamin A und Vitamin C als Karotten und Orangen. Sie haben Kalzium, Eiweiß, Kalium und Protein. Ein absoluter Allrounder also.  
Nach meiner netten Unterhaltung mit Herrn Brose hat er mir noch eine Tasche voller Produkte in die Hand gedrückt, damit ich mir sie mal genauer anschauen konnte. Wir haben nun in den letzten 4 Wochen alles genutzt und konnten uns eine bessere Meinung darüber bilden.
Das Bio Moringa Blattpulver ist pures Moringa. Die Blätter werden getrocknet und zu einem Pulver gemahlen. Man streut täglich einfach etwas davon in eine Speise ein. Dabei kann man eigentlich alles nutzen...der Smoothie zum Frühstück, die Sauce zu den Nudeln oder in den Salat.

In der Dose sind 220g und man kommt damit echt lange hin. Wichtig ist, dass man das Pulver dunkel lagert. Am besten also in der original Dose lassen, denn diese ist passend für die Lagerung gemacht. Der Deckel schließt sie wieder dicht und so bleibt das Pulver auch nach dem Öffnen locker und klumpt nicht.

Vom Geruch erinnert mich das Moringa Blattpulver an eine Heuwiese. Sehr angenehm also. Geschmacklich haben wir es kaum wahrgenommen, denn es war ja immer in etwas das einen eigenen Geschmack hatte.
Ich habe ja einen Schrank voller Gewürze und nutze gerne verschiedene. Auch Sanleaf hat einige Gewürzmischungen im Programm. Die erste ist der Moringa Zauber. In dieser Mischung sind 43 verschiedene Bio Gewürze, Obst und Gemüse drin! Es ist der Hammer was da drin ist.

Die 150g Dose hat oben einen Drehverschluss. Man kann es so entweder streuen oder in größeren Mengen rein schütten. So muss man es gar nicht umfüllen, sondern kann es gleich so nutzen.
Auch das Samori Chakalaka hat mit 17 verschiedenen Bio Zutaten viel drin. Die Farbe ist etwas mehr ins Rötliche und sie riecht schon etwas schärfer.

Beide Gewürzmischungen können universal eingesetzt werden. Egal ob im Salat oder in warme Speisen....überall können sie rein. Das Chakalaka passt durch seine leichte Schärfe schön zu Grillfleisch oder in Dips. Einfach als Marinade nutzen oder in Saucen einrühren und gut durch ziehen lassen. 
Snacks sind auch im Programm vorhanden. Die Moringa Energy Kugeln sind eine Mischung aus Datteln, Zitronensüße, Sultanien, Mandelmehl, Kokosmehl und dem Moringa Blattpulver. Sie passen schön in den Mund und haben eine echt tolle Konsistenz.

Man schmeckt vorwiegend die Datteln, was ein echt angenehmer Geschmack ist. Sie sind leicht klebrig und fest. Sie sind süß, aber nicht so quietschig. Wir beide fanden die Kugeln eine echt leckere Sache. 
Es gibt auch noch Fruchtdrops. Sie kommen in einem 30gr. Pack, der wieder verschließbar ist. Innen kleine, fruchtige Snacks aus diversen Früchten und natürlich Moringa. Die Snacks sind ein bissl größer als TicTacs und sind von der Konsistenz wie Gummibärchen. Sie schmecken sehr lecker und wir finden den Verschluss überflüssig. Ist nichts über geblieben. :D
Zum Schluss dann noch Dinkel-Moringa Nudeln. Hier war es wie bei dem Pulver...man hatte einen sehr starken Heuwiesen Duft. Das Wasser war auch ganz grün nach dem Kochen. Sehr gut gefällt mir hier das man echt nur die Hälfte der Zeit zum Kochen braucht wie bei normalen Nudeln. Geschmacklich war es uns dann etwas zu dominant. Wir haben sie dann einfach mit normalen Nudeln gemischt und etwas Sauce dazu und dann passte es.

Die Produkte fanden wir alle sehr interessant. Einige mochten wir mehr und andere weniger, aber man kann ja nicht immer alles gleich mögen. ;) Die Produkte die nicht so ganz unser Fall waren habe ich zur Arbeit mitgenommen und dort sind sie sehr gut angekommen.

Ihr solltet euch die Seite und die Produkte echt mal anschauen. Moringa ist mehr als ein unscheinbarer Baum und hat wirklich viel zu bieten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen