Samstag, 2. Januar 2016

Angenehme Hitze mit dem Maximo 1500

So richtig Winter ist es ja immer noch nicht geworden. Draußen ist es teilweise noch 12 Grad und von Schnee weit und breit nichts. Trotzdem gibt es einige recht kalte Tage. Wir haben eine Fußbodenheizung und da ist nichts mit mal eben schnell Heizung aufdrehen. Das braucht einige Zeit bis dann die Räume warm sind. Für mal schnell zwischen drin benötige ich also eine andere Alternative.

Die Firma Sonnenkonig of Switzerland bietet Elektoheizgeräte und wir haben uns für genau solche kalten Tage mal das Maximo 1500 genauer angeschaut. Es verspricht schnelle Wärme und das ohne viel Strom zu verbrauchen.

Es kam in einem großen Karton hier an, der allerdings net sehr schwer war. Schnell hatte ich es ausgepackt. Das Gerät ist trotz der Leichte sehr stabil und man muss sich keine Sorgen machen, das es schnell umkippt.

Das Gerät sieht wirklich sehr stylisch aus. Durch die flache Form ist es gut überall "rein schiebbar". So kann man es gut verstauen wenn man es net nutzt. Das finde ich praktisch, denn oft hat man dann so Gerät mitten im Raum rum stehen, was störend ist.  

Neben dem Gerät selbst liegen noch eine Anleitung dabei, 2 Füße und Halterungen. Die Füße sind mit kleinen Rollen, damit man das Gerät problemlos von einem Ort an den anderen schieben kann. Mit einem wirklich einfachen click steckt man die Füße an und sie sind dann fest dran und nichts wackelt oder fällt ab beim anheben.  
Wer das Gerät lieber an einem Ort haben möchte kann es einfach an der Wand anbringen. Hinten ist ein Griff zum anheben. Dort sind auch gleich Halterungen für die Anbringung. Die mitgelieferten Dübel und Schrauben in die Wand und dann das Gerät daran hängen. Hinten ist das Gerät mit einer Metallverkleidung versehen und so ist die Wand gut geschützt. 
Das Gerät ist eine Keramik-Heizwelle. Für mich was ganz neues. :D Mit 1500 Watt Heizleistung bekommt man hier eine tolle Wärme hin, die ich absolut ausreichend für unser Wohnzimmer mit 40qm finde.

Die Bedienung ist wirklich mehr als simple. Stecker rein (mit 1,80m Kabellänge ist das an den meisten Orten super machbar) und dann die Temperatur einstellen. Dazu gibt es an der Seite einen Drehregler. Von einem kleinen Balken zu einem breiten Balken...also von weniger Temperatur zu mehr Temperatur. Ich fände hier eine Anzeige mit genauer Temperatur besser, aber es tut der Nutzung nichts ab. Nun nur noch auf den Ein Knopf drücken und es geht los. 
Ich war überrascht wie schnell das Gerät warm wurde. Es hat echt net lange gedauert und ich konnte Wärme genießen. Beim ersten ein/zweimal war noch ein recht Plastischer Geruch vorhanden, aber das war dann weg. Egal ob das Gerät aufwärmt oder in vollem Betrieb ist...man hat keinerlei Geräusche. Hin und wieder hört man ein ganz leises knacken, was mit dem ausdehnen des Material zu tun hat, aber das war es auch schon.  

Was Schatzi sehr praktisch findet ist der ECO Betrieb. Sobald das Gerät die gewünschte Temperatur erreicht hat wechselt es in den ECO Betrieb. Die Leistung wird gesenkt und somit wird weniger Strom verbraucht. Erst wenn das Gerät wieder kühler wird springt es zurück in den normalen Betrieb und heizt wieder auf.  
Man muss es auch nicht Stundenlang laufen lassen. Recht schnell wird der Raum warm und man kann es aus machen. Falls man richtig friert kann man sich gut direkt vor das Gerät setzten und die Hitze genießen. Ich merke das sich die Katzen total gerne genau davor legen wenn es an ist.

Ich finde das Maximo 1500 ein tolles Gerät, dass eine sehr angenehme und schnelle Wärme abgibt. Es ist einfach zu nutzen und wenn es aus ist gut weg zu stellen...einfach in eine Lücke schieben und weg ist es. Der Stromverbrauch ist net so hoch, dass man sich jedes mal überlegen muss ob man es nutzt. Ich kann es bedenkenlos jederzeit an machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen