Dienstag, 24. November 2015

Im Auto klingt es wieder toll dank auna

Unser Auto haben wir letztes Jahr gekauft. Er ist gebraucht, aber wirklich top. Ich mag ihn total, aber eines hat mich und auch Schatzi immer gestört. Die Anlage da drin. Standard und nichts besonderes. Ich höre meist über USB und dafür mussten wir einen Adapter kaufen und so war immer der Zigarettenanzünder besetzt.

Das musste jetzt mal geändert werden und so haben wir uns für eine neue Anlage entschieden. Bei so etwas kennt Schatzi sich net wirklich aus haben wir es einem Profi übergeben. Endstufe, Subwoofer und Lautsprecher haben wir ihm mitgebracht und den Rest hat er gestellt.

Zum Einbau der Geräte kann ich nun wenig sagen, da wir es ja net selbst gemacht haben. Allerdings hat uns der Profi gesagt das es sich gut verbauen ließ und wir sehen ja nun auch im Nachhinein das alles solide und fest sitzt.

Neben den 3 Geräten die wir geliefert haben kam noch ein neues Radio mit USB samt Rahmen, diverse Kabel und ein Paar Hochtöner dazu. So haben wir nun ein rundum sauberen und satten Sound im Auto und ich kann unterwegs wieder das Musik hören genießen.
Fangen wir mit der Endstufe an. Neben dem Gerät selbst ist natürlich eine Anleitung dabei, die dank Bildern sehr einfach zu verstehen ist. Für alle die selbst einbauen ist es so einfach zu verstehen und klar was man zu tun hat.

Die Kabel hat man meist schon vom Vorgänger im Auto liegen oder man kauft sie zu. Bei uns hat der Profi sie geliefert und alles zusammen eingebaut.

Die Endstufe ist schwarz, was in fast alle Autos sehr gut passt. Sie fühlt sich stabil und gut an und ist eher schlicht vom Design her. An den beiden Außenseiten sind alle Anschlüsse die man benötigt. z.B.

- Line Input Stereo Eingang
- Input Mode Schalter
- Eingangsvolumen
- Regeler

Unser Profi hat die Endstufe hinten im Kofferraum in einem Raum zwischen Boden und Reserverad eingebaut. So stört es net und ist geschützt. Optimale Lösung finde ich.

Nachdem alles eingebaut und verbunden war hat unser Profi auch die Einstellungen gemacht und wir haben das Auto so wieder bekommen, dass wir nur noch anmachen mussten und Musik optimal hören können. Ich kann also net sagen wie es ist mit dem Einstellen ist, aber auch hier hat unser Profi nichts negatives zu sagen gehabt.  
Ein Subwoofer gehört normalerweise unter den Beifahrersitz....so kenne ich es jedenfalls. Das ging in unserem Fall net, weil unser Sitz net hoch genug ging. Die Hälfte hätte immer raus geschaut und man wäre automatisch irgendwann drauf getreten. Wir haben unseren als nun hinten im Kofferraum.

Mit 4 Füßen ist er fest am Boden angebracht und könnte so jederzeit schnell abgeschraubt werden, falls wir mal mehr Platz im Kofferraum brauchen. Er steht so solide und rutscht net im Auto umher.

Da der Suwoofer aktiv ist muss man keinen extra Verstärker anschließen. Die Kabel sind schnell und einfach angeschlossen gewesen und sitzen fest in dem Anschlüssen.

Zur Unterstützung des vorderen Systems ist er gut geeignet. Er nimmt die Tiefentöne vorne weg, damit es vorne sauberer klingt. Bei zu viel Bass wummert er allerdings leicht, also müssen wir da ein bissl aufpassen oder am Radio den Bass noch etwas weiter zurück stellen.

Man kann allerdings nie wirklich für alles die optimale Einstellung finden, da Musik anhand von dem was man hört und wo es her kommt (audiophile CD, USB, etc) immer etwas anders ist.  Für den Preis ist es ein gutes Gerät.
Lautsprecher haben wir unten in der Tür einbauen lassen und zusätzlich oben noch ein Paar Hochtöner.

Im Lieferumfang kommt zu den beiden Lautsprechern noch eine Anleitung, Kabel und Halterungen für die Schrauben enthalten. So kann man gleich loslegen und sie einbauen. 

Der Klang der Lautsprecher ist sauber und man hat ein homogenes Klangbild. Speziell die Stimmen und etwas tiefere Töne klingen sehr angenehm. Es empfiehlt sich allerdings die Hochtöner dazu zu nehmen, um einen satteren und saubereren Ton zu haben. Das muss man allerdings anhand des Autos und der Position der Lautsprecher entscheiden. Wie man am Bild sieht sind unsere einfach recht tief angebracht.

Alles in allem sind wir mit den 3 Produkten sehr zufrieden und das Musik hören im Auto macht endlich wieder richtig Spaß. Ich denke mit der Zeit wird es noch besser, da wir noch einige Einstellungen nach und nach anpassen werden.

1 Kommentar: