Mittwoch, 4. November 2015

Gesund und lecker mit HeimBIO

Ich esse hin und wieder auch gerne mal ein Müsli. Für Schatzi fängt fast jeder Tag mit Müsli an. Manchmal frühstücken wir Sonnstags zusammen und dann isst er auch etwas anderes...oder wenn wir im Urlaub sind dann lässt er das Müsli auch mal sein. Sonst isst er es aber jeden Morgen.

Damit es net immer das selbe gibt schaue ich öfters mal nach neuen Sorten, neuen Firmen und neuen Kombinationen. Vor einiger Zeit bin ich so bei HeimBIO gelandet. Ein Shop der viel Cerealien Produkte aus dem Bio Bereich anbietet. Dazu noch Dinkelmehl und andere BIO Produkte. Ich habe eine Freundin die viel mit Dinkelmehl backt, also habe ich zu den Cerealien gleich auch noch das mitbestellt zum probieren.

Das Bestellen ging ganz schnell und war sehr einfach. Genauso schnell war dann die Lieferung. 2 Tage nach meiner Bestellung kam mein Paket hier an. Innen alles sehr optimal gepackt. Die schweren Produkte unten und die leichten oben drauf. Da ging nichts kaputt und keiner der Beutel war auf gegangen.

Zuerst habe ich die beiden Müslis genommen. Es gibt ein Basis-Müsli, das aus verschiedenen Flocken ist zusammen mit Samen, Kernen, etc. Da konnte Schatzi ganz nach Lust und Laune Zutaten zufügen. Egal ob andere von HeimBIO, frisches Obst oder Nüsse.
Das Dinkelfrüchte Müsli ist aus Dinkel- und Haferflocken, gemischt mit Samen, Kernen, Rosinen und getrocknetem Obst. Die Mischung ist sehr schön, aber wir fanden es war zu wenig getrocknetes Obst drin. Sein übliches Müsli hat weitaus mehr.

Die Müslis sind bei uns immer nur die Basis. Ich mische ihm Haferflocken und andere Zutaten dazu. Bei dem Müsli von HeimBIO habe ich dieses Problem net, aber bei den "normalen" die man im Supermarkt kaufen kann ist oft viel Zucker drin. Deshalb mische ich noch anderen dazu.

Genau aus diesem Grund habe ich noch ganz viele andere Produkte ausgesucht. Als erstes Haferflocken und Dinkelflocken.
Die Dinkelflocken sind links und wie man sieht sind sie von der Farbe anders und auch von der Stärke. Die Haferflocken habe ich in Fein bestellt und das waren sie auf alle Fälle. Sie waren sehr angenehm zu kauen und ich kann sie mir super auch zum backen, für Porridge oder Haferschleimsuppe vorstellen. Die Dinkelflocken dagegen hatten einen kräftigeren Biss. Hier hat man gut was zu kauen und der Magen bestimmt gut was arbeiten.

In der Gepufft Kategorie findet man gleich 5 verschiedene Produkte. 3 davon habe ich probiert. Als erstes Weizen gesüßt. Vom aussehen war es genau das was ich erwartet habe...Kelloggs Smacks. Den ersten Unterschied merkt man aber beim anfassen. Es klebt net alles aneinander, sondern man hat schöne lockere Puffs. Der zweite Unterschied ward er Geschmack. Man schmeckt ganz eindeutig das sie süß sind, aber man hat net dieses extrem überzuckerte wie bei den Smacks. Es ist eine ganz angenehme Süße durch den Honig.   
Die Dinkel natur waren von der Größe etwas feiner. Sie waren auch in keiner Weise süß, aber trotzdem sehr lecker zu essen. Ich habe so ein bissl ein pappiges Gefühl im Mund erwartet, was allerdings net vorhanden war.

Die gepuffte Hirse war total lustig....das waren nur kleine Puffkugeln. Der Beutel hat fast nix gewogen, weil die so leicht und luftig sind. :) Nach der Mischung mit anderen Zutaten sind die immer nach unten gerutscht, aber in der Milch schwammen die immer oben.
Dinkelflakes gab es auch und ich musste die auch mal probieren. Sie sehen aus wie etwas dunklere Cornflakes, sind aber viel knuspriger. Geschmacklich ist eine ganz dezente Süße drin, die ich toll fand.
Alle Zutaten habe ich Schatzi zu einem Müsli gemischt. So hatte Schatzi alles was er mag...biss, crunch, luftig, locker und lecker.

Bei dem Mehl habe ich das Dinkelmehl Typ 1050 und das Dinkelvollkornmehl genommen. Beide kommen in 1kg Packs. Die Verpackung mag ich sehr. Schlichte weiße Papierbeutel, die sehr stabil sind und oben zugenäht werden. 
Da ich noch nie ein Dinkelbrot gebacken habe musste ich mir erst mal ein Rezept im Internet suchen. Da ich mal wieder spontan backen wollte musste Trockenhefe her...sonst ziehe ich einen Würfel vor. :P 
Der Brotteig ist schön aufgegangen und ich habe ihn sogar flechten können. Das Brot war am Ende grandios. Es hatte ein schönes leichtes Innere, eine tolle Kruste und schmeckte richtig lecker!
Die Produkte von HeimBIO sind wirklich toll. Ich bin mir sicher man kann damit noch so viel mehr anstellen als ich es getan habe. Ihr habt bestimmt noch tolle Ideen oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen