Mittwoch, 25. Februar 2015

Gesunde Saefte um sich selbst etwas gutes zu tun

Ich bin ja neuem gegenüber recht aufgeschlossen und probiere immer mal wieder etwas unbekanntes. Bei meinem Abnehmen vermeide ich alles was nach "Tu wenig, zahle viel und sei ruck zuck schlank" klingt. Gesundes abnehmen erfordert mehr Zeit als 1 Monat...außer man will nur ein bissl abnehmen. Es gibt viele Möglichkeiten gesund abzunehmen, trotzdem noch das Leben zu genieße und sich wohl zu fühlen.

Ich bin jemand der Obst und Gemüse sehr mag und genau da habe ich etwas entdeckt das beides mit Abnehmen kombiniert. UZUMA bietet ganz besondere Säfte. Hier gibt es reiner Saft. Keine Konservierungsstoffe, keine Duftstoffe, keine Farbstoffe und keine Aromen. In jeder 240ml Flasche sind die Nährstoffe von 1kg Obst und/oder Gemüse.

Wie bin ich auf UZUMA gekommen? Naja...viele meiner Freunden reden oft von Detox und der Entgiftung des Körpers. Genau da kam UZUMA dann ins Spiel. Die bieten nämlich 4 Programme mit denen man sich selbst und seinem Körper etwas gutes tut.

Detox Programm - ein Entgiftungsprogramm
Fit Programm - für die Erhaltung wichtiger Nährstoffe und einer gesunden Lebensweise
Steady Programm - hilft bei der Haltung des Gewichtes
Slim Programm - hilft beim sicheren Abnehmen

Ich habe mich natürlich für die letztere Variante entschieden, denn ich will ja abnehmen. :) Bei diesem Programm soll man täglich 7 Fläschen UZUMA trinken und mind. 2 Liter Wasser. Damit man weiß wann man etwas trinken soll und ein bissl Kontrolle über das Programm hat kann man sich eine kostenlose App runterladen. Ob man das Programm nun 3 Tage durchzieht oder 28 Tage, ist einem selbst überlassen.  

Als mein Paket hier ankam war ich begeistert. Es kam eine riesige Thermobox an. Innen Icepacks und die UZUMA Säfte. Damit diese auch ganz frisch ankommen, sind sie gefroren. Meine Säfte waren zum größten Teil noch gefroren und ich habe sie erst mal einen Tag im Kühlschrank auftauen lassen. :)
Am Tag nach der Ankunft habe ich dann mit meinem Programm angefangen. Ich habe mir das ganze schon etwas schwer vorgestellt. Mir fehlt es etwas festes zu essen bei solchen Programmen. Ich denke deshalb könnte ich so ein Programm auch nie längere Zeit durch ziehen. :P

Als Tipp von UZUMA heißt es das man vor dem ersten Saft morgens 2 Gläser Wasser trinken soll um den Stoffwechsel anzukurbeln. Also fing mein Tag mit Wasser an, statt mit Kaffee. Danach habe ich mich nach der App gerichtet. Diese fand ich sehr hilfreich!

Ab 8 Uhr hieß es nun alle 2 Stunden einen Saft trinken und dazwischen immer mind. 250ml Wasser. Welcher Saft zu welcher Zeit getrunken werden soll sagt einem die App. Angefangen wird mit RISE.
Der Saft ist orange und enthält Orange, Granny Smith, Ananas, Karotte und Zitrone. Hörte sich gut an und ich habe mich drauf gefreut. Einmal gut durch geschüttelt und dann mein erster Kontakt damit. Ein toller, fruchtiger Geruch kommt aus der Flasche. Er ist etwas dick flüssiger und schmeckt so gut! Dir Karotte schmeckt man kaum raus, was ich gut fand...ich bin kein Gemüsesaft Fan. :P

Um 10 Uhr kam dann AURA dran und ich stand vor meiner ersten Herausforderung. Chinakohl, Gurke, Staudensellerie, Spinat, Apfel und Ingwer. Der Inhalt passt zu der grünen Farbe und dem Geruch nach Gemüse. Absolut net mein Fall und es ging nur mit Nase zu runter. :P

Um 12 Uhr gab es dann einen roten FUSE. Hier sind Karotten, Apfel, Staudensellerie, Gurke, rote Beete und Limette drin. Rote Beete...hmm...finde ich schwer so etwas zu nutzen, da viele es net mögen. Leider dominierte diese auch noch...oder mir kam das nur so vor, weil ich sie net mag. Also wieder Nase zu. :D
KARMA gab es um 14 Uhr und wieder wurde es grün. Apfel, Spinat, Kohlblätter, Brokkoli, Gurke und Banane. Die Banane ist hier total untergegangen und der Brokkoli war die Hauptnote. Warm wäre Karma eine perfekte Brokkolisuppe. :D

Um 16 Uhr ging es weiter mit VIBE. Wieder Rote Beete. Diesmal mit Orange, Staudensellerie, Karotte und Basilikum. Diesmal schmeckte man auch die Orange sehr gut und selbst der Basilikum war gut raus zu schmecken.

Um 18 Uhr gab es für Schatzi Abendessen und ich saß mit ZEN da. Das war schon ein komisches Gefühl. :D Zen ist der Saft mit den meisten Zutaten drin. Apfel, Gurke, Fenchel, Avocado, Spinat, Chinakohl, Grünkohl, Brokkoli, Limette und Ingwer. Das ist eine geballte Vitaminbombe. Wie bei fast allen Säften dominiert der Gemüsegeschmack.

Um 20 Uhr ist dann der letzte dran. Danach gab es nur noch Wasser. SHINE hat Orange, Karotte, Honigmelone und Mango drin. Der Tag endet also so wie er anfängt...mit Obstgeschmack. :P Die Melone ist so toll raus zu schmecken und ein bissl Mango auch. Absolut mein Fall!
Tag 2 kam und ich habe Kaffee und Toast gefrühstückt. :D Der Tag mit den UZUMA Säften war ok. Es war zwar komisch nur zu trinken, aber ich bin mir sicher das es einige Tage gut geklappt hätte. Mir ging es gut und ich habe mich net schlapp oder schlecht gefühlt. Mein Problem war einfach der Geschmack der meisten Säfte.

Wenn man den Tag mit nur RISE und SHINE durch bringen könnte, wäre ich auch dabei geblieben, aber die Gemüsesäfte waren einfach nichts für mich. Ich bin an die Säfte mit Gemüse schon mit langen Zähnen ran gegangen und merkte wie schwer es mir fiel, sie zu trinken. Nicht das sie schlecht waren...sie waren einfach net mein Geschmack.

Ich habe die restlichen Säfte also in der Familie und bei meinen Kollegen verteilt. Schatzi´s Mama mag Rote Beete und sie fand die Säfte damit richtig lecker. Sie sind bei jedem gut angekommen...allerdings hat jeder halt nur die Sorten getrunken die er auch mochte.

Ich finde die Idee mal ein paar Tage nur Säfte zu trinken um dem Körper etwas gutes zu tun sehr gut, aber denke es ist schwer, da net jeder alle Obst- und Gemüsesorten mag. Die Qualität von UZUMA ist fantastisch und man hat gemerkt das es sich hier um sehr hochwertige Produkte handelte.

Denkt ihr so eine "Kur" wäre etwas für euch? Würdet ihr es ausprobieren?
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen