Samstag, 21. Juni 2014

Heißer Kuchen aus der Tasse und das Ruck Zuck

Backen ist was feines und ich liebe es. Hat allerdings einige Nachteile.

- Ich bekomme meist Lust auf einen warmen Kuchen um 1 Uhr Nachts
- Wenn ein ganzer Kuchen da ist muss er auch gegessen werden
- Ich liebe warmen Kuchen und das ist er ja nur kurz

Alle 3 Probleme lassen sich ganz einfach mit einem Tassenkuchen lösen. Wer so was net kennt...alle Zutaten in eine Tasse...verrühren und ab in die Mikrowelle. Fertig! Rezepte gibt es tausende. Trotzdem bleiben noch Probleme. Net alle Rezepte klappen so gut wie es drin steht. Ich hatte schon mehr als einmal eine eher angebrannte Masse. Ausserdem hat ja net jeder immer alles da...auch wenn net wirklich viel rein gehört. Milch, Eier, Zucker, Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Kakao, Schokostückchen, Nutella....alle Rezepte sind anders und es gehören andere Dinge rein. Ich habe alles davon immer da, aber net bei jedem sieht es in der Küche so aus. Es gibt viele Leute die net backen können oder wollen und die haben natürlich net alles da. 



Trotzdem mögen auch Menschen die net backen Kuchen. Man kann zwar Fertigkuchen kaufen oder welchen beim Bäcker, aber da ist nix warm dran und wenn man spontan um 1 Uhr Lust hat ist man wieder aufgeschmissen. :D Für solch einen Fall gibt es aber nun auch Hilfe....Tüpfelchen Tassenkuchen!
Das Prinzip ist ganz einfach und absolut Idioten sicher...jeder kann so Kuchen machen. In der 70g Tassenkuchen Packung von Tüpfelchen ist fast alles drin was man braucht. Eigentlich fügt man nur noch 1 Zutat zu und die hat jeder Zuhause. 

Fangen wir aber vorne an. Der Inhalt des Beutels kommt in eine Tasse. Auf dem Beutel steht nur Tasse und ich habe eine klassische kleine Kaffeetasse genommen. Als ich dann aber sah wie voll die schon allein von dem Inhalt war, war ich etwas unsicher und habe es in einen Becher umgefüllt. :P 
Dazu kommen nun 4 EL Milch oder Wasser. Ich habe immer Milch genommen, aber ich denke das es mit Wasser net viel anders schmecken wird.
Nun wird das ganze gut verrührt und da hab ich gemerkt das es sich gelohnt hat einen Becher zu nehmen. Beim rühren kleckert man halt doch ein bissl rum. :)
 Nun ab in die Mikrowelle und 90 Sekunden...wer es etwas fester mag 100 Sekunden...in die Mikrowelle.
 Nach dem PING am besten 2 Minuten stehen lassen, denn er ist echt heiß! Ich konnte natürlich net warten und hab mir gleich die Schnute verbrannt. :D
 Der Tassenkuchen ist fluffig und schokoladig und mmmmmmmmmmmmmm! So richtig lecker!
Jetzt fing das rumspielen an. Ich habe es in einer kleinen Schüssel gemischt und dann in eine Tasse getan. Die Tasse ist etwas zu klein, weshalb man oben eine kleine "Krone" hat. Am besten fanden wir aber meine Schwarzwälder-Kirsch Variante. Tassenkuchen im Becher machen. 2 Minuten auskühlen lassen und dann Kirsch-Rote Grütze drauf und etwas Sahne oder einer Kugel Vanille-Eis. Ein Traum!
Egal ob man ihn pur isst oder etwas zufügt..ich finde ihn super. Wann immer ich Lust habe kann ich schnell einen heißen Schokokuchen haben...besser geht es doch echt net! Also...ob du nun backen kannst oder net...probiere Tüpfelchen Tassenkuchen mal!

Kommentare:

  1. jetzt muss ich nur schauen, obs das in Österreich auch gibt.Aufgefallen wäre es mir noch nie

    AntwortenLöschen
  2. find ich super praktisch wenn mal kurzfristig besuch kommt :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben ihn mit einer Kugel Eis probiert und auch pur war er einfach lecker , obwohl ich gerne backe und eigentlich nicht so sehr für diese fertigbackprodukte bin, fand ich den Tassenkuchen genial:-)
    LG Leane

    AntwortenLöschen