Donnerstag, 19. Juni 2014

Hauchfeiner Käse von Fol Epi auf´s Brot

Momentan habe ich viel Glück bei trnd und bekomme oft Bewerbungstickets und bin dann oft dabei. So war es auch bei dem Fol Epi Hauchfein Projekt.

Gut gekühlt kamen hier je 3 Packungen der 4 Sorten an. Schnell geknipst und dann ab in den Kühlschrank. Der sah richtig toll aus so voller Käse. :D


Meine Eltern kamen genau zu dem Zeitpunkt zu Besuch und haben welchen mitbekommen und im Freundeskreis wurde dann auch noch einiges verteilt. Für uns blieb 1 Packung jeder Sorte. :)

Was als erstes auffällt ist die Interessante Verpackungsart. Der Käse ist ja net in normalen Scheiben geschnitten sondern wie der Name sagt Hauchfein. Wie verpackt man das nun ohne das es klebt oder reißt beim heraus nehmen?
Die Verpackung ist unten ausgebeult und in dem Ring liegen die feinen Scheiben gefaltet drin, ohne Papier dazwischen.
Den Verschluss zieht man einfach auf und man sieht auf dem Bild den weißen Rand. Das ist leicht klebrig und so kann man die Verpackung wieder dicht verschließen.
So bleibt der Käse frisch. Natürlich net Wochenlang...wenn man ihn einmal auf hat sollte man ihn schon innerhalb einiger Tage essen, aber diese Tage bleibt er schön frisch.

Die Scheiben sehen wirklich recht dünn aus und ich habe schon gesehen das die reißen beim raus nehmen...so ganz ohne Papier. Allerdings gibt es da kein Problem. Die Scheiben lassen sich gut entnehmen und es klebt wirklich nichts. Man hat perfekte dünne Scheiben in der Hand.
Mein Geschmack hat der Käse net getroffen, aber da ist ja jeder anders. Schatzi und all unsere Mit-Esser fanden ihn super. :P

Der Caractére ist eine würzigere Variante. Wer gerne einen intensiveren Geschmack mag sollte auf alle Fälle zu dieser Sorte greifen! Eigentlich sind die schönen Scheiben ja zu schade dazu, aber einer meiner Mit-Esser hat mir gesagt sie sei perfekt zum überbacken, da die würzige Note einem Auflauf einen tollen Geschmack gibt.
Der Classic ist milder und hat eine schöne nussige Note. Diesen hat Schatzi fast komplett pur gegessen. Da man die Scheiben so schön entnehmen kann, konnte er immer man wieder zu naschen ran. Er sagt diese Sorte passt perfekt zu Trauben oder Melone.
Der Basilikum hat eine feine Basilikum Schicht am Rand und passt logischerweise super zu Italienischem. Egal ob pur aufs Brot oder zu Nudeln mit Tomatensauce....der Basilikum Geschmack ist sehr angenehm.
Pfeffer wollten wir eigentlich alle 3 Packungen weg geben, da wir beide net so für Pfeffer zu haben sind. Aus versehen hat Schatzi dann doch zu einer Packung gegriffen und war dann sehr überrascht. Es ist wie am Basilikum außen ein Pfeffer Rand, der ist allerdings net aufdringlich oder zu stark, sondern sehr angenehm. Also selbst wenn ihr kein Pfeffer Fan seit probiert ihn mal.
Meine Mit-Esser waren etwas experimentierfreudiger als wir und haben den Käse für Gerichte benutzt. Zum überbacken geht er super weil er dünner ist und somit schneller schmilzt. Auch klein gezupft auf Nudeln mit Soße soll er super sein.
 Trotzdem haben alle am Ende das selbe gesagt. Pur oder auf dem Brot genießt man ihn am besten!!!

1 Kommentar: