Sonntag, 25. Mai 2014

Ist Butter gleich Butter?

Ich war schon immer der salzige Typ. Butter mit Salz, Popcorn gesalzen und Salz auf Ei oder Tomate....lecker! Ich butter mir oft eine Scheibe Toast und dann einfach etwas Salz drüber. Natürlich wäre da eine Butter mit Salz praktischer.....gibt ja auch welche, aber ich finde die schmecken irgendwie nie wirklich salzig. Kerrygold hat nun auch eine Butter mit Salz...und Pfeffer und Chili und Kräuter. Natürlich net alles zusammen, sondern das sind 4 neue Sorten.

Kerrygold kennt man ja....das sind die mit den glücklichen Kühen aus Irland. ;) Brandnooz hat vor einiger Zeit zu einem Produkttest mit den 4 neuen Sorten eingeladen und ich habe eine Einladung bekommen. 12 Packungen durfte ich mir kaufen. Im E-Center und Rewe bin ich fündig geworden und habe erst mal von jeder Sorte 2 mitgenommen. 

 
Die Sorten sind alle farblich anders und so erkennt man welche was ist. Es sind immer 150g enthalten und neben bester irischer Milch kommen nur natürliche Zutaten dazu. Das praktische an diesen Bechern soll sein das man sie leicht öffnen kann und dann ohne Behälter schön auf dem Tisch serviert werden kann. 

Die Becher lassen sich wirklich sehr leicht öffnen und nachher auch wieder schließen. An den Seiten sind kleine Flügel die man nach hinten zieht und schon geht der Deckel ab. Nachher den Deckel wieder drauf pressen und mit einem Click ist er fest.
Es gibt nun 2 Sachen die man entfernen muss. An der unteren Fläche ist eine Folie, die sich leicht abziehen ließ und drumherum ist eine Alufolie. Diese haben "Flügel" und man zieht daran um die ganze Folie leicht zu entfernen.
Ich habe als erstes die Meersalz Butter geöffnet und war echt enttäuscht wie viel Butter an der Folie blieb. Ich hab es mal mit dem Messer abgekratzt. Die Butter selbst sah natürlich auch net so schön aus.
Ich habe dann die anderen Sorten auch mal geöffnet und da war die Folie ganz sauber und die Butter sah gut aus. Es lag wohl nur an der einen Packung die ich erwischt hatte. :)
Angefangen habe ich mit der Meersalz Butter. Da ich die ja wirklich gerne esse musste ich die gleich als erstes ausprobieren.
Wenn man die Butter aus dem Kühlschrank holt kann man sie zwar problemlos schneiden, aber streichen ist da net so einfach. Wie man am Toast sieht musste ich schon ein bissl fester drücken.
Wenn man sie allerdings ein bissl vor dem nutzen aus dem Kühlschrank holt dann wird sie recht schnell weicher und man kann sie super nutzen. Zu meinen geliebten Pellkartoffeln habe ich sie auch gerne genommen.
Mit der Kräuter Butter habe ich dann weiter gemacht. Beim öffnen riecht man schon einen sehr angenehmen Kräuterbutter Geruch und wir haben sie natürlich in letzter Zeit oft beim grillen genutzt. 
Einfach ein Stück auf das heiße Fleisch und dann genießen. Heute habe ich dann aber mal eine andere Variante für die Nutzung gefunden. Ich habe ein Faltbrot gemacht.
Das Rezept ist mehr als simpel. 

600g Mehl
300 ml lauwarmes Wasser
1 Packung Trockenhefe
1/2 TL Zucker
2 TL Salz 
50 ml Öl.

Alles zu einem Teig verarbeiten und dann 45 Minuten aufgehen lassen. Danach zu einem langen Stück ausrollen und mit 1 Packung Kerrygold Kräuter Butter bestreichen. Danach das ganze zu einer Ziehharmonika falten und in eine Kastenform oder einen Guglhupf geben und bei 200 Grad backen bis es oben bräunlich ist.  
Am besten genießt man das Faltbrot wenn es noch warm ist. Zum grillen passt es natürlich auch super. Wir haben es richtig genossen.

Nun kommen zwei Sorte wo ich habe testen lassen. Pfeffer Butter mit vielen feinen Pfefferteilen. Ich nutze zwar Pfeffer zum würzen, aber meist nur wenig. Wir sind keine Pfeffer-Fans...deshalb haben wir auch testen lassen. 
Die zweite Sorte ist die Chili Butter. Auch das mögen wir net, denn scharf essen mögen wir net.  
Beide Sorten sahen gut aus und rochen auch sehr nach Pfeffer und Chili. Meine Tester waren allerdings total begeistert. Die Pfeffer Butter hat eine schöne Note und passt super zum Steak, aber auch als Butter um Fleisch und Fisch drin zu braten. Die Chili Butter hat eine Paprika Note und eine richtige Chili Note. Toll zu Kartoffeln, aber auch mal pur aufs Brot. 

Ich hatte ja beim ersten einkaufen je 4 Sorten Butter gekauft und hatte deshalb noch 4 Packungen offen die ich kaufen konnte. Da habe ich natürlich die Sorte genommen die ich am besten fand und deshalb wohl am häufigsten nutzen werde. 
Meersalz Butter! Schon beim schneiden bemerkt man das Salzkristalle in der Butter sind...man kann es sogar hören. Die Butter hat einen tollen Salz Geschmack und das net nur hier und da, sondern überall. Ich denke sie wird am häufigsten auf dem Brot bei mir landet, aber auch bei Kartoffeln oder im Püree. 

Alle 4 Sorten sind wirklich toll und keiner meiner Tester hatte etwas negatives zu berichten. Natürlich ist es immer eine Geschmackssache, aber bei 4 Sorten ist für jeden eine dabei. :)

1 Kommentar: