Freitag, 7. März 2014

Ohrenstöpsel für jeden Anlass!

Mit einem Handwerker an der Seite hat man bestimmte Dinge im Dinge die andere vielleicht net haben. Wir haben immer Ohrenstöpsel da, denn wenn wir z.B. Holz schneiden ist es sehr laut und da muss Schutz her. Am Anfang hat er die immer von der Arbeit mitgebracht, aber ich mochte die net, denn die fielen mir immer wieder aus den Ohren. Ich habe mich also nach anderen Varianten umgeschaut und bin beim Klassiker für Ohrenstöpsel gelandet....Ohropax



Ohropax kennt bestimmt jeder. 1907 wurde die Firma in Berlin gegründet und seit dem hat sich viel getan. Früher gab es nur die Classic Ohrenstöpsel, die es heutzutage auch noch gibt, aber seit dem sind ganz viele andere Varianten dazu gekommen. Sehr praktisch ist das man Ohropax überall bekommt. Die meisten Apotheken führen sie, im dm Markt bekommt man sie und wer lieber online bestellt kann sie bei Amazon finden. Viele anderen Online Shops haben sie bestimmt auch, aber ich bin halt ein Amazon Fan. 
Viele denken sich nun bestimmt "Wir schneiden aber kein Holz, also warum sollten wir so was brauchen?". Man kann und sollte Ohrenstöpsel allerdings bei ganz vielen Situationen nutzen. Bei einem Konzert zum Beispiel. Speziell Kinder sollten da geschützte Ohren haben, denn schnell genug kann da eine Schädigung entstehen. Auch ohne laute Geräusche sollte man an manchen Tagen zu Ohrenstöpseln greifen. Windige Tage gehören dazu. Meine Mama fährt ja oft Fahrrad und dann greift sie auch zu Ohrenstöpseln um keine Ohrenentzündung zu bekommen. 

Die ersten Ohrenstöpsel damals waren die Classic. Diese gibt es auch heute noch und werden von vielen sehr gerne genommen. 
In der Box sind 12 kleine flauschige Stöpsel. Die Stöpsel selbst sind aus Vaseline und Paraffinwachs. Drumherum ist Baumwollwatte. Diese Watte ist dazu da, damit die Stöpsel net aneinander kleben. Vor der Nutzung entfernt man diese Watte. Bei kleineren Ohren entfernt man einfach etwas von der Wachskugel. Den Stöpsel weich kneten und zu einer Kugel formen und dann damit die Ohren verschließen. 
Mit den Fingern nachher vorsichtig wieder entfernen und dann entsorgen. Meine Mama benutzt diese am liebsten. Wenn sie Rad fährt, wenn es draußen sehr windig ist und auch öfters man Nachts wenn im Bett wieder zu viel geschnarcht wird. :D

Gegen Lärm, Wind und Wetter schützen die Aqua Silicon auch, allerdings nutzen wir sie am liebsten beim schwimmen. 
Ich nutze sie net weil mich die lärmenden Kinder stören, sondern weil es mir einfach öfters passiert das ich Wasser ins Ohr bekomme und das bleibt. Tagelang habe ich das dann im Ohr und kann net richtig hören. 
Die Stöpsel sind aus hautfreundlichem Silikon in einem hellen blau. Wie die Classic werden sie zu einer Kugel geknetet und geformt und dann vor die Ohrenöffnung gepresst. Nach dem Nutzen vorsichtig entfernen. Mit ein bissl Seifenlösung reinigen und trocknen lassen. Danach sind sie wieder einsatzbereit. 

Wenn man den Kopf beim schwimmen sehr stark bewegt...wie z.B. beim kraulen...kann es vorkommen das sie die Stöpsel lösen. Beim normalen schwimmen ist es mir allerdings noch nie passiert. Ich fühle mich beim schwimmen so sicherer und muss mir keine Sorgen machen das ich wieder tagelang schlechter höre. ;)

Die Variante die bei uns aber am meisten genutzt wird sind die Color. Ohrenstöpsel aus Schaumstoff in ganz bunten Farben.
Sie sind etwas länglicher und werden auch ein bissl anders benutzt. Man knetet hieraus nämlich keine Kugel. Man rollt sie zwischen den Fingern und so werden sie schmaler. Dann führt man sie in den Gehörgang ein und hält sie einen Moment fest während sie sich wieder ausdehnen. Dadurch halten sie fest und verschließen den Gehörgang.
Ich finde diese unglaublich gut! Sie sitzen gut im Ohr und fallen net so schnell wieder raus. Beim Holz schneiden bewege ich mich doch recht viel. Es ist auch ganz egal ob man sie bei Parties, auf Konzerten, bei lauten Arbeiten oder zum schlafen nutzt....sie sind immer gut einsetzbar. Wie die Silicon sind sie wieder verwendbar nach einer leichten Reinigung.
Da ich die Color beim Holzschneiden immer nehme finde ich die Box zum Umhängen total praktisch.
Zwischen drin macht man nämlich auch mal Pause und unterhält sich. Da müssen die Stöpsel raus....aber wohin dann? In die schmutzige Hosentasche? Irgendwo hin legen? Neeee....ab in die Box. So bleiben sie sauber und ich finde sie wenn wir wieder los legen sofort. :)

Ich finde jeder sollte Ohrenstöpsel im Haus haben, denn man kann sie sehr oft benutzen. Das Ohr ist sehr empfindlich und schnell genug kann man es schädigen. Natürlich ist es schöner ein Konzert in voller Lautstärke zu hören, aber ein Tinitus kann ein Leben lang bleiben und wer will das schon....bei Windigem Wetter schützt man sich vor Ohrenentzündungen.....beim schwimmen vor Wasser im Ohr.....bei lauten arbeiten vor den Geräuschen und beim schnarchenden Partner vor Störung beim Schlaf. Ohropax sollte also immer da sein. ;)

1 Kommentar:

  1. solche hätte ich in der alten mietwohnung gut gebrauchen können :P
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen