Donnerstag, 6. März 2014

Ein eigener Kalender mit unseren Bildern

Letzten Monat stand etwas an das wir sonst im Dezember schon erledigen. Schatzi brauchte einen neuen Kalender. Warum erst letzten Monat? Weil er den für 2013 schon etwas zu spät erstellt hatte und der somit bis Februar 2014 war. Also musste nun erst wieder einer her. :) Ich habe diesmal auf einen Anbieter zurück gegriffen den ich schon für Fotobücher genutzt habe...myphotobook.

Für Fotobücher finde ich myphotobook echt gut und war bis jetzt immer sehr begeistert von den Resultaten. So ein Kalender ist aber doch etwas anderes als ein Fotobuch, also war ich neugierig.



Das ganze läuft über eine Software, die man ganz schnell runter geladen und installiert hat. Ich habe sie auf meinem PC und konnte mir das deshalb mal sparen. ;) Das praktische an so einer Software ist das man alle Produkte die man je bestellt hat immer noch da hat und jederzeit neu bearbeiten kann oder nochmal bestellen kann. Da ich noch nie einen Kalender gemacht hatte habe ich natürlich mit einem neuen Projekt angefangen.

Dort wählt man aus genau welches Produkt man will und welche Größe. Es gibt natürlich net nur ein Format bei den Kalendern, sondern einige. Wir haben einen A3 quer genommen, da Schatzi gerne einen größeren Kalender hat. Die Software öffnet nun den Teil zum bearbeiten und man kann loslegen. Unten recht fängt man am besten an.

Dort kann man nämlich das Jahr und den Startmonat auswählen. Das ist das praktische...der Kalender fängt net automatisch immer im Januar an, sondern man kann sich das ganz frei aussuchen. Wir haben mit Februar 2014 angefangen und das Ende ist deshalb logischerweise Januar 2015.

Wie auch bei Fotobüchern kann man nun mit den Hintergründen und Layouts rumspielen. Bei den Hintergründen gibt es bunte, schlichte, edle, knallige, romantische oder welche für Kinder. Alles ist dabei und jeder wird bestimmt fündig. Schatzi wollte etwas schlichteres, da es ihm ja um die Fotos geht. ;)

Beim Layout kann man nun aussuchen ob man 1 Foto, 2 Fotos oder 3 Fotos pro Seite nehmen möchte. Wir haben 1 genommen. Man kann auch auswählen ob das Bild auf der ganzen Seite ist, in der Mitte ist, etwas schief ist oder einfach an einer Seite ist. Die Kalendertage werden passend dazu platziert. Hier kommt nun der Punkt wo wir etwas meckern müssen. Leider gibt es nur kleine Zahlen. Ich erkläre euch das gleich nochmal anhand eines Bildes. ;)

Die Bilder werden einfach per Drag&Drop zugefügt. Sobald man zufrieden ist geht man zur Bestellung. Das Programm sagt einem nun noch ob es Fehler gibt oder keine. So kann man Korrekturen machen bevor es zu spät ist. :) Die Bilder werden nun entweder Online übertragen oder man brennt sie auf eine CD und sendet diese ein. :)

Innerhalb von 4 Tagen war mein Kalender gedruckt, verpackt und bei mir. Das nenne ich echt fix! Gut geschützt und gut verpackt kam er an und hatte keinerlei Schäden. :)
Wir benennen normalerweise unsere Kalender nach dem was drin ist....in diesem Fall Snow Patrol in Frankfurt. Leider war das net möglich. Egal wo ich geklickt habe...der Titel ging net zu ändern. Darum heißt es nur 2014/2015. :(
Vor dem Deckblatt ist nochmal eine Schutzseite aus klarem Plastik. So ist der ganze Kalender schön geschützt. Das ist natürlich praktisch wenn man ihn verschenkt oder nachher als Bild irgendwo hin hängt.
Die Druckqualität war wie erwartet einwandfrei! Sehr sauber gedruckt, keine verpixelung, nichts verschwommen und keinerlei Verschmierungen. Das kennen wir so von den Fotobüchern und hätten uns auch gewundert wenn es anders gewesen wäre.
Der Hintergrund ist schön zu erkennen, aber net so dominant das es von den Bildern ablenkt. Uns gefällt er sehr gut und es war genau die richtige Wahl. :)
Jetzt kommen wir zurück zu den Kalendertagen. So wie es oben auf dem Bild aussieht wird es angeboten...leider nur so. Meine Kalender und auch Schatzis bis jetzt sahen immer so aus...
Man hat Kästchen um mal etwas dazu zu schreiben. Bei dem von myphotobook hat man höchstens Platz mit einem Pfeil nach oben oder unten zu zeigen und dann dort ein bissl was schreiben. Das fanden wir sehr schade. :(

Die Schnelligkeit, die Art der Erstellung und auch die Qualität hat uns voll begeistert. Das man den Titel net ändern kann fanden wir schade, aber es wäre etwas mit dem wir Leben könnten. Was uns allerdings stört ist das man nur so kleine Kalendertage hat. :( Wenn wir mal wieder einen verschenken wollen, der zum schön anschauen ist dann nutzen wir wieder myphotobook und bei Fotobüchern auf alle Fälle immer mal wieder, nur für unsere eigenen Kalender eher net. Vielleicht ändert myphotobook das ja mal und dann wären sie perfekt! ;)

1 Kommentar:

  1. Der Kalender ist schön geworden. Mit der Überschrift ist natürlich etwas ärgerlich.

    AntwortenLöschen