Mittwoch, 2. Oktober 2013

Snacken mit Wasa - Delicate Thin Crackers

Ich liebe Cracker! Da ich mit englischen Wurzeln aufgewachsen bin gab es die in jedem Supermarkt und ich habe sie immer gerne geknabbert. Als ich dann in den USA gewohnt habe fand ich es toll das es die in den meisten Diners gratis auf dem Tisch standen. Da habe ich mir auch angewöhnt sie in die Suppe zu bröseln. :P 

Zurück in Deutschland hatte ich dann das Problem das es hier noch keine Cracker gab. Es gab TUC, aber irgendwie war das net das selbe. Ich habe also immer in einem Englischen Online Shop bestellt damit ich richtige Cracker habe. Ich habe natürlich immer wieder etwas gekauft was Cracker-ähnlich aussah, aber es hat nie gepasst. 


Nun kam mal wieder etwas das sich Cracker nannte... Wasa Delicate Thin Cracker. Musste ich natürlich gleich testen. Danke LISA Freundeskreis konnte ich das auch, denn dort gab es einen Produkttest und ich wurde angenommen. Das "kleine" Testpaket war unglaublich. In einem Riesen Karton kam hier alles an was ich zum testen und teilen brauchte.
Es gibt 2 verschiedene Sorten....einmal Meersalz und einmal Schwarze & grüne Olive. Von beiden Sorten waren je 10 Packungen im Paket. Dazu LISA Zeitschriften, Rabattcoupons und Information für mich. 

Ich musste natürlich sofort eine Packung aufmachen und probieren. Sie sind etwas dünner und somit ein bissl crosser als die Cracker die ich kannte, aber sie kommen den Cracker echt nah. Natürlich war ich bei Olive skeptisch. Ich mag keine Oliven. Sie schmecken aber richtig gut. Etwas würziger als die Meersalz, aber nicht bitter oder extrem olivig. 

Am liebsten hätte ich alle Packungen behalten, aber meine Familie und Freunde sollten ja auch mittesten. Ich habe also kleine Päckchen gemacht. Einige Freundinnen bekam eines mit einer LISA Zeitschrift und andere mit Rabattcoupon. Jeder bekam aber Wasa Crackers zum testen. 

Einige Packungen habe ich aber behalten und wenn Besuch da war die Chance genutzt etwas neues auf den Tisch zu stellen.
Man kann die Cracker einfach pur essen als Chips Ersatz. Sie sind lecker und haben nicht so viel Fett wie Chips. Ich habe sie in die Suppe gebröselt, habe sie klein gemacht und als Panade fürs Schnitzel benutzt und ich habe kleine Pizza Snacks raus gemacht. Alles klappt super, aber trotzdem gibt es 2 Arten die am besten sind. 

1. Pur mit Dip

Beim Dip kann man fast alles nehmen das man mag. Kräuterquark, Sour Cream, Thunfischcreme, Salsa, Frischkäse und und und. Je nach Geschmack  kann man nun die passende Sorte nehmen und dann etwas Dip drauf und knabbern!

Bei der Meersalz Sorte hat man schöne Salzstücke drauf. Es ist net so fein wie normales Salz, aber auch net so grob wie auf einem Brezel.
Die mit Oliven haben kleine schwarze und grüne Punkte, was die (ich nehme es an) getrockneten Olivenstücke sind.
Es ist eine schöne Menge drin. Man sieht gut was, aber es ist net total dominant. 

2. Nacho-Ersatz mit Cheese

Ich mag Nachos total und am liebsten mit Käse drüber und aus der Mikrowelle. Der Käse ist dann schön geschmolzen und klebrig und lecker!

Auch von meinen Freunden und meiner Familie kam nur positives zurück. Jeder mochte sie! Die meisten mit ein bissl zum dippen. So richtig mit rum experimentiert habe eigentlich nur ich. :P 

Wenn ihr tolle Cracker sucht dann ab in den Supermarkt und mal nach Wasa Delicate Thin Crackers schauen. Dip dazu und fertig...ein bissl Streukäse drauf und kurz in die Mikrowelle oder als Pizza-Cracker gemacht. Ist lecker und eignet sich super für Parties, Abends vorm TV oder unterwegs.




1 Kommentar:

  1. yummie, das klingt ja mega lecker, und ich mag solche snacks! hmmmm
    gglg

    AntwortenLöschen