Montag, 29. April 2013

Und plötzlich waren wir in München.

Montag fing die Woche ganz normal an. Es war auch nichts besonderes geplant. Arbeit, Hobby, Kochen, Haushalt und am Wochenende ein bissl zusammen entspannen. Alles wie immer. Das änderte sich dann aber Abends als ich Zuhause war. Auf Facebook habe ich den Aufruf einer Facebook-Freundin gesehen. Sie hatte bei einem Gewinnspiel etwas gewonnen und konnte leider net hin. Es ging um ein Max Herre Konzert Paket. An- und Abreise mit dem Zug, das Konzert und Übernachtung. Sie fand es schade es einfach ablaufen zu lassen und suchte nun jemanden der hin wollte. Max Herre hat ein oder zwei nette Lieder, aber ich würde net behaupten das ich Fan bin. Ich dachte aber gleich an Schatzi der jede Chance nutzt zum Fotografieren und Konzerte sind ja immer noch etwas das net so einfach ist beim knipsen. Ich habe meine Facebook-Freundin also angeschrieben und wir sind uns nach einiger Zeit einig geworden. 


Ich habe ihr ein Überraschungspaket gepackt und dafür konnten wir nach München reisen. Schatzi weiß wie spontan ich bin und hatte auch kein Problem mit der Reise....nur zum Konzert wollte er net. Er mag die Musik garnet. Es war ja aber kein Zwang zum Konzert zu gehen und deshalb haben wir uns entschieden einfach ein München Trip raus zu machen. :P

Die Buchung ging über einen Code online und Mittwoch kamen dann die Reise-Dokumente. Für die Bahn gab es Tickets die man von egal wo nach München und zurück nutzen konnte. So war An- und Abreise gesichert. Wir sind auch vorher zur Bahn und haben am Automat die Tickets ausgedruckt, die Reiseroute mit Umsteigen ausgedruckt und Plätze reserviert. Speziell Freitags ist bestimmt in Zügen viel los und ich wollte net stehen, also habe ich lieber das Geld investiert. :) Die Tickets zum Konzert wären an der Kasse am Ort abzuholen mit Ausweis und es sollte einen Shuttle vom Hotel dahin geben. Was mich aber wirklich umgehauen hat war das Hotel. Dieses Paket gab es 20mal zu gewinnen habe ich mitbekommen und dachte nun das es irgendwo ein kleines Hotel oder ein Motel sein wird. Weit gefehlt...es war ein Zimmer im Marriott Hotel. Die Homepage versprach ein tolles Hotel und ich freute mich nun noch mehr. 

Donnerstag ging es also nach der Arbeit los. Ich war früher daheim und hatte schon gepackt. Wir haben nur einen Trolley mit frischen Sachen für Freitag, Badezimmer Kram, Kamera und Stativ mitgenommen. Mehr brauchten wir ja für die kurze Zeit net. Als Schatzi kam sind wir zum Bahnhof und los ging es mit dem Zug nach Treuchtlingen und dann weiter nach München. Ich hatte mich vorher natürlich informiert wie wir dann zum Hotel kommen und am Bahnhof war alles gut genug ausgeschildert zu den S- und U-Bahnen. Wir haben Tagestickets gekauft und sind dann zur S-Bahn. Natürlich haben wir erstmal eine in die falsche Richtung genommen. :D War ja alles neu für uns. Also raus und warten auf eine andere in die richtige Richtung. :P
Von der U-Bahn Station war es zu Fuß dann nur ein kurzer Weg bis zum Hotel. Es sah von außen schon sehr angenehm aus.
Marriott
Die Lobby war groß und alles war sehr sauber. Am Empfang wurden wir freundlich begrüßt und ganz schnell hatten wir unsere Zimmerkarten.
Marriott
Das Zimmer war dann echt eine Wucht! Wie die Fotos im Internet. Groß, edel, mit viel dunklem Holz, Leder und Marmor.
Marriott
Die beleuchteten Bilder über dem Bett fand ich besonders toll. So was kann man durchaus für unser Zuhause übernehmen. :P
Marriott

Marriott
Für uns irrelevant, aber wenn man länger da ist oder als Geschäftsperson unterwegs ist sehr gut...ein Schreibtisch ist vorhanden, ein Sessel und ein TV mit vielen Optionen wie Weckruf, Filme zum "ausleihen" und Informationen.
Marriott

Mini-Bar gibt es heute in jedem Zimmer, aber hier gab es auch noch einen Wasserkessel und Kaffee, sowie Tee zum aufgießen. Man konnte sich also jederzeit kostenlos einen Kaffee oder Tee machen. Finde ich echt toll mit gedacht.
Marriott
Das Foto des Badezimmers ist ein bissl verwackelt, aber ich hoffe ihr seht wie toll es war. Viel Platz, eine tolle Dusche, genug Handtücher, Fön....alles ganz edel gemacht. 

Leider hatten wir Pech und unser Zimmer war an einer doch sehr befahrenen Straße und somit war es sehr laut. Da die Zimmer aber Klimaanlage haben ging es auch mit geschlossenem Fenster zu schlafen. Das Zimmer hat also wirklich alles gehalten was die Internet-Seite versprochen hat. 

Es gab leider aber auch eine sehr negative Sache....als wir ins Zimmer gekommen sind haben wir gleich gerochen das darin geraucht wurde. Als Nichtraucher riecht man das gleich. Es war ein Nichtraucher Zimmer, aber ich denke oft rauchen dann Raucher doch einfach mit offenem Fenster. Her sollte das Hotel mal überlegen etwas zu machen. Ich empfehle den Geruchseliminierer von Assada Aroma Marketing. Den nutze ich Zuhause auch und weiß was er kann. ;)

Es war mittlerweile schon fast 22 Uhr, weil wir im Zimmer natürlich ein bissl rumgetrödelt haben. Trotzdem wollten wir aber noch nach München rein zum Fotografieren. Mit S- und U-Bahn ging es also zum Marienplatz und dort waren wir schon fast an der Frauenkirche.
Frauenkirche
Obwohl es kein Wochenende war und schon so spät, war noch wirklich einiges los. Daran merkt man dann doch das es eine Touristen-Stadt ist. :) Schatzi hat noch sehr viele tolle Bilder gemacht und natürlich kann ich euch net alle zeigen, aber einige. :)




Es ist wirklich sehr schön in der Innenstadt. Eine ganz tolle Mischung aus aktuellen Geschäften, alten Gebäuden, Kirchen, neuen Fast-Food Restaurants, edlen Restaurants und urigen Gaststätten. Selbst die U-Bahn Station hat Schatzi total fasziniert und da nun weniger los war konnte er auch mal dort einige Fotos machen.
Als wir dann mit der U-Bahn unterwegs waren haben wir an einer Haltestelle einen (ich denke) Touristen entdeckt der wohl ein bissl zu stark gefeiert hat. Fanden wir lustig. :P
Als wir wieder im Hotel waren war es schon halb 1. Schatzi ist gleich eingeschlafen und ich habe noch ein Weilchen TV geschaut. Müde war ich schon, aber einfach noch zu aufgedreht. Ich konnte ja am morgen ausschlafen....Schatzi hätte ja auch, aber er musste ja um halb 6 wieder raus um in den Schlosspark Nymphenburg zu fahren und zu fotografieren. :P
Nymphenburg

Nymphenburg

Nymphenburg

Nymphenburg
Schatzi sagt das es leider net ganz das war was er erwartet hatte und deshalb gab es nur wenige Fotos. Schön finde ich sie trotzdem. :)

Als er wieder kam war ich schon fertig und so konnten wir gleich Frühstücken gehen. Das Frühstück passte total zu dem Hotel und kriegt volle Punktzahl von uns! Der Raum war schön gestaltet und es waren sehr nette Mitarbeiter da die gerne geholfen haben wenn man etwas brauchte. Was Schatzi ganz toll fand war das es einen Kaffee-Automaten gab, wo man auch Kakao machen konnte. Er trinkt ja schon etwas mehr als nur eine Tasse und es ist ihm immer peinlich die Mitarbeiter dann noch ein zweites und drittes mal zu fragen. So konnte er nun einfach hingehen und soviel trinken wie er wollte. Für mich gab es natürlich einen Latte Macchiato.
Marriott
Müsli gab es ganz viele verschiedene, trockenes Obst, Nüsse und dazu Milch...auch für Laktoseintolerante. Brot, Brötchen und auch Kuchen. Wurst, Käse und Lachs. Marmeladen und Honig.
Marriott
Auch das herzhafte hat net gefehlt. Weißwürste, Bratwürstle, Rösti, Champignons, Bacon und Eier in jeglichen Formen.
Marriott
Wie immer in Hotels haben wir viel zu viel gegessen, aber es war einfach alles so gut und lecker. :P Danach sind wir noch in die Lobby damit ich schnell mal Mails checken konnte und nach einigen Orten in München schauen konnte. In der Lobby gibt es nämlich kostenlosen WLan. :)

Im Zimmer hat Schatzi dann schnell geduscht und ich habe unsere paar Sachen wieder eingepackt. Bis um 12 Uhr hätten wir noch im Zimmer bleiben können, aber wir waren gegen 11 Uhr schon fertig und haben ausgecheckt.

Zuerst ging es dann zum Bahnhof, da wir den Trolley ja net die ganze Zeit mit uns rumschleppen wollten. Am Bahnhof ging er in ein Schließfach und dann sind wir mit der U-Bahn einige Stationen weiter zur Isar. Es war ein herrlicher Tag und richtig warm. Überall lagen Leute an der Isar....sonnten sich, machten Picknicks oder waren mit den Kindern oder Hunden unterwegs. Während Schatzi fotografierte musste ich gleich die Füße im Wasser baumeln lassen.
Isar
Es war schon noch ganz schön kühl, aber trotzdem angenehm. Auf der anderen Seite der Isar schwammen ganz viele Enten und die kamen sogar recht nah.
Isar
Ich hatte noch Kuchen in der Tasche und musste natürlich gleich füttern. Ruck Zuck hatte ich 15 Enten um mich rum. :D Jedes Krümelchen wurde aus dem Wasser gefischt.
Isar

Isar
Wie es sich nach dem Futtern gehört ging es dann ans putzen und baden. Das sah echt toll aus wie die da rum plätscherten. :)
Isar

Isar
Während ich die Enten fotografierte hat Schatzi sich eher für die Umgebung und die Isar interessiert und hat mit der Belichtungszeit rumgespielt.
Isar

Isar

Isar
Irgendwann sind wir dann weg von der Isar und wieder zum Marienplatz. Dort wollten wir uns dann doch noch ein bissl im Tageslicht umschauen. Da war was los! Überall Menschen....Touristen ohne Ende. Als kleines Dorfmäuschen fand ich das teilweise doch sehr beklemmend. Schatzi hat sich schnell für die Straßen-Künstler begeistert und hat einige tolle Bilder von einem Herren in Silber gemacht.

Es gab ein festes Ziel das ich dann noch vor Augen hatte und nach einem kleinen Fußweg waren wir da....das Hard Rock Cafe. Das liegt genau gegenüber vom Brauhaus. Klar gehen die meisten Touristen ins Brauhaus, aber wir trinken kein Bier und ich denke auch das Essen ist net so unsres. Lieber ab zu den Amis. :P Wer das Hard Rock Cafe net kennt....dort hängen überall Sachen von Stars. Klamotten, Gitarren, Autogramme, Goldene Schallplatten, Drumsticks und und und. Das Glück war mir dann auch noch richtig hold und über der Tür waren etliche Sachen von U2...was war Schatzi begeistert!
Hard Rock Cafe

Hard Rock Cafe
Langsam ging uns nun die Zeit aus, da wir ja diesmal net trödeln durften. Der Zug wartet net. ;) Wir sind also zurück zu der U-Bahn und dort haben wir beide etwas entdeckt das uns gefällt. Schatzi hat nochmal einen Straßen-Künstler gesehen, den er ganz toll fand und von dem er tolle Bilder gemacht hat. Wir haben uns auch eine Weile mit ihm unterhalten. Er kam aus Polen und hatte die traditionelle Uniform der Bergleute seiner Region an.

Ich habe mich viel mehr für das Gebäude hinter dem Herrn interessiert. Dort war auf einer Kante ein Drachen angebracht und ich fand das so toll.

Der würde sicher auch auf unserem Haus gut aussehen. :P

Mit noch ein bissl Zeit über waren wir wieder am Bahnhof. Trolley geholt und ab zu unserem Zug.
Hauptbahnhof
Da wir reserviert hatten mussten wir uns keine Gedanken machen und konnten bequem die Rückreise antreten. Das blieb aber net so, denn es passierte das was man bei der Bahn so gut kennt und weswegen ich nie Bahn fahre. Unser Zug hatte Verspätung und anstatt das der Anschluss-Zug die Minute wartete fuhr er gerade weg als wir in Nürnberg ankamen. Der nächste Zug fuhr nun erst in 36 Minuten. Wir haben uns die Zeit ein bissl totgeschlagen und dann kam die ganz freudige Nachricht als wir im Zug saßen....der fuhr erst 30 Minute später ab wegen irgendwas irgendwas. Die Durchsagen sind ja immer so toll genuschelt. Also saßen wir nochmal 30 Minuten im Zug rum. In Ansbach war dann logischerweise der Anschluss-Zug wieder weg und erneut waren 40 Minuten warten angesagt. Es wurde langsam kalt und es fing an zu regnen. Was war ich froh als wir endlich zuhause ankamen! Tickets hatte ich nun genug. :P
Die Reise war definitiv toll! Das Hotel war Klasse, München ist echt schön und wir hatten eine schöne Zeit.....aber was waren wir froh wieder Daheim zu sein! Wir sind einfach doch Dorfmenschen und diese vielen Menschen sind einfach net unser Fall. Zug fahren wird nie zu meinen Favoriten gehören, allerdings würde ich wenn wir jemals wieder nach München fahren das Auto am Hotel lassen, denn das rumkommen mit S- und U-Bahn ist wirklich super. Es geht schnell und man kommt echt überall hin. Also...auf ein wiedersehen München! :)
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen