Dienstag, 12. März 2013

Cinny im Hotel Hochschober - Teil 3

Unser letzter Tag brach auch dieses mal gegen 8 Uhr an. Diesmal stand ja keine Tour zum fotografieren an, also wollten wir direkt zum Frühstück. Während ich mich angezogen habe saß plötzlich ein schöner Vogel vor unserem Balkon. Schatzi musste gleich zur Kamera greifen. Leider sind die Bilder net ganz so schön, da die Glastür zu war und der Vogel schnell weg flog.



Als wir unten im Restaurantbereich waren kam uns die Chefin Frau Leeb entgegen und blieb stehen um ein bissl mit uns zu reden. Schatzi fragte gleich nach dem Vogel. Sie wusste leider auch net wie die Sorte hieß, aber rief gleich einige Mitarbeiter bis einer uns sagen konnte das es ein Tannenhäher ist. Ich war mal wieder beeindruckt wie gut man sich um uns kümmerte.

Beim frühstücken wollten wir uns Zeit lassen, da wir ja wussten was uns da alles tolles erwartete. Wir habe also ganz in Ruhe gefrühstückt..ich habe mir einen zweiten Latte Macchiato gegönnt und Schatzi hat diesmal auch das Kuchen-Angebot ausprobiert. Jetzt wo ich Zuhause bin vermisse ich dieses grandiose Frühstück am meisten. :P

Nach dem Frühstück sind wir wieder in den Wellness Bereich. Immer wieder zog es mich zum Seebad. Dieser Pool bietet einfach so viel tolles. Er ist groß genug um Bahnen zu ziehen, er bietet eine tolle Aussicht drumherum, es ist schön ruhig da draußen und nachher kann man in einen warmen Bademantel schlüpfen. Das Hamam wollten wir auch nochmal ausprobieren. Auf Kanal 20 im Zimmer TV laufen kleine Filme rund um das Hotel und dort hatte ich eine Sendung über das Hamam gesehen und das man sich einen Peeling-Handschuh und eine Honigseife holen kann und sich gegenseitig verwöhnen kann. Ich habe mir an der Servicestation im Wellness-Bereich also mal so einen geholt und dann sind wir nochmal ins Hamam. Zuerst schön auf dem heißen Stein entspannen...der Körper schwitze und die Poren haben sich geöffnet. Es ist so ruhig und toll dort das Schatzi sogar eingeschlafen ist. :D Wir sind dann in eines der Grotten gegangen wo ein Stein zum drauflegen ist. Schatzi durfte sich nun entspannen und ich habe ihn mit der unglaublich toll nach Honig riechenden Seife eingerubbelt und mit dem Peeling-Handschuh abgerieben. Danach mit warmen Wasser abgespült und mein Schatzi war total entspannt. Zum Abschluss dann ein Tee im Ruheraum und wir haben noch ein bissl in einem Bilderband über die Sahara gestöbert.

Wir wollten den Tag ganz entspannt angehen, da wir dann ja die lange Fahrt nach Hause wieder vor uns hatten. Wir sind immer wieder schwimmen gegangen, haben uns in den heißen Pools von Massagedüsen verwöhnen lassen und dann etwas entspannt in der Ruhezone. Die Möglichkeit in eine der Saunas zu gehen wäre nun natürlich auch noch gewesen, aber wir sind beide kein Sauna Typ. Innen gibt es einige und außen dann noch eine Zirbensauna.

Eine kleine Holz-Blockhütte bietet Hitze und Entspannung für jeden der gerne in die Sauna geht. Passend dazu gibt es einen kleinen Steg runter zu einem abgetrennten Bereich im See. Nach der heißen Sauna soll man ja in kaltes Wasser. :)

Da man dort ja unbekleidet reingeht ist der Bereich durch Holz-Wände geschützt und man muss keine Angst haben das man beobachtet werden kann. 

Um die Mittagszeit sind wir dann wieder hoch ins Zimmer. Schatzi ist dann warm eingepackt wieder auf den See rüber zu dem Polo-Feld. Ich habe schweren Herzens angefangen zu packen. Recht schnell war alles zusammen gesucht und eingepackt. Schatzi war auch schnell wieder da. Leider waren keine Pferde draußen gewesen zum knipsen. Ich habe mich also entschieden mich auch mal in warme Klamotten zu werfen und mit ihm ein bissl im Schnee spazieren zu gehen. Auf dem See waren so was wie Gänge, da dort viele spazieren gingen und ein kleiner Wagen Ski-Fahrer hin und her zogen. Es war richtig schön zu laufen. Die Luft ist klar, überall Menschen, die Berge drumherum, die Tannen....richtig malerisch. :) Als wir gerade zum Ende unseres Spaziergangs kamen und den Hügel zum Hotel wieder hoch wollten kamen und mehrere Pferde entgegen. Schatzi ist gleich hoch ins Zimmer und hat seine Kamera geholt und konnte endlich die Polo Spieler beim Training knipsen.







Die Meisterschaft selbst war dann am Wochenende und bestimmt richtig toll. Schade das wir es verpasst haben. :)

Wir haben uns im Hotelzimmer umgezogen, Schatzi hat schon einiges ins Auto gebracht und wir sind dann noch zu einem späten Mittagessen. Es gab eine Kartoffelcremesuppe und Pariser Schnitzel mit Butterreis. Ich habe recht wenig gegessen, da wie am Tag davor das Frühstück einfach zu groß war. :P Ein letzter Check durch das Zimmer stand dann an. Ich bin dann zum Check-out während Schatzi den Rest ins Auto brachte und das Navi stellte. 

An der Rezeption gab es die Rechnung und auch hier nochmal die Frage ob alles ok gewesen sei, wie es uns gefallen hat, ob wir unser Abschiedsgeschenk (der Honig) schon bekommen hätten und ob noch irgendetwas für uns getan werden kann. Der Abschied war wie die Begrüßung herzlich und freundlich und man bereut es richtig weg zu müssen. :)

Zum Schluss bekommt ihr von mir noch ein kleines Video über das Hotel Hochschober. Natürlich habe ich net überall gefilmt, da man die anderen Gäste net stören wollte, aber in viele Bereiche bin ich. Die Kinderarea habe ich ganz ausgelassen...sie ist wirklich toll, aber Kinder...speziell Fremde...gehören net ins Internet. :) 


Es bleibt mir nun nur noch ein Fazit. Negatives muss man hier wirklich suchen. Eigentlich nur Kleinigkeiten fallen mir da ein. Der Fernseher ist recht krisselig, aber zum TV schauen waren wir ja net da. :P Was mir ein bissl gefehlt hat war so ein Info-Zettel den man in Hotel-Zimmern findet. Wann muss man Auschecken, wo muss man für was anrufen, was findet man wo, etc. Im Hamam wären XXL-Tücher schön, damit man als Moppelchen sich net so unwohl fühlt mit 2 Tüchern. Das war es dann auch schon. 

Bei den Positiven Punkten ist es viel mehr. Das Hotel ist extrem sauber, egal ob die Zimmer, das Restaurant oder der Wellness Bereich. Das Personal ist freundlich und sehr qualifiziert. Es ist leise und man wird net gestört beim entspannen. Das Essen ist so unglaublich lecker und die Auswahl fantastisch. Egal ob man etwas net mag oder allergisch gegen etwas ist...man muss es nur sagen und sofort wird das Essen angepasst. Also keine Angst mit Laktose-Intoleranz oder einer Gluten-Allergie. Im Wellness Bereich sind überall so kleine Teile an der Wand in die man die Brille tun kann falls man ohne schwimmt....finde ich mal wieder super mitgedacht. Kindergarten, Bücherei, Waschraum, Frisör, Shop...alles Extras die einem den Urlaub noch schöner machen. Mir hat auch sehr gefallen das die Mitarbeiter in ihrer Pause z.B. mal schwimmen gehen dürfen. So können auch sie mal entspannen und sind dann wieder fit wenn sie arbeiten müssen. Es bot sich so auch die Chance mal nett einige Wörter mit einigen Mitarbeitern zu wechseln. Ich weiß ich schweife wieder ab, aber ich war einfach so begeistert das ich nix vergessen will. :P 

Wer nun absolut kein Wintertyp ist sollte trotzdem das Hotel Hochschober im Kopf behalten. Ich bin mir sicher sicher das im Sommer ein Urlaub dort genauso toll ist wie jetzt im Winter. Wenn der Schnee weg ist kann man dort wundervoll wandern und bestimmt viele Tiere sehen und knipsen. Auf dem See kann man dann mit Tretbooten rum kurven und die täglichen Angebote vom Hotel her werden bestimmt genauso vielseitig sein wie sie jetzt im Winter waren. 

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei Familie Leeb und Klein und den ganzen Mitarbeitern für einen wundervollen Urlaub bedanken. Ich dachte net das wir je ein Hotel finden das das in Dubai toppt, aber Schatzi und ich sind uns einige das das Hotel Hochschober viel besser war. Wenn das hier ein Produkttest gewesen wäre gäbe es an dieser Stelle Sternchen zur Bewertung.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentare:

  1. oh wie schön, so einen urlaub könnte ich auch mal wieder gebrauchen, danke für den tollen bericht! gglg

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht!!! Nun habe ich Lust auf Urlaub, aber leider wäre das Hotel nicht wirklich in meiner Preisklasse -.-

    lg
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es ist etwas teurer, aber das sparen lohnt sich! Absolut einmalig!!

      Löschen