Samstag, 19. Januar 2013

Produkttest: BringMeBack

Hände hoch wer schon mal etwas verloren hat. Passiert doch jedem mal. Meist verlegt man etwas im Haus und findet es Monate später wieder....was aber wenn man etwas außerhalb des Hauses verliert. Früher war das meist der Hausschlüssel...heutzutage hat man soviel bei sich das man verlieren kann. Das Handy, den mp3-Player, die Kamera, und und und. Beim Schlüssel ist das verlieren eher nervig, da man nun die Schlösser austauschen muss oder alle Schlüssel nachmachen muss. Bei anderen Dingen ist es eher das man etwas sehr teures verliert und dazu meist auch noch wichtige Daten. 

Wechseln wir nun mal auf die Seite des Finders. Wenn man etwas findet was macht man? Es in den nächsten Mülleimer hauen wenn es ein Schlüssel ist? Es zu einem Fundbüro bringen? Es behalten (kommt ja bestimmt auch leider oft genug vor)? Ich denke in den meisten Fällen wird es in ein Fundbüro gebracht, aber ob derjenige der es verloren hat da anruft? Meist findet man sich ja damit ab das etwas verloren wurde und nun weg ist. 


Vor vielen Jahren bat unser Stromversorger mal etwas an das ich echt toll fand. Man konnte in die Filiale gehen, sich so eine kleine Metallplakette holen und seine Adressdaten da lasse. Die Plakette kam an den Schlüsselbund und wenn man ihn verloren hat musste man nur hoffen das ihn jemand findet und in einen Briefkasten wirft. Die Post hat ihn dann zum Stromversorger geschickt und die haben mich benachrichtigt und ich hätte hingehen können. Ich fand die Idee super, aber es war halt nur für den Schlüsselbund. Diese tolle Idee hatten auch 2 junge Männer und sie haben sie sogar noch weiter entwickelt. BringMeBack wurde geboren!


BringMeBack soll genau das tun was der Name sagt...etwas Zurück bringen. Man kann Schlüsselbunde, Handys, Kameras, Rucksäcke, Mützen, Spielzeug oder alles was man möchte mit einem BringMeBack Code versehen und so im Fall des Verlustes hoffentlich bald wieder haben. 

Das Prinzip ist ganz einfach. Man kauft das passende BringMeBack Produkt, bringt es an dem gewünschten Produkt an, registriert es und wenn es verloren geht kann der Finder den Code auf der BringMeBack Homepage eingeben. Man bekommt nun eine Nachricht das etwas gefunden wurde und sich jemand gemeldet hat und schon kann man mit dem Finder ausmachen ob man sich trifft oder wie man es am besten macht mit der Übergabe des verlorenen Produktes. 

BringMeBack war so freundlich mir einige ihrer Produkte zum kennenlernen zu zu schicken und ich habe sie mir natürlich gleich genau angeschaut und teilweise sogar schon im Einsatz.

Das erste Produkt ist der Schlüsselanhänger ECKIG. Das Mittelstück ist aus sehr solidem Metall, oben ein stabiler Schlüsselring und dazwischen ein sehr festes Band. Der Schlüsselanhänger wirkt sehr solide und ich denke da muss einiges passieren das der mal kaputt geht.

Hinten auf dem Metallstück steht die Internet-Adresse von BringMeBack und dann natürlich die Code Nummer mit der ich mich registriert habe. Dieser Schlüsselanhänger ist gleich an meinem Schlüsselbund gelandet und sieht nun nicht nur gut aus, sondern schützt meinen Schlüssel bei Verlust. :)

Das nächste ist das Starterpaket. Dieses Set kommt in einer Art Aufklappbaren Karte. Innen sind 5 Aufkleber in 2 Formaten, 1 schmalerer Aluminiumanhänger, 3 breitere Aluminiumanhänger und 3 Bänder.

Die Aufkleber können auf jeglicher glatten Oberfläche aufgeklebt werden. An der Seite des Handys, hinten auf dem mp3 Player, Seitlich an der Kamera, etc. Es sind 2 schmale Aufkleber die perfekt z.B an die Seite eines Handys passen und 3 etwas breitere Aufkleber. Auch hier haben ich gleich 2 Aufkleber benutzt. Unsere Kameras sind nun mit diesen versehen und registriert. 

Den schmalen Aluminiumanhänger ist an Schatzi´s Autoschlüssel gelandet und auch der ist nun registriert. Die 3 breiteren Aluminiumanhänger kann man anhand der Bänder perfekt an Koffern, Handtaschen, Rucksäcken, Kindergartentaschen, etc anbringen und so sind auch diese bei Verlust registriert.

Ich habe auch noch ein Textillabel-Set dabei gehabt. Diese kleinen Label kann man in jegliche Stoffartikel ein bügeln. Eine Lieblingstasche, die Mütze die Omi zu Weihnachten gemacht hat, das Lieblingskuscheltier des Kindes, etc. Der Aufkleber wird einfach aufgelegt, das Spezialpapier das dabei ist drauf gelegt und dann fest gebügelt. Danach kann man die Teile sogar bei 40 Grad ganz normal in der Maschine waschen. Noch habe ich die net benutzt, aber ich glaube wenn unsere Nichte mal etwas älter ist und Ihren ersten Ausflug macht wird das Kuscheltier damit versehen. ;)

Ich habe nur 3 von vielen Produkten getestet. Man kann kleine Starterpakete bestellen oder gleich ein großes Familienpaket, nur die Aufkleber für Kamera, Handy und Co, Handyhüllen und sogar Marken die man seinem Tier ans Halsband tun kann. 


Zuletzt kommt nun noch eine kurze Erklärung was genau man denn nun macht wenn man sich registriert. Zuerst meldet man sich ein Konto an....Name, Adresse und Email. Schon kann man loslegen und so viele Produkte registrieren wie man möchte. Für jedes Produkt gibt man den Code an der auf dem Aufkleber oder Anhänger steht, dann der Name des Produktes (z.B. iPod Nano), falls es ein elektrisches Produkt ist und eine Seriennummer hat kann man diese als nächstes angeben, eine genaue Beschreibung kommt nun in das nächste Feld. Welche Farbe hat es, hat es Kratzer, sind Aufkleber oder eine Schutzhülle dran, wie viele Schlüssel sind dran, hängt noch was dran, etc. Zuletzt gibt man einen Finderlohn an. Man muss ja immer selber wissen was es einem Wert ist seinen Artikel wiederzubekommen, aber es werden 5% des Gegenstandwertes empfohlen.


Schon ist man fertig und das Produkt ist nun registriert. Im Fall des Verlustes kann man nun nur noch auf einen ehrlichen Finder hoffen. Durch diese Codes hat man nun aber eine größere Chance sein Produkt wieder zu bekommen, da es ja nun einfacher ist gefunden zu werden. :)

Ich finde die Idee fantastisch und das man mehr als nur seinen Schlüssel so "schützen" kann finde ich wirklich gut. Ich habe meiner Mama das ganze heute schon empfohlen, da mein jüngerer Bruder einen Hang zum Schlüssel verlieren hat. :P

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen