Mittwoch, 28. November 2012

Rezept: Steak und Kidney Pie

Gestern wurde es mal wieder britisch bei uns. Da ich ja teils Deutsch und teils Britisch aufgewachsen bin bekomme ich oft Lust auf etwas Britisches. Gestern habe ich mich dann also mal an eine Steak & Kidney Pie gemacht, die ich wirklich gerne esse. Normalerweise wird diese mit einem klassischen Pastetenteig gemacht, allerdings mag den Schatzi net also habe ich mit Blätterteig improvisiert.


Es wird 1 TL Öl in einer Pfanne erhitzt. 750g Rinder-Steak in Würfel schneiden und salzen&pfeffern. Dann scharf anbraten und raus holen. Ab in einen Topf damit. Falls nötig ein bissl Öl nach gießen und dann 250g Rinder oder Lamm Niere würfeln und salzen&pfeffern. Auch diese scharf anbraten und in den Topf geben. 

Ein Klecks Butter in die Pfanne geben. 1 Zwiebel fein würfeln und 3 Karotten etwas gröber würfeln. Diese gut 3 Minuten in der Pfanne anbraten. Sie nehmen den Buttergeschmack und den Fleischgeschmack vom anbraten schön an. Dann auch diese in den Topf geben.

Den Topf auf niedriger Hitze auf die Herdplatte. 2 EL Mehl dazu und gut unterrühren. 1 TL Tomatenmark dazu und unterrühren. Zum Schluss noch 500ml Fleischbrühe dazu. Wichtig ist das das Fleisch ganz bedeckt ist. Falls nötig noch etwas Brühe dazu geben. Nun muss das ganze 1 1/2 Stunden köcheln und man muss immer wieder umrühren damit es net anbrennt. Die Soße wird schön dicke und lecker. 

Das ganze nun in eine Auflaufform umfüllen und Blätterteig drauf legen. Entweder den Rand fest um die Form pressen oder wie in meinem Fall an die Wand der Form pressen. Dann 1 Ei quirlen und auf den Blätterteig geben. Nun bei 220 Grad gut 30 bis 45 Minuten in den Ofen. 

Ganz klassisch gehören ganz dicke Pommes dazu und gekochte Erbsen. Wir haben einfach nur Kartoffeln gekocht und Maisgemüse genommen. :P
Ich weiß das Nieren net so jedermanns Fall ist. Ich hatte auch nur 150g drin. Man kann es auch ganz weglassen und einfach etwas mehr Rinder-Steak nehmen. ;)

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an. Danke für die coole Rezeptidee.

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh..sieht sehr lecker aus. Obwohl beim dem Steak noch Luft nach oben ist :)

    AntwortenLöschen