Donnerstag, 15. November 2012

Produkttest: Ricola Cranberry

Wenn der Herbst und Winter kommen kann ich garantieren das ich krank werde. Jedes Jahr bekomme ich eine Erkältung mit allem was dazu gehört. Um meinen Husten zu lindern und das kratzen im Hals zu nehmen sind also immer Hustenbonbons im Haus...speziell natürlich zu der jetzigen Jahreszeit. Ich habe da immer Eukalyptusbonbons da, weil meine Oma mir die schon als kleines Kind gegeben hat. Außerdem Bonbons von Ricola. Auch die mag ich seit meiner Kindheit.


Normalerweise habe ich die klassischen gelben da, aber dieses Jahr ist das mal anders. Dieses Jahr bin ich bei Buzzer angenommen worden um Ricola Cranberry zu testen. Wie von Buzzer gewohnt kam hier ein tolles Testpaket an.

 

Es waren 4 Originaltüten dabei und ganz viele kleine Beutel mit je 1 Bonbon. Die habe ich natürlich gleich erst mal in der Familie, bei Freunden und im Büro verteilt. Da meine Kollegin nun auch krank wurde habe ich ihr noch eine Originaltüte gegeben um ihr den Husten zu erleichtern.
Die gelbe Klassiker sind ja eckig, allerdings gibt es die auch abgerundet. Für den Gaumen ist es natürlich angenehmer wenn ein Bonbon abgerundet ist. Die Cranberry Bonbons sind oval und quietsch rot. 

Cranberrys enthalten viel Vitamin C, Beta-Carotin und Mineralstoffe. Sie sind generell ja sehr gesund. Bei Blasenentzündungen soll man Cranberry-Saft trinken, wenn man kränkelt soll er helfen und dem Körper viel Vitamin C zugfügen. Es ist also eine schöne Mischung Cranberry im Hustenbonbon zu nutzen. So hat man Vitamine und lindert gleichzeitig den Husten. 

Sie schmecken sehr fruchtig und nicht zu süß. Viele Bonbons von Ricola sind ohne Zucker und so ist es bei diesen auch. Sie schmecken also sehr angenehm und speziell wenn man nicht so starke Bonbons wie Eukalyptus oder Minze mag sind sie perfekt. Es lindert den Hustenreiz und hinterlässt einen schönen Geschmack. 

Meine erste Erkältung dieses Jahr kann also kommen! Ich habe das passende zur Linderung Zuhause und kann dann gleich dagegen angehen. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen