Montag, 1. Oktober 2012

Rezept: Chocolate Snickers Cookies

Die Lecker Bakery hat mich gestern mal wieder in den Bann gezogen und ich bin auf Seite 58 gelandet - Chocolate Snickers Cookies.

150g Zartbitterschokolade in kleine Stücke hacken und dann in einem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. 200g Snickers Mini Riegel in grobe Stücke hacken. 125g weiche Butter, 175g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Rührgerät cremig rühren. Dann 1 Ei unterrühren und die geschmolzene Schokolade dazu. 200g Mehl, 1 TL Backpulver und 1 EL Kakao mischen und unter die restliche Masse mischen. Es entsteht nun eine feste Masse. 2/3 der Snickers Stücke unter den Teig heben. 

 

Der Ofen wird auf 175 Grad vorgeheizt und der Teig in 2 Teile getrennt. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und aus einem Teil des Teiges 8 Klekse auf dem Blech verteilen. Etwas flach drücken und etwas von den restlichen Snickers Stücken darauf verteilen und an drücken.

Nun 10 Minuten in den Ofen damit und dann 5 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen. Ich fand sie dann noch etwas zu weich und habe sie nochmal 5 Minuten in den Ofen. Das kann daran liegen das ich einen älteren Ofen habe oder einfach das ich net so gerne so weiche Plätzchen mag. Probiert also mal rum. ;)

Es roch so toll in der Küche sag ich euch! Nach dem abkühlen auf dem Blech mit einem Pfannenwender runter nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit der zweiten Hälfte des Teiges nun gleich verfahren. 

Ich habe ja einen britischen Herd und der ist etwas kleiner als deutsche. Somit sind die Kekse....speziell die zweite Ladung...ineinander verlaufen und sahen net schön aus. Ich werde in Zukunft 3 Bleche raus machen. Dann sind die Kekse net ganz so groß und verlaufen net ineinander.

Damit Plätzchen saftig bleiben und man eine Weile was von Ihnen hat gehören sie am besten in eine Keksdose oder in dichte Gläser. Meine Keksdosen sind von Tupperware und kleiner...also musste ich die Kekse bei der Größe auch brechen. 

Zum verschenken kann man sie entweder in ein großes Weckglas packen oder einfach in kleinere Stücke brechen und in ein kleines Weckglas packen.

Geschmacklich sind sie eine Sünde! Süß und klebrig und nussig und schokoladig...hmmmmmmm.

Kommentare:

  1. Oh, wie lecker! Beim Rezept-lesen hatte ich das Gefühl, ich könnte deine frisch gebackenen Cookies wirklich riechen... und schon hast du mich überredet... du ahnst es sicher schon, was es heute bei uns auf der Kaffeetafel geben wird ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich super lecker an, probiere ich auch mal aus!!

    AntwortenLöschen