Samstag, 25. August 2012

Cinny in Haidmühle Teil 4

Der letzte Bericht steht an. :) 

Heute war ja mal wieder ein reiner Hotel Tag. :) Schatzi ist natürlich wieder früh aufgestanden und zum knipsen wieder an die Wasserfälle.




Gegen 8.30 Uhr sind wir dann zum Frühstücken. Kaum kamen wir rein kam die Bedienung mit einer großen Tasse und einer Thermoskanne mit heißer Milch für Schatz. Fand ich grandios das sie es sich gemerkt hatte und gleich ihn eingeplant hatte. 

Nach dem Frühstück sind wir wieder ins Zimmer, wo wir nochmal die Flyer zur Hand genommen haben und geschaut haben was wir am Tag danach machen wollen. Wir haben uns für einen Tag im Bayerischen Wald entschieden. Dort gibt es einen Baumwipfelpfad und ein Tierfreigehege. 

Ich hatte um 11.30Uhr einen Termin bei der Kosmetikerin zum Augenbrauen zupfen und färben. Ich mache das immer selber mit dem zupfen und wollte es mal von jemand anderem machen lassen. Die Kosmetikerin war sehr freundlich und sagte mir gleich das ich sagen soll wenn es unangenehm ist oder weh tut. Während der ganze Zeit redete sie mit mir, was dann doch etwas ablenkte von dem Gefühl. Auf der Seite wo es seit dem Unfall noch so kribbelig ist war es natürlich sehr unangenehm, aber sonst ging es echt. Das Färben war sehr dunkel..fast schwarz. Sie hatte die Farbe aber echt nur sehr kurz drauf und es wurde nach einigen Tagen wieder heller. Ich mag die Form sehr und zupfe immer artig nach. :P

Als ich wieder ins Zimmer kam war es Zeit für Schatzi zur Massage zu gehen. Er hatte sich eine Individual Massage gebucht, wegen den Rückenschmerzen und Oberschenkelschmerzen. Er sagte das es sehr angenehm und entspannend war. Heute stand auch wieder ein Kur an...diesmal mit Entspannungsübungen. Ich bin dann nochmal schnell zum Edeka rüber um etwas zum Abendessen zu holen. In dem Edeka kann man Kuchen aus der Konditorei nebenan kaufen und die sahen alle so Traumhaft aus! Ich hätte am liebsten alles mitgenommen. :D

Wir sind um 15 Uhr dann runter zum Nachmittags-Snack. Es gab diesmal neben dem Kuchen auch noch einen Dessert. Das war ein Erdbeermousse, mit Erdbeerpüree und einer Kokoscreme. Man war die lecker!!!! Wir haben uns danach in Badesachen geschmissen und sind runter in den Spa Bereich. Da nun mehrere Gäste da wären, war es auch voller. Wir sind geschwommen und in die Sauna und in den Whirlpool und haben viel rumgelegen und gelesen. Leider war der Außenpool gerade erst fertig geworden und wurde gereinigt und befüllt. So viel das schwimmen außen also wieder aus. Die Hydro-Jet Massage ging leider auch immer noch net. Durch das Gewitter was wir Anfang der Woche hatten war da wohl ein Kurzschluss drin und der Techniker der Firma arbeitete dran. 

Abends sind wir dann ganz entspannt wieder aufs Zimmer zum Abendessen und noch etwas TV schauen. Wir wollten am nächsten morgen früh raus und deshalb sind wir früher schlafen. 

Beim Frühstück an unserem letzten Urlaubstag bekam Schatzi wieder seinen Kakao und ich habe mir nochmal einen Cafe Latte gegönnt. Nach dem Frühstück sind wir nochmal ins Zimmer und haben etwas zu trinken und die Kameras eingepackt und sind dann los. Dank Flyer wussten wir die genaue Adresse und das Navi hat uns super hingeführt. Wir sind auf einen Parkplatz der pro Tag gerade mal 5€ kostete. Dort war ein Cafe, Toiletten, der Aufgang zum Baumwipfelpfad und der Start des Rundgangs des Tierfreigeheges. 

Wir sind zuerst zum Baumwipfelpfad hoch. Mit 8€ Eintritt ging es eigentlich. Man konnte 1300 Meter auf dem Pfad durch Bäume wandern. Es waren immer wieder Informationstafeln da über die Bäume, deren Bewohner, der Wachstum, etc. Man konnte ganz angenehm über dem Pfad wandern, da er schön breit war. So konnte man auch mit einem Kinderwagen oder Rollstuhl darüber gehen.
Hier und da waren aber Stellen wo man den Pfad verlassen konnte und über dünne Seile, Balken und so was wandern konnte.

Wie man sieht hatte ich meine Häschen Socken an...Schatzi sagte mir nachher das sich darüber hinter ihm sogar 2 Frauen unterhalten haben weil sie die so süß fanden. LOL. 

Als wir am Ende des Pfades waren stand ein Schild da das wir nun 11m hoch sind. Vor uns war nun das Ei zum hoch wandern.

Der Pfad ging innen bis ganz nach oben und man konnte dort die ganze Umgebung sehen.


Oben angekommen waren wir auf 44m. :P

Es war so eine wunderschöne Aussicht dort oben und Schatzi hat natürlich geknipst ohne Ende. :P


Es war richtig voll da oben und natürlich mussten wir irgendwann wieder runter um anderen Platz zu machen.

Wieder unten sind wir dann ins Hans-Eisenmann-Haus. Dort gab es viel zu sehen, Information und kleine Filme. Wir sind noch lange da drin herumgelaufen und haben uns alles angeschaut. Ist sehr informativ da drin und empfehlenswert. Direkt da dran ist ein Cafe, aber wir hatten nun richtig Hunger und sind weiter...um die Ecke haben wir dann auch so ein Restaurant á la Kantine entdeckt. Tablett geschnappt und bestellt. Schatzi hat ein Schnitzel mit Pommes genommen und ich die Kinder-Version. Für ein Kind ist das schon echt viel fand ich und für 5,90€ echt gut!

Nach dem essen sind wir dann los zum Tier-Freigelände. Der komplette Pfad ist 7km lang und man sollte 3-4 Stunden einrechnen. Wir haben mal lieber viel mehr eingerechnet, da ich es ja net so gewöhnt bin lange Wege zu laufen und öfters auch mal Pause machen wollte. Es gibt zwar Abkürzungen, aber dadurch sieht man dann ja einige Tiere net. 

Man kann Hunde mitnehmen, allerdings darf man in einige Bereiche mit ihnen net und muss einen Pfad drumherum nehmen. Der Weg kostet keinerlei Eintritt, was uns echt überrascht hat...wir hätten gerne Eintritt gezahlt da es ein sehr schöne Weg ist. Alles ist reine Natur....keine Müllkörbe, kaum Bänke. Es gelten simple Regeln...Nichts hinwerfen, nichts mitnehmen, den Weg net verlassen, Hunde anleinen, net zu laut sein. 

Wir sind also los und ich muss echt sagen es ist so schön da. Man wandert im Wald, also auch an heißen Tagen angenehm unter den Bäumen. Die Tiere sind weit auseinander, damit sie sich net stören. Am Anfang waren Haselhühner, die leider gerade zu hatten. Dann kamen Kolkraben, ein Biberteich und eine Kuppel für Marder. Biber haben wir leider net zu sehen bekommen. Es ist nun mal kein Zoo und die Tiere bewegen sich in total Natur-belassenen Gehegen und man hat nie eine Garantie das man sie zu sehen bekommt.

Weiter ging es zu Greif- und Stelzvögel.



Als nächstes kamen die Braunbären. Die hatten ein tolles großes Gehege mit Bergen und Bäumen und Höhlen. Leider keine Bären. :( Es war ein Tisch mit Bänken dort, also haben wir uns mal ein bissl hingesetzt. Dort saß auch ein junges Paar das uns sagte das die Bären oben in einem geschlossenen Gehege sind...warum wussten sie net. Man konnte aber da hoch und die Bären sehen...leider durch Gitterstäbe.

Das kam das Rothirsch. Hier war es ein bissl anders. Man ging net um ein Gehege herum sondern lief mitten durch! Ich habe auf einer Lichtung 2 Hirsche entdeckt und Schatzi hat man eine Regel gebrochen und ist vom Weg runter. Allerdings net so weit das er sie störte, sondern nur um sie besser knipsen zu können. Ein Stück weiter war dann ein Futterplatz voller Rehe.

Die Fischotter hatten ein schönes Gehege mit der Möglichkeit nach unten zu gehen und sie durch Scheiben unter Wasser zu sehen. leider haben wir trotzdem keinen zu sehen bekommen. Die Wildschweine waren wieder wie die Rothirsche...man ist durch gelaufen und net dran vorbei. Es war ein sehr großes Gehege und wir haben nur einmal Wildschweine etwas weiter weg gesehen. :)
Wildkatzen waren als nächstes dran, aber die waren wohl sehr scheu und in ihren Höhlen. Elche kamen dann und die waren in einem weiten Gehege das man von oben gut überblicken konnte.

Ich habe dort auch noch eine Pause gemacht, da in der Sonne ein Bank war und es echt toll war dort zu sitzen und zu entspannen. Etwas weiter einen Berg hoch war dann das Wolfgehege. Wir haben es uns fast gedacht und es war leider so. Wölfe? Nööööö. Ok...ein bissl Fell im Gebüsch. :D
Nun standen die Uhus an, die wirklich sehr schön waren. Sehr groß und hübsch.
Luchs und Wisent sollten nun kommen, aber auch die waren wohl zu scheu um sich zu zeigen. Zuletzt  waren Vögel am Waldrand und dann waren wir durch. Meine Füße taten weh, aber ich war stolz auf mich die 7km geschafft zu haben und das in 4 1/2 Stunden. 

Wir sind wieder zurück ins Hotel und haben uns entschlossen die Chance zu nehmen nochmal in den Spa Bereich zu gehen. Ich bin erst mal in die Sauna zum abschalten und Schatzi wieder in die Infrarot-Kabine. Nach der Sauna soll man ja ins kalte und ich bin mal ganz mutig gewesen und in den Außenpool.

Brrrrrr war der kalt! Ich habe nach 4 Bahnen aufgegeben und bin lieber wieder in den warmen Whirlpool. :D Wir waren noch eine ganze Weile da und sind geschwommen. Im Zimmer haben wir dann noch zu Abend gegessen und haben es uns dann vor dem TV bequem gemacht. 

Unser Abreisetag war angekommen. Ein letztes mal konnten wir das tolle Frühstück genießen. Danach hieß es packen. Schatzi ist noch ein letztes mal in die Infrarot-Kabine, während ich alles packte. Ich hatte das Gefühl wir hatten mehr als als wir angekommen sind. Schatzi musste einige male rennen bis alles im Auto war. :D Es blieb dann nur noch die Rechnung zu zahlen. Die Kurtaxe war mit etwas über 10€ für uns beide echt günstig. 

Bleibt nur noch mein Fazit. Tschechien ist ein Besuch wert und der Bayerische Wald ein muss! Der Haidmühler Hof ist ein sehr schönes Hotel. Es ist sauber und die Zimmer sind schön gemacht. Ich empfehle Zimmer Typ B oder noch besser Typ D. Die sind nach hinten und haben einen Balkon. Dort drauf ist ein Tisch und 2 Stühle, also schön um sich mal raus zu setzen. Egal ob das Essen im Restaurant, die Anwendungen oder Getränke....die Preise sind wirklich gut. Der Service hat uns am meisten begeistert. Das Personal ist aufmerksam und freundlich. Man bekommt sofort Hilfe wenn etwas ist und man informiert einen gerne über die Gegend. Das einzige was wir auszusetzen haben ist das das Bett etwas kurz ist...wenn der Mann also 2m groß ist wird es kompliziert ;)...und die hellen Gardinen. Wenn wir nochmal hinfahren sollten würde ich auf alle Fälle Zimmer Typ D nehmen und Schlafbrillen mitnehmen. :) Wenn ihr also mal Wellness-Urlaub machen wollt schaut euch den Haidmühler Hof an....ist sehr zu empfehlen. :)
 

1 Kommentar:

  1. Im Nationalpark Lusen und auf dem Baumwipfelweg waren wir auch vor ein paar Wochen. Wir haben Urlaub im Bay. Wald gemacht.
    Wir waren auch total begeistert. Früh morgens waren wir hoch oben und sind dann nach dem Mittag in den Wildpark. Leider war es viel zu heiß an dem Tag und die Kinder waren schon müde. Zudem waren wirklich kaum Tiere zu sehen, so das es den Kindern bald schon keinen Spaß mehr macht und wir die Abkürzungen nahmen. Aber ihr habt ja doch einige Tiere gesehen.
    Dafür haben wir den Bären beim Baden beobachten können - schau mal http://nickylea0304.blogspot.de/2012/08/sommerzeit-urlaubszeit.html

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen