Samstag, 25. August 2012

Cinny backt schon wieder

Im Moment hab ich es ja mit dem backen und durch Freundinnen bekomme ich immer wieder tolle Rezepte oder Tipps für Zeitschriften. Ein Tipp war die Lecker Bakery in der tolle Rezepte sein sollten. Also mal gleich gekauft und auch gleich eins gefunden das ich ausprobieren musste. 

Ein Toastmuffin fürs Frühstück. Das ganze klingt total einfach und sah supi lecker aus.

Zutaten:
 

Pro Stück braucht man 1 Scheibe Toast, 1 Scheibe Bacon und 1 Ei. Außerdem ein Muffinblech und 1 Teigrolle.

Zuerst rollt man das Stück Toast so platt wie möglich.

Dann wird eine Seite gebuttert...ich habe Margarine genommen und es hat genauso gut geklappt. ;)
Nun das Stück Toast mit der gebutterten Seite nach unten in das Muffinblech. Hier hat sich mein erster Fehler aufgetan. Ich habe die Amerikan-Toast-Scheiben genommen. Die waren viel zu groß. Nehmt also das normale kleinere Toast.
Ich musste etwas quetschen und es sieht echt unschön aus. :D Auf das Toast je 1 Scheibe Bacon.
In jedes dieser Teile wird nun 1 Ei geschlagen. Hier kam Problem Nummer 2. Da zu viel Toast drin war lief das Ei natürlich über...also kleines Toast nehmen!!! :D
Laut Anleitung soll das ganze nun bei 200 Grad (170 Grad Umluft) in den Ofen und 10 bis 15 Minuten brauchen. Ich fand es sah dann noch sehr weich aus und ließ es noch 5 Minuten drin.

Ich habe es einen Moment stehen lassen und dann vorsichtig aus der Mulde geholt. Dank der Margarine ging das ohne Probleme. Ab in ein Muffinförmchen und etwas Salz und Pfeffer drauf.


Sie sehen etwas chaotisch aus, aber sie haben geschmeckt!!! Der Toast ist kross und das Ei schön durch. Mit dem Bacon dazwischen kommt das salzige dazu. Und sie sind total leicht zu machen. Kann ich nur empfehlen!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

25.08.2012 Es ließ mir natürlich keine Ruhe und ich habe es heute nochmal probiert mit kleinem Toast und siehe da.....es passte perfekt!!!


Also auf alle Fälle kleines Toastbrot nehmen und net das Amerikanisch...dann passt alles in die Muffinform und nichts läuft raus. Hier reichen dann auch wieder die angegebenen 15 Minuten Backzeit. :)

Kommentare:

  1. Die Lecker und alle Sondrhefte kaufe ich auch immer, finde da immer tolle Rezepte und dieses hab ich auch schon auf der muss ich mal probieren Liste. Gut das du das mit dem kleinen Toast sagst, ich hätte auch das falsche gekauft.

    AntwortenLöschen
  2. uh, das klingt lecker - hab ich schon kopiert und gibts die Woche mal zum Abendbrot ^^

    AntwortenLöschen