Samstag, 9. Juni 2012

Produkttest: Wohntattoos

Jeder ist was die Wohnung angeht ja anders und ich gehöre zu den Menschen die leere Wände net mag. Ich finde Bilder schön, aber nicht immer passen Bilder. Entweder weil man nicht genug Platz hat, nicht das passende Bild hat und der Raum nicht für Bilder gemacht ist. Im Badezimmer finde ich es z.B. sehr schwer Bilder aufzuhängen weil es ja doch öfters feuchte Luft da drin hat. So habe ich Wandtattoos für mich entdeckt. Man kann sie egal wo ankleben....Badezimmer wo es feuchter ist, Küche wo es auch mal fettig spritzt, Kinderzimmer, Wohnzimmer, egal. Wandtattoos halten auf Raufaser und auch auf glatter Tapete, auf Schränken und auch auf Scheiben. Einfach optimal für alles wo man es hin kleben möchte! Ich habe nun einen neuen Shop entdeckt um meine Wandtattoo-Sucht zu befriedigen. :P Wohntattoos



Wohntattoos bietet nach eigenen Aussagen Wandtattoos mit Stil. Die Auswahl ist auf alle Fälle schon mal Klasse! Die Wandtattoos für Wände sind in Kategorien aufgeteilt damit man gut findet was man sucht. Sprüche, Bad, Küche, Kinder, Sportliches, Dekoratives und und und. Es gibt aber noch mehr Auswahl. Türtattoos, Briefkastentattoos, Steckertattoos, Glastattoos und was ich echt toll finde Apfeltattoos. Also keine Tattoos von Äpfeln sondern welche für das iPad oder ein iBook. Die sind super gemacht und allein deswegen hätte ich gerne ein iPad. :D

Steckertattoos sind auch ganz lustige dabei....Steckertattoos sind welche die direkt um die Steckdose oder in die nähe einer Steckdose kommen. Ich finde den irgendwie irre lustig.



Also die Auswahl und die Aufmachung der Homepage hat mich schon mal überzeugt. Bleibt noch die Frage nach der Qualität. Damit ich mich von der Überzeugen konnte war Wohntattoos so freundlich mir ein Tattoo zukommen zu lassen. So konnte ich nun herausfinden ob es sich gut anbringen lässt, ob es kleben bleibt, ob die Trägerfolie nicht die Tapete oder Farbe mit runter holt, etc. ;)

Mein Tattoo kam in einem Paket das echt ramponiert aussah. Da stand im Postauto wohl einiges drauf.

Natürlich kann Wohntattoos nichts dafür, aber als Tipp würde ich vielleicht Versandröhren vorschlagen. Die sind richtig stabil und da kann so was net passieren :)

Im Paket mein Wandtattoo, ein Rakel und die Rechnung. Alles was man braucht also :P
Da das Paket im Postauto so zerdrückt wurde ist das Wandtattoo auch in Mitleidenschaft gezogen worden. Es war an einigen Stellen gut eingedrückt und zerknittert.
Da das Tattoo etwas größer ist war es auf 2 Teile aufgeteilt. An beiden Teilen waren Markierungen damit man weiß wo man sie ansetzten muss. Man sieht hier auch nochmal sehr gut wie geknittert es durch den Eckigen Karton und die Quetschung war.
Nun ging es ans anbringen. Wer sich damit net auskennt weiß ja net wie das geht also erkläre ich es Schritt für Schritt. :)

Das Wandtattoo wird mit dem klaren Teil nach unten auf eine flache Fläche gelegt...in meinem Fall der Fußboden. Mit dem Rakel nun fest über das ganze Tattoo streichen. Man hört es leicht knistern, was ganz normal ist. Das Tattoo löst sich von der weißen Folie. Nun muss man die weiße Folie abziehen..das geht am besten langsam und ganz flach zum Tattoo.
Falls Teile des Wandtattoos noch an der weißen Folie kleben nochmal mit dem Rakel über die weiße Folie und es nochmal probieren. Am besten langsam arbeiten und bei großen Tattoos, welchen mit viel Detail oder wenn er das erste ist eine Hilfsperson dazu nehmen. So sieht das ganze dann aus wenn die weiße Folie ab ist...

Nun geht es ans anbringen. Die Trägerfolie klebt auch und so kann man das Wandtattoo an die Wand kleben. Da die Trägerfolie klar ist sieht man wie das Tattoo aussieht.

So sah es aus als es platziert war. Ich habe ein bissl Platz zwischen den beiden gelassen wegen der Bordüre...sonst aber an den Markierungen angepasst. Das schöne an so einem Wandtattoo ist ja unter anderem das man es so platzieren kann wie man mag. Ich hätte also bei diesem Spruch alle Wörter auch einzeln ausschneiden können und ganz anders platzieren können. Alle nebeneinander als langer Spruch an einer großen Wand....oder untereinander für eine schmale hohe Wand. Da sind Wandtattoos ganz flexibel. Das gefällt mir sehr. Ich kann sie an den Ort anpassen wo sie hin sollen.

Als nächstes greift man wieder zum Rakel und rubbelt über die Trägerfolie um das Tattoo von der Folie auf die Wand zu bekommen. Hier nun ein bissl vorsichtiger vorgehen damit die Trägerfolie net so fest an der Wand klebt...die muss ja wieder runter. ;)

Nun wieder wie am Anfang mit der weißen Folie die Trägerfolie am besten ganz flach an der Wand entlang vorsichtig abziehen. Wenn Teile noch dran kleben wieder Folie drüber und nochmal mit dem Rakel rubbeln. Man kann auch so ein bissl mit den Fingern nachhelfen und Teile festhalten während jemand anderes die Folie weiter abzieht.  Wenn die Folie ganz ab ist am besten nochmal mit einem Tuch drüber um alles fest an die Wand zu bringen und fertig ist man!

Obwohl viele Falten und einige Knicke in dem Tattoo waren als es hier ankam sieht man nichts mehr davon nun da es an der Wand ist. Es hat sich sehr gut an die Wand angepasst und hält fantastisch. Nichts löst sich ab. Es ist sehr sauber verarbeitet und gut geschnitten. Die Wand dahinter ist noch heil und keine Farbe hat sich mit der Trägerfolie abgelöst. Also auch hier nur Plus-Punkte!


Bleibt also nur noch die Frage nach dem Preis. Für dieses Tattoo muss man um die 40€ rechnen und das finde ich super. Man sieht es leider net, aber es ist net gerade ein kleines Tattoo. Durch die Verarbeitung und die gute Anbringung ist es das Geld wirklich wert. 

Wohntattoos hat also volle Punktzahl verdient und ich habe mir schon einige andere schöne rausgesucht. Nun muss ich nur noch die passenden Wände dafür finden. ;)

Wer nun gefallen an einem Wandtattoo gefunden hat, aber nicht so eines möchte wie jeder anderer kann sich sein Wandtattoo selber machen und ganz individuell gestalten. So was habe ich auch schon Zuhause...ich habe Schatzi mal die Namen der Mitglieder seiner Lieblingsband machen lassen. So kann man sich z.B. die Namen der Kinder machen lassen für die Zimmertüren, den Namen des Hundes für seinen Schlafplatz oder einfach die Namen und das Datum eines Brautpaares. Rein schauen lohnt sich bei Wohntattoos also auf alle Fälle!

Kommentare:

  1. Hey,
    sieht wirklich toll aus:) Bin ja immer neidisch auf sowas.
    Ich weiß nicht, ob ich es überlesen habe, aber hast du Raufasertapete an der Wand, oder eine glatte, verputzte Wand?
    Lg, Falballa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry..vergessen zu erwähnen. Wir haben überall Raufaser und es hält perfekt!

      Löschen
  2. Toller Bericht! Mit Wandtatoos kann man viel erreichen. Ich bin auch total fasziniert von dieser Art die Wänder neu zu gestalten.
    lg
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Wandtattoos sind echt Klasse! Sie sind günstig und selbst der Laie kann sie an die Wand bringen. So schnell hat man noch nie eine Wand perfekt gestaltet!

    AntwortenLöschen