Dienstag, 26. Juni 2012

Produkttest: Kölner Diamant Eis Zauber

Ich hatte euch ja vor einer Weile berichtet das ich Gelierzucker testen durfte von Kölner Diamant. In dem Paket waren ja auch einige Produkte von EisZauber.


Diese werden in diesem Bericht nun mal genauer erklärt. ;)



Es gibt 3 verschiedene Sorten EisZauber. Mit Frucht...mit Milch und mit Joghurt. EisZauber ist ein kleines Hilfsmittel um tolles Eis selbst zu machen und das ganz ohne Eismaschine. Der Vorteil ist das so jeder ein Eis in der Lieblingsgeschmacksrichtung machen kann. Ich habe mit dem Fruchteis angefangen. Zitrone, Erdbeere, Banane...bekommt man ja alles Problemlos. Ich bin allerdings ein absoluter Honigmelonen-Fan und deshalb sollte es ein Honigmelonen Eis werden. Wer mag kann natürlich auch verschiedene Eissorten zusammen mischen. ;)

Ich habe also eine frische Honigmelone gekauft und geschält und in grobe Stücke geschnitten. 500g gehören in eine Schale..in meinem Fall in den Thermomix.

Da drauf die ganze Packung EisZauber für Frucht.

Thermomix nun auf 3 Minuten gestellt und los geht es. Laut Anleitung nimmt man den Pürierstab und mixt alles 3 Minuten lang gut durch. Danach geht es ab in einen Behälter und da sieht man schon wie schön cremig und luftig das ganze geworden ist.
Weiter ging es mit Schatzis Wunscheis. Er mag es süß und sein Lieblings-Naschzeugs ist Maxi King. Also habe ich ein Maxi King Eis gemacht. Ich habe diesmal das EisZauber mit Joghurt genommen.

Hier wird 350g Joghurt genommen und dann die Wunschzutat. Man kann auch Frucht nehmen und gleicht dann aus..also z.B. 150g pürierte Früchte und nur noch 200g Joghurt. 

Bei mir war es ja nur der Joghurt und der kam in den Thermomix.
 Darauf die ganze Packung EisZauber.
Ich habe eine Packung Maxi King gekauft...also 3 Stück. Die habe ich grob geschnitten...würde ich sie ohne Thermomix machen hätte ich das ganze viel kleiner geschnitten, aber der Thermomix übernimmt das ja für mich.

Auch hier wieder 3 Minuten gut durch mixen und Luft unter heben um es schön cremig zu machen. Diesmal reicht ein kleinerer Behälter und rein damit.

Nun blieb nur noch eine Sorte über. EisZauber mit Milch. Man nimmt 350ml Milch und mischt dann unter was man für den Geschmack möchte. Nur wenn man Flüssigkeit oder Obst dazu gibt muss man wieder Milch wegnehmen. Bei einem Kaffee-Eis z.B. fügt man 100ml Kaffee dazu und nur 250ml Milch. 

Ich als Minz-Liebhaberin habe ein Minz Eis gezaubert. Milch in den Thermomix.

Die ganze Packung EisZauber drauf.

Ich habe dann einige Tropfen Minz-Extrakt rein und wie bei den anderen beiden auch 3 Minuten gut durch mixen lassen. Als extra habe ich Minztaler in kleine Stücke geschnitten und habe diese unter gehoben.

Dann ab in den Behälter. Die Minzstücke waren allerdings so schwer das sie gleich nach unten gesunken sind. Ich habe also wieder alles in den Thermomix getan und etwas püriert. So waren es kleine feine Stücke die net nach unten sanken.

Deckel drauf und alle 3 Sorten in die Gefriertruhe. Dort 5 bis 8 Stunden lassen und schon kann man Eis genießen. Wir haben nun alle 3 Sorten probiert.

Das Honimelonen Eis ist ganz cremig und schmeckt so schön fruchtig. Durch die Melone ist es ganz süß. Perfekt für ein Fruchteis!

Das Minz Eis hat kleine Schokostücke drin und einen ganz leckeren Minzgeschmack. Es ist richtig frisch und trotzdem etwas süß.

Das Maxi King Eis war so ein bissl ein Problemkind. Man schmeckte zwar das Maxi King drin war und hatte ja auch die Stücke, aber durch den Joghurt war es leicht säuerlich. Ich habe es nun nochmal gemacht mit EisZauber Milch. Die Variante mit Joghurt empfehle ich eher zu frischen Eis Sorten...Zitrone vielleicht. Die Joghurt Variante ist also net schlecht, sondern einfach net so mein Fall für süße Zutaten. 

Alles 3 Sorten waren schon einfach zu portionieren....das Fruchteis war etwas weicher. Sie waren lecker und cremig. Ich finde die Idee ganz toll, da man immer wieder andere Sorten machen kann und jeder genau das rein tun kann was er am liebsten mag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen