Sonntag, 8. Januar 2012

Produkttest: Wandkings

Es gibt 2 Kategorien wenn man baut. Man lässt bauen, zieht ein und alles ist fertig oder man lässt bestimmte Dinge von Profis machen und vieles macht man selbst. Wir gehören zur 2ten Kategorie. Wir haben 2009 angefangen zu bauen....naja..erst mal abzureißen. Wir haben angebaut und dazu einen alten Stall abgerissen. Dort dann eine neue Bodenplatte gießen lassen und dort drauf ein Hausgerüst aus Holz bauen lassen. Ein Profi kam dann noch um den Estrich zu gießen, aber alles andere haben wir selbst in die Hand genommen. Dämmen, Dach decken, Platten dran und und und. Elektrik hat ein Freund übernommen der Elektriker ist und auch unsere Wasserleitungen, Fussbodenheizung und Solar hat ein Freund gemacht der vom Fach ist. Der Vorteil an dieser Methode ist das es günstiger ist...der Nachteil das es dauert. Wir mussten uns an Freunden anpassen und die Zeit die sie haben...dann arbeiten wir ja noch...wir haben einen Garten...im Winter müssen wir in den Wald Holz schneiden und dann hatte ich einen Autounfall und war 2 Monate weg und Schatzi einen Leistenbruch und auch der hat ihn 6 Wochen außer Gefecht gesetzt.

So wird hier halt nur nach und nach alles fertig. Dieses Wochenende sind wir wieder einen Schritt weiter gekommen. Im Flur haben wir einen Vorraum...also erst Haustür und dann der Raum und dann eine Zimmertür der in den eigentlichen Flur führt. Ich nenne den Bereich immer liebevoll "Schleuse". Wenn die Innentür auf ist darf nämlich die Haustür net aufgemacht werden und umgekehrt. So vermeiden wir das meine Katzen raus huschen. Die kennen die Außenwelt nämlich net. Der nette Nebeneffekt ist das der Flur net so kalt ist, da die Kälte im Vorraum etwas gehalten wird. Diesen kleinen Vorraum haben wir vor einer Weile Fliesen lassen und nun haben wir uns am Freitag (hier war Feiertag) aufgerafft und den endlich mal tapeziert. Gestern dann gleich gestrichen und endlich konnte ich das machen was ich nun schon seit Monaten machen will...ein Wandtattoo anbringen!!!

Ich liebe Wandtattoos ja und habe in jedem Raum eines oder zwei. Wer sie nicht kennt...Wandtattoos sind Wandsticker. Als ich vor einigen Monaten dann das Angebot bekam Wandkings kennenzulernen habe ich natürlich nicht abgelehnt. Einen neuen Shop kennenzulernen ist immer gut, da er ja vielleicht besser ist als mein jetziger. ;)


Wandkings bietet echt viele Tattoos. Der Shop ist vom aussehen sehr stilvoll. Farblich angenehm und alles schön unterteilt und übersichtlich. Egal ob man einen Spruch sucht, was niedliches fürs Kinderzimmer, was schönes fürs Schlafzimmer, Skylines oder Tiere...alles ist zu finden. Vor vielen Jahren bin ich mal in eine Wohnung gezogen die das Bad noch aus den 70igern hatte und dementsprechend waren auch die Fliesen. Selbst da hilft Wandkings. Es gibt Fliesenaufkleber! Egal ob einfarbige in 10 mal 10 oder 25 mal 25...oder Muster und Bilder. So hätte ich die verhassten Fliesen auf hübschen können. Aber auch wer schöne Fliesen hat kann zu diesen Aufklebern greifen, denn oft hat man schlichte weiße Fliesen und das ganze sieht dann so langweilig und steril aus.

Sprüche mag ich ja sehr gerne, aber ich fand die passten net so in unseren Flur. Ich wollte etwas eher Naturverbundenes. Ich bin also mal bei Blumen & Pflanzen stöbern gegangen. Dort gibt es einzelne Blüten, Äste, Blumen und auch ganze Bäume. Beim durchsehen ist mir ganz spontan ein Ast ins Auge gefallen der mir sofort gefiel. Es ist ein Ast mit Blumen und HIER zu finden.

Mein Wandtattoo kam sicher verpackt in einer Versandröhre. So waren keinerlei Knicke drin oder irgendwelche Schäden an dem Tattoo. Bei der Bestellung konnte ich die beiden Farben auswählen in denen ich das Tattoo wollte. Ich fand die Farben auf dem Bild im Shop eigentlich perfekt und habe diese genommen. Wem z.B. braun für den Ast und rot für die Blumen lieber wäre kann es natürlich auch so haben. Auch die Größe ist variabel. Man kann ein kleineres für eine freie Ecke haben oder ein richtig Großes für eine ganze Wand. Ast und Blumen werden nicht gleich als ein Bild geliefert, sondern man bekommt 2 Bögen.Die Blumen sind einfach nebeneinander gedruckt und man schneidet sie einfach zu vielen einzelnen Tattoos.Der Vorteil hier ist das ich nun die Blume da platzieren kann wo ich will. Viele Wandtattoos sind aus mehreren Einzelteilen die man nach Lust und Laune an die Wand bringen kann und somit passen sie auf jede Fläche.

Die Wand wo das Tattoo hin sollte war nun tapeziert und gestrichen und alles getrocknet. Mit dem Ast habe ich angefangen. Das Wandtattoo mit der weißen Folie nach oben auf eine flache Fläche...in meinem Fall der Boden...legen und mit einem Rakel fester drüber streichen. Wer keinen Rakel hat kann auch zu einer CD Hülle greifen, allerdings empfehle ich den Rakel da sich dieser besser am Tattoo anpasst an der Wand und man keine scharfen Ecken hat um einen Schaden zu machen. Für ein paar Euro kann man den bei Wandkings gleich mit bestellen. Die weiße Folie wird dann abgezogen. Bei großen Tattoos und welchen mit viel Details arbeitet man hier am besten zu zweit. Langsam ziehen und auf Stellen achten die vielleicht noch an der weißen Folie kleben. In dem Fall einfach mit dem Rakel nochmal drüber fahren. Es bleibt das Tattoo auf der klaren Trägerfolie.Nun bringt man das Wandtattoo mit der Trägerfolie auf der Wand an. Dazu an die passende Stelle kleben und leicht an drücken an einigen Punkten. Nun kann man einige Schritte zurück gehen und erst mal schauen ob es so passt. Wenn nicht einfach wieder abmachen und neu anbringen. Sobald man zufrieden ist fester an drücken und nun wieder mit dem Rakel über das Tattoo gehen. Dabei hört man ein gewisses Knistern...das kommt weil sich das Tattoo nun von der Trägerfolie löst. Um nun die Trägerfolie abzuziehen musst man etwas Feeling an den Tag legen. Am besten von oben nach unten ziehen, langsam vorgehen und die Folie in einem sehr flachen Winkel abziehen. Wenn es sich um ein Großes Wandtattoo handelt auch zwischen drin mal die Trägerfolie einfach abschneiden und mit einem neuen Stück anfangen. Auch hier gilt wieder...wenn sich ein Teil nicht von der Trägerfolie löst nochmal mit dem Rakel drüber und neu versuchen.Der erste Teil war geschafft. Nun noch die Blumen dazu. Die genauso wie vorher erst von der weißen Folie lösen, an der passenden Stelle anbringen und dann die Trägerfolie entfernen. Hier hätte ich nun spielen können mit den Positionen. Mir gefiel die Vorlage allerdings und ich habe die Blumen genauso angebracht. Nachdem der Ast und alle Blüten an der Wand waren bin ich nochmal mit einem weichen Tuch über alles gegangen um das Tattoo auch fest an die Tapeten zu drücken.Wie ihr seht habe ich das Tattoo auf einer Raufasertapete angebracht. Klappt perfekt...aber auch andere Tapeten gehen oder Fliesen, Glas, lackierte Schranktüren (ich habe an den Küchenschränken welche). So ein Wandtattoo ist also fast überall einsetzbar. Obwohl wir gerade erst einen Tag vorher tapeziert hatten und am Morgen gestrichen hatten war das anbringen kein Problem. Da alles gut getrocknet war klappte es. Ein paar kleine Stellen Farbe blieben an der Trägerfolie, aber das war echt minimal. Das Wandtattoo ist auch fest angebracht und nichts hat sich gelöst oder ist runter gefallen. Ich bin echt zufrieden!Ich habe schon wieder gestöbert und noch einige tolle Tattoos gefunden. Im Moment muss ich nur erst mal die passenden Wände dazu noch erst finden. :D Wenn ihr also noch keine Wandtattoos habt, leere Stellen an Wänden habt oder schon welche habt aber noch andere schöne sucht solltet ihr im Wandtattoo Onlineshop Wandkings vorbei schauen. Dort werdet ihr bestimmt fündig...bekommt super Qualität und der Preis passt auch noch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen