Mittwoch, 20. Juli 2011

Produkttest: Happy Frog Suppen

Unter Happy Frog stellt man sich so einiges vor, aber was dahinter steckt hätte ich nie erraten. Suppen! Allerdings nicht Tütensuppen, sondern schon fertige und auch nicht so normale die man überall bekommt, sondern mal was ganz anderes.

"Smart Soups von Happy Frog sind für alle Menschen, die:

- gerne leicht, lecker und gesund genießen
- wenig oder selten Zeit zum Kochen haben
- bewusst essen und auf Inhaltsstoffe achten
- kalorien- & kohlenhydratarme Diät halten
- empfindlich sind gegen nutritive Allergene
- nichts Künstliches in Ihrem Essen dulden
- sich für Geschmackserlebnisse begeistern


Happy Frog-Suppen sind frei von Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern und künstlichen Aromen. Sie sind reich an Antioxidantien und arm an Kohlehydraten und Kalorien. Sie sind voller natürlicher Zutaten und Früchte und frei von Gluten, Laktose und anderen Allergenen.

Vegetarier können die folgenden Kompositionen genießen: Die Rote Beete Suppe mit Cranberries und die Tomatensuppe mit Spargel, zwei rein pflanzliche Rezepturen.

Nur wenn alle diese Bedingungen erfüllt sind, dürfen unsere Suppen den Happy Frog als unser Markenzeichen tragen:

- ausschließliche Verwendung natürlicher Zutaten nach höchsten Qualitätsstandards
- außergewöhnliche Rezepturen für authentische und einzigartige Geschmackserlebnisse
- Verarbeitungs- und Transportwege, die Vitamine und Nährstoffe bewahren von der originalen Zubereitung bis zum Teller

Getragen wird das Happy Frog-Konzept von der Leidenschaft für köstliche, gesunde Suppen und einer außergewöhnlichen Liebe zum Detail – von der Kreation der Rezepturen über die Auswahl der Zutaten beim Einkauf bis zu den Feinheiten für Vertrieb und Kommunikation."

Ich habe ein Testpaket von Happy Frog bekommen mit allen 7 Sorten. Da die Suppen Tiefgefroren verschickt werden kommen sie in einer Styroporbox mit Kühlelementen.Es ist auch jedes mal ein Zettel in den Paketen wo genau drauf steht wer die Bestellung eingegeben hat und wer dann das Paket gepackt hat. Bei Problemen weiß man so gleich an wen man sich wenden muss. :)

Die Suppen sind in Plastikbeutel eingeschweißt und dann in einer Pappschachtel verpackt. Auf der stehen jegliche wichtigen Informationen. Was genau für eine Suppe, wie viel Kalorien, ob Laktose- oder Glutenfrei und hinten die genauen Zutaten und wie man die Suppe zubereitet.

Die Zubereitung ist bei allen Suppen gleich und sehr einfach. Wasser in einen Topf und heiß werden lassen. Den Plastikbeutel mit der Suppe rein und 5 min erwärmen lassen. Fertig. Es geht auch in der Mikrowelle. Dafür den Beutel einschneiden, in ein Gefäß stellen und 4-5 min in die Mikrowelle.

Wir haben nun alle 7 Sorten durchprobiert und ich möchte sie euch nun vorstellen. Happy Frog Suppen sind wie ich anfangs schön erwähnte nicht die üblichen Suppen aus dem Supermarkt, sondern mal etwas ungewöhnlicher. Ich bin ein recht komischer Esser muss ich zugeben und deshalb habe ich eigentlich nur 2 Sorten getestet. Schatzi, meine Schwiegermama und meine Kollegin und Chefs durften diesmal als Tester herhalten. :)Ich habe vor einiger Zeit mal 4 Stück mitgenommen zur Arbeit und wir haben aus dem Mittagessen ein Testessen gemacht. Wir haben nur so 2 kleine Herdplatten auf der Arbeit, also passen auch nur kleine Töpfe drauf. In einen Topf passen aber gut 2 Beutel. Die werden ja beim heiß machen weich, da der Inhalt auftaut und sich erhitzt.Die Beutel an sich sind schön fest und stabil. Da geht so schnell nichts kaputt. Nach dem erhitzen habe ich sie mit einer Gabel aus dem Wasser geholt, aufgeschnitten und ab in Schalen.

Kokos-Apfel-Suppe mit Huhn
"Freche Früchtchen: In diesem Fall der Granny-Smith-Apfel, der sich im leichten Kokosmilch-Fond neben Mango, Honigmelone, Kaiserschote und Paprika ganz wunderbar mit Hühnchen versteht. Asiatische Unterstützung kommt von grüner Thai-Curry-Paste, Lemongrass, Limettenblättern und Mungo-Keimlingen."

Die Suppe ist eine Mischung aus süß und herzhaft. So garnet mein Ding. Meine Kollegin war allerdings gleich dafür zu haben.Die Kokosnuss schmeckt man sehr gut heraus und Obst und Gemüse ist schön frisch und knackig. Das Hähnchen soll auch sehr lecker gewesen sein. Meine Kollegin hat es mit Bohnen und Reis gemischt, was laut ihr sehr gut zusammengepasst hat.

Curry-Bananen-Suppe mit Hähnchen
"Eine süß-scharfe Sinfonie: Gelbe Thai-Curry-Paste, Kokosmilch, Banane und Hühnchen vereinen sich zu einem duftigen, leicht scharfen Fond. Für den Frischekick sorgen Aprikose, Mango, Spargel, Kaiserschote und Mungo-Keimlinge. Garniert von Limettenblättern und einer Prise Zimt."

Das hat einer meiner Chefs probiert mit Basmatireis. Er fand es ganz gut allerdings hat er erst deftig nach gewürzt. Er mag es gerne schärfer. ;) Auch hier waren die Obst und Gemüsestücke sehr gut zu erkennen und sie waren sehr frisch und knackig.

Rote Beete Suppe mit Cranberries
"Vitaminbombe de Luxe: Rote Beete kombiniert mit Cranberries, Chili und roter Thai-Curry-Paste ergibt eine hochexplosive Mischung. Für den süßen Ausgleich sorgen frische Passionsfrucht, Maracuja, Melone, Aprikose, Mango, Feige und ein Schuss Honig. Auch kalt serviert ein Erlebnis."

Rote Beete mag ja nicht jeder...bei uns nur eine Person. Meine Schwiegermutter. Sie ist wirklich richtig rot von der Farbe und man riecht auch eindeutig die rote Beete. Trotz der Chili und Curry Gewürze riecht man eher das Obst heraus. Fand ich sehr interessant. Meine Schwiegermutter hat einen guten Schwupp Saure Sahne dazu getan um die Gewürze etwas abzumildern und dann einfach frisches Weißbrot dazu.

Misosuppe mit Wakame
"Die japanische Suppenkönigin. Ein edler, selbst hergestellter Dashi-Fond aus Kombu und Bonitoflocken mit klassischer Miso-Paste. Gekrönt von Tofu und den kräftigen Aromen des Wakame-Seetangs."

Bei dieser Suppe waren wir uns alle etwas unsicher, da wir sie nicht zuordnen konnten. Mein anderer Chef war dann mutig und hat sich getraut.Es ist net gerade wenig Tofu drin und auch von dem Wakame-Tang war gut was dabei. So wie die Suppe kam fand er sie etwas "unsättigend". Empfohlen wird dazu Japanische Nudeln. Die hatten wir leider net. Ich denke mit wäre die Suppe besser gewesen. :)

Hühnersuppe mit Bambus
"Omis Geheimwaffe neu aufgelegt: Die klassische, gesunde Hühnerbrühe ist mit Bambus, Paprika und Staudensellerie alles andere als klassisch, aber immer noch genauso gesund. Kontraste bieten anregender Mohn und knackige Leinsamen."

Diese Suppe habe ich probiert. Schmeckt sehr schön nach Hähnchen. Das Mambus war mal was anderes, aber nicht zu dominant. Ich habe es mit etwas Reis aufgepeppt und das passte richtig gut. Ich glaube ich werde in Zukunft auch mal Mohn und Leinsamen in meine Hühnersuppe tun...hat sehr gut gepasst.

Tomatensuppe mit Spargel
"Eine Tomatensuppe ist eine Tomatensuppe? Falsch. Grüner und weißer Spargel freuen sich im leichten Tomaten-Concassée über frische Cranberries, Feige, Aprikose und Thai-Mango. Thai-Curry-Paste sorgt für die angenehme Schärfe, Sternanis für den letzten Schliff."

Tomatensuppe liebe ich ja ohne Ende...allerdings habe ich diese Schatzi überlassen. Ich esse keinen Spargel und auch hier ist wieder diese süß/herzhaft Mischung die ich net gerne mag. :)

Er fand die Suppe an sich sehr lecker, nur zu scharf. Wir essen ja net gerne scharf. Das habe ich dann durch einen Schuss Sahne etwas abgemildert, was gut passte. Er sagt das der Spargel sehr gut war und auch net gerade wenig vorhanden war. Das Obst war was ganz neues, aber er fand es ganz gut.

Chili con Carne mit Paprika
"Viva Mexico mal anders: Rindfleisch, passierte Tomaten, Mais und Kidney-Bohnen dürfen bei der Light-Version dieses Klassikers nicht fehlen. Ganz besonders wird es mit roter Thai-Curry-Paste, Paprika und Soja-Sauce; richtig interessant mit Sternanis, Kreuzkümmel und Thymian."

Die habe mal wieder ich gegessen. Sie war weniger eine Suppe, sondern etwas dicker. Es war viel Tomate, Mais und Kidney-Bohnen dabei. Es war auch gut was an Rinderhack drin.Mit ein bisschen Mozarella und Weißbrot unglaublich lecker! Genau richtig gewürzt und richtig gut was drin. Ich glaube ich bin doch zu normal, denn diese ist die normalste von allen 7 Sorten und ist mein Favorit. :P

Jede Suppe kostet 3,50€ und hat 375ml Inhalt. In eine Kühlbox passen 14 Suppen und der Versand beträgt 4,95€. Ich finde den Preis durchaus passend da die Suppen sehr frische Zutaten hat und eine schöne Auswahl an verschiedenen Zutaten. Wer gerne mal eine etwas andere Suppe probieren will und trotzdem nicht auf Frische verzichten will sollte mal die Suppen von Happy Frog probieren.




ANMERKUNG - Diese Firma gibt es nicht mehr!!!




1 Kommentar:

  1. hallo,
    würd ja gern sowas mal bestellen aber irgendwie scheint die Internet seite nicht zu funktionieren.hab das schon per Internet Handy und pc versucht,aber der gibt mir nur an das der die seite nicht kennt :(

    AntwortenLöschen