Samstag, 11. Juni 2011

Produkttest: SodaStream

Heute ist es mal wieder Zeit euch etwas über SodaStream zu berichten. Diesmal geht es um die Trinkwassersprudler.

Wer so einen Trinkwassersprudler noch net kennt weiß nun garnet worum es genau geht. Dieser Geräte "schießen" Kohlensäure in normales Leitungswasser und machen somit aus normalem Wasser ein Sprudelwasser. Dieses kann dann pur getrunken werden, zu Säften gegeben werden für eine Schorle oder mit Sirups gemischt werden. Was man damit so alles machen kann wird aber erst im Sirup Bericht erklärt. Heute geht es nur um die Geräte. ;)


Ich erinnere mich daran das meine Eltern früher einen hatten. Lang ist es her. :P Es war ein schlichtes weißes Gerät mit Plastikflaschen. Man stellte die Flasche rein oder schraubte sie rein wenn ich mich richtig erinnere und vorne war so eine klare Tür die man zu schob. Fand ich...ermmm...ja...es war ok. LOL. Ich trinke mein Wasser allerdings lieber Still und deshalb tat sich die Frage nie auf nach so einem Gerät.

Seit damals ist nun viel Zeit vergangen. Ich trinke mein Wasser immer noch still, allerdings habe ich einen Mann an der Seite der täglich 2 1,5l Flaschen Schorle zur Arbeit nimmt und wir beide trinken gerne mal Schorlen oder eine "Limo". Also jede Woche 3 6er Packungen trinken kaufen. Elende Schlepperei für mich. Vom Stapel in den Wagen...vom Wagen ins Auto...vom Auto ins Haus. URGH! Das musste anders zu lösen sein. Genau da fiel mir SodaStream und das Gerät meiner Eltern wieder ein. Ich habe mich gleich mal auf der Homepage umgeschaut und war echt überrascht was sich da getan hat!

Es gibt noch immer die Trinkwassersprudler mit Plastikflaschen, allerdings echt tolle. Die sehen richtig toll aus mit Mustern und farbig. Die Flaschen werden in das Gerät eingeschraubt und dann sprudelt man. Danach einfach wieder abschrauben und Sirup rein.

Es gibt aber auch Sonderedition. SodaStream hat zusammen mit dem Designer Karim Rashid z.B. einen schönen bunten Trinkwassersprudler erstellt. Oder die Fizz Serie, die ich etwas Futuristischer finde. Sehr lustig finde ich den Pure Gold. Der ist vergoldet und nur auf Anfrage bestellbar. Luxus hmmm?!? ;P 


Dann gibt es noch das Modell Eco, der wie der Name schon andeutet recycelt ist. Nicht nur Teile sondern der komplette Trinkwassersprudler besteht aus recyceltem Material. Bei all diesen Trinkwassersprudlern gehört eine 1L Plastikflasche mit Deckel dazu. Zu den Flaschen kommt aber nochmal ein Bericht. ;)

Wer es nun ein bisschen "edler" mag wird hier aber auch fündig. Es gibt seit einiger Zeit Trinkwassersprudler mit Glas Karaffen. Und genau einer dieser Trinkwassersprudler ist momentan bei mir zum ausprobieren. Der Crystal in rot.Sieht von vorne schon toll aus oder? Das ganze ist eine geschlossene Sache und sehr stabil. Das ist bei mir immer wichtig da hier schließlich 5 Katzen durch die Wohnung rennen. Wenn die mal ihr 15 Minuten am Tag haben wird auch mal etwas an gerempelt oder gegen gestoßen und da muss bei mir alles stabil sein. Das ist der Crystal auf alle Fälle!

Nun denkt ihr euch wohl "Der sollte doch rot sein?". Ist er auch!Vorne ist er Silber, aber die hintere Abdeckung ist rot. :P Hinter der Abdeckung verbirgt sich dann der Kohlensäure Zylinder. Die Abdeckung hat oben einen Verschluss den man rein drückt und schon kann man sie ganz abnehmen. Dann wird der Kohlensäure Zylinder hinten in die Halterung geschraubt.
Das ein schraubeneinschrauben ist recht einfach. Man sollte sie ganz fest rein drehen und dann einfach die Abdeckung wieder drauf. Schon ist der Trinkwassersprudler einsatzbereit.

Das benutzen ist nun sehr simpel. Der Trinkwassersprudler wird durch den Riegel in der Mitte entriegelt. Das untere Teil kippt nach vorne und das obere Teil geht langsam hoch.Die Karaffe wird bis zum Strich mit Wasser gefüllt und dann in das untere Teil getan. Einfach vorsichtig rein rutschen lassen. Kein ein drehen oder sonst was. Das untere Teil nach hinten schieben und das obere Teil wieder nach unten. Der Trinkwassersprudler ist nun wieder zu und muss nur noch durch den Riegel in der Mitte geschlossen werden.

Nun kommt die Kohlensäure ins Spiel. Oben auf dem Gerät ist ein großer Knopf den man einfach nach unten drückt und dadurch Kohlensäure ins Wasser "schießt".Genau diese Funktion macht den Trinkwasserprudler so praktisch. Wenn ich einmal drauf drücke sprudelt das Wasser nur ganz leicht...wenn ich 4 mal drauf drücke (maximal Anzahl) ist das Wasser sehr sprudelig. Jeder kann sich also individuell aussuchen wie sehr das Wasser sprudeln soll. Für eine Schorle nehmen wir nur 2 mal drücken und für eine Limo 3 mal und für Pfannkuchen-Wasser 4 mal drücken. (Pfannkuchen-Wasser ist Wasser das in Pfannkuchenteig kommt um sie luftiger zu machen. :P)

Man kann also für ein Kind nur ganz wenig Kohlensäure ins Wasser tun und für Erwachsene mehr....für jedes Getränk individuell und für jeden ganz nach seiner Vorliebe. Ist doch sehr praktisch! Normalerweise müsste man sanftes Wasser kaufen und normales Mineralwasser und dann hätte man immer noch nur 2 Sorten. Mit dem SodaStream Trinkwassersprudler kann ich 4 verschiedene Sorten Wasser machen.

Nachdem man die Kohlensäure ins Wasser "geschossen" hat macht man das selbe wie vorher. Den Riegel in der Mitte auf und man hört ein zischen...genauso wie wenn man eine Sprudelflasche aufmacht. Das obere Teil geht hoch und das untere Teil kippt nach vorne. Man kann die Flasche leicht entnehmen und kann es benutzten.

Wenn das Gerät offen ist sieht man auch die Düse durch die die Kohlensäure ins Wasser "geschossen" wird.Ich lasse das Gerät nachher immer eine Weile offen. Wie man sieht sind noch Wassertropfen an der Düse und diese würden sich im unteren Teil wohl sammeln. Ich lasse sie also an der Luft trocknen. Gelegentlich wische ich innen durch das Unterteil um es sauber zu halten, aber eigentlich sammelt sich darin nichts.

Die Kohlensäure Zylinder reichen für 60L Wasser. Wir benutzen das Gerät mehrfach täglich und es ist immer noch der erste Zylinder drin. Wenn der Zylinder allerdings dann mal leer ist, ist es auch ganz einfach einen neuen zu bekommen. Im Real z.B. oder bei unserem Baumarkt dem Globus kann man diese Kohlensäure Zylinder tauschen. Man zahlen um die 8€ für einen neu befüllten Zylinder für das Crystal Gerät. Es empfiehlt sich trotzdem einen zweiten zu haben, damit man das Gerät trotzdem weiter nutzen kann bis man den anderen wieder neu befüllt hat.

Wie ihr sehr ist es sehr einfach die Trinkwassersprudler zu benutzen und sie sind sehr praktisch. SodaStream findet man z.B. im MediaMarkt. Dort ein gerät und gleich Sirup und einen Ersatz Zylinder gekauft und schon kann es losgehen. Man kann aber auch im SodaStream Online Shop alles kaufen was man benötigt. Dort sind immer mal wieder Trinkwassersprudler im Angebot, wie momentan die "Let´s go Fashion!" Geräte.

Außerdem bietet der Online Shop noch eine tolle Sache. Ein Austausch Angebot! Wer einen Sprudler hat...egal ob ein SodaStream oder von einer anderen Marke...kann dieses Austausch Angebot in Anspruch nehmen und bis zu 30€ sparen. Schaut es euch also mal an!

Mehr gibt es da eigentlich nun nicht mehr zu sagen...außer...der nächste Bericht kommt bald und dann stelle ich euch die Flaschen und Sirups vor! Freut euch drauf. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen