Mittwoch, 22. Juni 2011

Produkttest: Catz finefood

Auf der Facebook Seite von Catz finefood konnte man sich für einen Produkttest bewerben. Konnte ist eigentlich falsch...man kann es wieder, da der Monat Juli vor der Tür steht. :)

Ich und meine Pupsis hatten das Glück das wir im Monat Juni als Tester dabei sein durften. Wir haben ein schönes Futterpaket bekommen und es wurden bestimmte Aufgaben zu testen und zu beschreiben gegeben.:)


Das Testpaket waren Beutelchen. 2 mal jede der 6 Sorten waren in der Packung enthalten.Die Sorten sind

- Geflügel
- Lachs und Geflügel
- Kalb
- Wild
- Lamm und Kaninchen
- Hering und KrabbenWie man sieht ist jede Sorte farblich anders damit man sie leicht auseinander halten kann. Ich finde außerdem das es sehr edel aussieht mit der schönen Schrift und der schlichten Front.

Zuerst mal zu meinen Fragen.

* Optik/Design des Produktes und der Verpackung
* Geruch nach Öffnen der Dosen
* Konsistenz des Produktes

Wie ich oben schön erwähnt habe finde ich das Aussehen sehr toll. Es sieht unglaublich edel aus. Die Farben sind in Pastell gehalten mit einer schönen Schrift und einem schlichten, aber auffälligen Muster. Alle Sorten haben eine eigene Nummer, wobei die farblichen Unterschiede es schon einfach genug macht die einzelne Sorten zu erkennen-

Wenn man die Beutel öffnet kommt ein sehr angenehmer Geruch raus. Die Fischsorten riechen logischerweise nach Fisch, aber nicht unangenehm. Alle riechen nur leicht und es riecht nicht das ganze Haus danach. Was mir ganz wichtig ist, ist das auch nachher kein schlechter Geruch entsteht. Ich fütter selten Fisch da die Katzen wenn sie auf dem Katzenklo waren einen schicken Gestank hinterlassen. Das war hier garnet der Fall und für mich sehr positiv!

Die Konsistenz ist fester. Wenn man es so aus dem Beutel in den Napf packt ist es ein Klumpen. Ich habe die Beutel vorher also etwas durchgeknetet damit es brockiger wird. Viele Katzen mögen ja festeres Futter...meine allerdings lieben Futter mit viel Saft und das fehlt hier ein bisschen. Allerdings ist das ja auch immer von Katze zu Katze anders. :)Dann gab es auch Fragen aus der Sicht der Katzen.

* Akzeptanz der verschiedenen Sorten (Wird das Futter gefressen?)
* Begeisterungsgrad der Katze/n (Wird das Futter mit Leidenschaft angenommen?)
* Verträglichkeit, soweit das erkennbar ist

Es gibt keine Sorten die meine Katzen alle fressen. Also nicht bei Catz finefood sondern generell. Ich fütter deshalb nie nur eine Sorte, sondern immer 2. So habe ich gute Chancen das jeder frisst. Bei Catz finefood war es also genauso. Immer 2 Sorten geöffnet. Zuerst eine und es wurde gleich drauf los gegangen.Dann fülle ich die nächsten Näpfe und dann geht das Näpfe hin und herschieben los bis jeder einen hat mit Inhalt der schmeckt.Nicht jeder mochte alle Sorten, aber alle 5 haben die 6 Sorten gefressen. Jeder mochte bestimmte Sorten und andere nicht. Das kennt aber jede Katzenmama. Katzen haben nun mal einen eigenen Geschmack...da sind sie net anders als Menschen.

Wenn es fressen gab kamen alle angerannt und es wurde dann gleich los gefressen wenn der Napf auf der Matte stand. Sie waren also schon Begeistert....wenn erst die richtige Sorte vor der Nase stand. ;)

Jede Katzenmama weiß das eine Katze mal kotzt. Zu schnelles fressen, zu viel gefressen, Fell, Gras, etc etc ect. Das ist bei mir auch der Fall. Mehr ist es nicht geworden...weniger allerdings auch net. Was ich aber sagen kann und auch schon erwähnt habe ist das der Geruch nach dem Klogang nicht so stark ist. Sie scheinen es also besser zu verdauen als anderes Futter.

Ich kann also nur empfehlen das ihr auch mal Catz finefood nutzt. Probiert euch doch mal auf Facebook zu bewerben und dann darf es eure Katze auch mal kennenlernen. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen